Fischland-Darß-Zingst ist eine kleine aber feine Halbinsel in Mecklenburg-Vorpommern, zwischen Ostsee und der Darß-Zingster Boddenkette. Sie ist aber nicht irgendeine Halbinsel, sondern die schönste Halbinsel Deutschlands. Nicht ohne Grund bezeichnen die FDZ-ler ihre Halbinsel als "halb Insel, halb Paradies". Und damit haben sie nicht ganz unrecht, denn Fischland-Darß-Zingst ist ein Urlaubstraum für Seelenbaumler, Abenteurer, Sportler, Sonnenanbeter, Naturliebhabern und Kunstinteressierten. Und das nicht ohne Grund: die Halbinsel ist ursprünglich und traditionell. Die einzigartige Natur hat Künstler schon vor einhundert Jahren angelockt. Doch Fischland-Darß-Zingst ist noch viel, viel mehr.

Strand in Prerow

Strand in Prerow (Bild: Weststrandbooking)

Fischland-Darß-Zingst – ein großer Name für eine kleine Halbinsel

Hier gibt es sozusagen drei in eins: drei Teile haben sich zu einer Halbinsel zusammengefunden. Im Südwesten der Halbinsel liegt Fischland, in der Mitte der Darß und im Osten die Halbinsel Zingst. Genaugenommen ist die Halbinsel also eine Halbinselkette, die gerade einmal 45 Kilometer lang ist. Spannend auch: Fischland gehört historisch zum Landesteil Mecklenburg während der Darß bereits zu Vorpommern gehört. Die Grenze verläuft in Ahrenshoop auf dem Grenzweg. Klar, wo auch sonst?

 

Einst waren Fischland, Darß und Zingst Inseln. Doch im 14. Jahrhundert wurden die Flutrinnen von Fischland und Darß künstlich geschlossen. Im 19. Jahrhundert folgt Zingst. Damit wurden die Insel dauerhaft mit dem Festland verbunden. Auf der Halbinsel befinden sich die gemeinden Zingst, Prerow, Wieck a. Darß, Born a. Darß, Ahrenshoop und Wustrow.

Darßwald (Bild: Weststrandbooking)

Darßwald (Bild: Weststrandbooking)

Von urwüchsigen Wäldern und dem schönsten Strand Europas

Ja, die Ostsee Halbinsel hat ihn, den schönsten Strand Europas. Er gehört sogar zu den zehn schönsten Stränden der Welt. Die Rede ist vom Weststrand, der sich an der Westküste von Fischland-Darß-Zingst befindet. Abgeschieden und von einer einzigartigen Wildheiten und zugleich Romantik ist dieser Ostseest5rand etwas ganz Besonderes. Hier kann man die unbändige Natur erleben. Umgestürzte Bäume, Windflüchter eine ein feiner Sandstrand sind kennzeichnend für den Weststrand. Das Land hat hier einen ganz besonderen Charme. Die salzige Luft scheint hier klarer als anderswo und belebt Geist, Körper und Sinne.

 

Doch nicht nur der Westrand steht für die Einzigartigkeit von Fischland-Darß-Zingst. Fast schon etwas unheimlich wird es im Darßwald und dem Geisterwald von Fischland-Darß-Zingst. Der Darßwald beginnt gleich neben dem Weststrand. Einst wurde der Wald als Weideland genutzt. Heute wird er nur wenig bewirtschaftet, um seine Ursprünglichkeit zu erhalten. Neben Fichten und Eiben wachsen hier Douglasien, Buchen und Lärchen. Hirsch und Reh und viele andere heimische Tiere haben hier ein Zuhause. Der Wald ist von einem Netz von Wanderwegen, Radwegen und Reitwegen durchzogen. Teilweise führen die Wege über Holzbohlen, die sumpfiges Gebiet überqueren.

 

Fischland-Darß-Zingst ist Teil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft.

Muscheln am Ostseestrand (Bild: Weststrandbooking)

Sonnenuntergang in Prerow (Bild: Weststrandbooking)

Von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten

Man mag es kaum glauben, aber dieses kleine Fleckchen Erde hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Angefangen vom Leuchtturm Darßer Ort über zahlreiche Museen bis hin zu scheinbar unscheinbaren Sehenswürdigkeiten mit AHA-Effekt wie den reedgedeckten Häusern oder den schon weltweit bekannten Darßer Türen. Seebrücken in Prerow und Zingst, die Tauchgondel in Zingst, CARTOONAIR am Meer in Prerow, die Kunstkolonie in Ahrenshoop, ja, es scheint kein Ende zu geben. Besonders die Kunstkolonie ist ein Magnet, der jährlich viele tausende Besucher anzieht. Mit einem Ostseeurlaub ist es nicht getan.

Was ist denn los auf dem Darß?

Und das nicht nur im kleinen Rahmen. Einige Veranstaltungen sind inzwischen weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und ziehen Besucher an. Dazu gehören sportliche Veranstaltungen wie der Darß-Marathon, aber auch kulturelle und traditionelle Veranstaltungen wie das Darßer Tonnenabschlagen, das Darßer Naturfilmfestival oder das Spektakel "Lichtertanz der Elemente". Ganz klar, auf Fischland-Darß-Zingst feiert man gern, viel und lange. Ein echtes Highlight sind auch die Zeesboot-Regatten. Wenn die Schiffe mit den typisch rotbraunen Segeln über den Bodden fliegen, fühlt man sich in der Zeit zurückversetzt.

Doch auch die Natur hat ihre ganz eigenen Veranstaltungen auf dem Darß. Jedes Jahr im Herbst gibt es ein besonderes Highlight: die Kraniche machen hier von September bis Anfang November Halt auf ihrem Weg in den Süden. Bis zu 60.000 Kraniche sind hier zu beobachten.

Lichtertanz der Elemente

Lichtertanz der Elemente (Bild: Shutterstock / S. Kuelcue)

Auf dem Darß gibt es was auf den Gaumen

Wer einen Ostseeurlaub verbringt, möchte sich natürlich auch kulinarisch verwöhnen lassen. Und was liegt an der Ostsee näher als ein regionales Fischgericht. Das klassische Fischbrötchen, traditioneller Labskaus oder geräucherter Fisch sind nur einige der leckeren Gerichte, die hier geboten werden. Doch nicht nur Fisch wird hier fangfrisch verarbeitet und angeboten. Fischland-Darß-Zingst ist auch für sein Wild berühmt. Abgerundet wird alles mit einem verführerischen Sanddorneis. Gerade auf der kleinen Halbinsel wird besonders auf regionale Produkte geachtet. Dafür gibt es inzwischen sogar ein Label. "ländlichfein" steht für regional erzeugte Bioprodukte.

 

Allergiker und Architekten ...

Allergiker und Architekten Ferienhaus WIECKin (Bild: WIECKin)

Campingplatz oder Ferienhaus? Alles ist möglich!

Einfacher Campingplatz oder luxuriöses Ferienhaus auf dem Darß – die Angebote sind vielfältig. So lässt sich die Unterkunft im Ostseeurlaub individuell anpassen. Während die einen eher der Natur nah sein möchten, möchten die anderen nicht auf Luxus verzichten. Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst hat sowohl das eine als auch das andere zu bieten. Campingplätze gibt es an Ostsee und Bodden. Hier können Urlauber einen wild-romantischen Urlaub verleben. Möchte man nicht auf seine Privatsphäre verzichten, sind die zahlreichen Ferienwohnungen und Ferienhäuser eine gute Wahl. Und auch das Allergiker Ferienhaus auf dem Darß gibt es, schließlich ist das Klima hier geradezu perfekt dafür.

 

Übrigens ist Weststrandbooking ein kleines aber feines Liebhaber Bookingportal, auf dem man besondere Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf dem Darß buchen kann.

Texterlounge, am 10.02.2019
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
a.sansone (Lechweg - Wie es ist an einem Wildfluss zu wandern)
Eigenwerk (Kann man im Sommer auf die Zugspitze?)

Laden ...
Fehler!