Weihnachtlicher Christstollen mal anders - Fruchtalarm ...

Jeder kennt ihn und jeder mag ihn: den Christstollen. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit steht er auf dem Tisch und sieht gut aus. Unter dem Weihnachtsgebäck zählt er zu den klassikern. Doch muss es nicht immer nur die einfache Variante sein. Mit einigen Früchten verfeinert wird des Deutschen liebstes Gebäck zu einer leckeren Gaumenfreude.

Früchte Nussstollen - Zutaten für ca. 20 Scheiben

 

  • 300g Mehl, Typ 405
  • 150g Mehl, Typ 1050
  • 100g zarte Haferflocken
  • 2 Pck. Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Milch
  • 125g Akazienhonig
  • 200g Margarine
  • 100g getrocknete Feigen
  • 100g getrocknete Datteln
  • 100g getrocknete Aprikosen
  • 150 ml Apfelsaft
  • 100g gehackte Mandeln

 

Zum Bestreichen:

  • 100g Margarine
  • 3 EL Puderzucker

 

Zubereitung - ... in nur vier Schritten

  1. Beide Mehlsorten mit Haferflocken, Hefe und Salz in einer großen Rührschüssel vermischen. Milch erhitzen und lauwarm werden lassen. Die lauwarme Milch zusammen mit Honig und Margarine zum Mehl geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Für ca. 1 Stunde zugedeckt an einen warmen Ort stellen und gehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Feigen, Datteln und Aprikosen in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Früchte nun mit dem Apfelsaft übergießen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Danach die Früchte abtropfen lassen.
  3. Den Teig noch einmal kurz durchkneten und mit einer Teigrolle zu einem Rechteck (ca. 40 x 30 cm) ausrollen. Die Früchte und Mandeln gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Nun den Teig von der breiten Seite her vorsichtig aber fest aufrollen und zu einem Stollen formen. Die Teigrolle mit der Kante nach oben auf ein gefettetes Backblech legen. Anstatt das Backblech ein zu fetten kann auch Backpapier verwendet werden. Die Teigrolle zugedeckt weitere 20 Minuten gehen lassen.
  4. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen und den Stollen 40 Minuten backen. Danach den noch heißen Stollen mit Margarine bestreichen und mit Puderzucker bestäuben

Aprikosen-Stollen - Zutaten für ca. 36 Scheiben

  • 200g getrocknete Aprikosen
  • 100 ml Scherry
  • 500g Mehl
  • ½ TL Salz
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 75g Zucker
  • 250g Butter
  • 75g Butterschmalz
  • 125 ml lauwarme Milch
  • Schale und Saft einer unbehandelten Orange
  • 200g gehackte Mandeln
  • 200g Marzipan-Rohmasse
  • Puderzucker

Zubereitung - ... mit Sherry

  1. Aprikosen in Würfel schneiden und im Sherry ca. 2 Stunden ziehen lassen.
  2. Mehl, Salz, Trockenhefe und Zucker in einer Rührschüssel mischen. Von der Butter nur 175g zusammen mit dem Butterschmalz in einem Topf schmelzen lassen. Die lauwarme Milch mit dem Saft und der Schale einer Orange hinzu geben. Das Ganze zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
  3. Die Aprikosen in einem Sieb abtropfen lassen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Nun die Aprikosen und die Mandeln darauf gleichmäßig verteilen. Die Teigränder einschlagen und erneut oval ausrollen. In die Mitte des Teigs eine Mulde drücken. Das Marzipan zu einer Rolle formen und in die Mulde legen. Den Teig nun darüber klappen, so dass eine Stollenform entsteht und weitere 15 Minuten gehen lassen.
  4. Den Stollen in einem vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 50 Minuten backen. Die restliche Butter schmelzen und den noch warmen Stollen damit bestreichen. Vor dem Servieren den Stollen noch mit Puderzucker bestäuben.

Christstollen - Der klassiker unter den Stollen

Zutaten für ca. 20 Scheiben

  •  200g Rosinen
  • 100g Korinthen
  • 100 ml Rum
  • 375g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 50g Zucker
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Christstollengewürz
  • 2 Eier
  • 175g weiche Butter
  • 100g Orangeat
  • 100g Zitronat
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 2 -3 EL Puderzucker

Zubereitung - Ein Klassiker entsteht

Wer den Christstollen nicht mit Früchten mag, hier nun die Zubereitung des Klassikers.

  1. Die Rosinen und Korinthen mit Rum übergießen und über Nacht ziehen lassen.
  2. Das Mehl in eine Rührschüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröckeln. 1 TL Zucker und die lauwarme Milch hinzufügen und alles gut verrühren. Den Vorteig ca. 15 Minuten gehen lassen.
  3. Restlichen Zucker, Vanillezucker, Salz, Christstollengewürz, Eier und Butter dem Vorteig hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Nun den Teig zugedeckt an einem warmen Ort solange gehen lassen, bis er eine doppelte Größe hat.
  4. Die Rosinen und die Korinthen abtropfen lassen und zusammen mit Orangeat, Zitronat und Mandeln unter den Teig kneten. Danach den Teig zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.
  5. Den Teig zu einem Rechteck (ca. 30 x 20 cm) ausrollen. Von der längeren Seite her aufrollen und mit der Teigrolle längs eine Vertiefung eindrücken. Die linke Seite leicht versetzt auf die rechte Seite schlagen. Die Mitte der Teigrolle mit den Händen der Länge nach zu einem Wulst formen.
  6. Den Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und weitere 15 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 50 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Autor seit 6 Jahren
17 Seiten
Laden ...
Fehler!