Welche Fehler Sie bei dünnem Haar vermeiden sollten

Nicht jede Haarlänge ist für dünne Haare geeignet. Lange Haare können mitunter sehr strähnig wirken, vor allem, wenn sie nicht frisch gewaschen sind. Wenn Sie Frauen mit einem Stufenschnitt beneiden, und diesen gerne selbst tragen würden, vergessen Sie das Vorhaben, wenn Sie glatte Haare haben, heute übrigens moderner Sleek Hair genannt. Haare, die auf gleicher Länge geschnitten sind, wirken voller, auch wenn man vermuten könnte, Stufen würden mehr Volumen ins Haar bringen. Wenn Sie gelocktes Haar haben, kann man eine Stufe wagen. Allerdings sollten in diesem Fall nur die Spitzen gestuft werden und das auch nur sehr sparsam in einem direktem Übergang. Verwenden Sie bei feinem Haar nur Shampoo, das Ihre Haare nicht beschwert. So genannte Volumenshampoos verhelfen zu mehr Fülle. Dünnes Haar neigt meist dazu zu fliegen, oder sich statisch aufzuladen. Diese Produkte verhindern diesen Effekt. Vermeiden sollten Sie auch unbedingt Shampoos mit Silikonen, da die Haare mit einem Schutzfilm umgeben werden. Dies beschwert und lässt die Frisur schlaff und schwunglos aussehen.

Frisuren für dünne Haare - Tipp No. 1: Pixi Cut und Bob

Für dünnes Haar sind gerade Schnitte vorteilhaft. Empfehlenswert für Frauen mit feinem Haar ist daher der Bob. Die Haarlänge spielt dabei keine so entscheidende Rolle. Der freche kurze Pixi Cut eignet sich allerdings nicht für extrem dünnes Haar. Darüber hinaus steht diese Trendfrisur eher Frauen mit einem schmalen Gesicht.  Hinten und an der Seite werden die Haare extrem gekürzt, der Pony fällt bei diesem Schnitt frech in die Stirn.

Promiente Verwandlungen mit dem Pixi Cut
So einfach ist der Messy-Bun-Look

Frisuren für dünne Haare - Tipp No. 2: Messy Bun-Look für lange Haare

Optisch Volumen zu schaffen, ist mit dem Messy-Bun-Look ganz leicht und schnell möglich. Sie benötigen hierzu lediglich ein Haargummi um die Haare möglichst weit oben am Kopf zu einem Zopf zusammen zufassen. Nun nur noch ein wenig Styling der einzelnen Strähnen, sodass die Haare locker fallen und der Messy-Bun ist fertig. Dieser Look eignet sich hervorragend für dünnes gelocktes Haar.

Frisuren für dünne Haare - Tipp No. 3: Steckfrisuren

Normalerweise ist das einzelne Haar etwa 0,05 bis 0,08 Millimeter dick. Auf lediglich dieh die Hälfte davon kommt dünnes Haar. Kein Wunder also, dass die Frisur platt und wenig voluminös wirkt. Um das Haar etwas aufzubauschen, werden die Haaransätze leicht toupiert. Nun das Haar sehr locker an den Seiten nach hinten nehmen und mit Nadeln oder Spangen fixieren.

Vorschaubild: pixabay.com

© Edelgard Kleefisch

Locken in feinem langen Haar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: Daniel Rennen / pixelio.de

Laden ...
Fehler!