Knuspriges Gebäck zum Frühstück

Ein festliches Frühstück beginnt mit einer Auswahl an feinem Gebäck und knusprigen Brötchen. Für den Osterbrunch oder auch für jedes andere Fest plant man diese leckeren Gebäckteilchen aus einem Quark-Öl-Teig ein. Mit der guten Formbarkeit wird der Teig zu einem Tausendsassa in der Küche. Man kann von Figuren über Gebildbrot bis hin zu Osterkränzen schöne Gebäckstücke formen und ausbacken. Mit einer Garnitur aus Rosinen oder Mandeln lassen sich Gesichter bilden oder feine Muster legen. Diese Brötchen hier sind nur mit etwas Leinsamen bestreut, dazu eignen sich auch Mohn oder Sesam. Wer verschiedene Gebäckspezialitäten backen möchte, kann so etwas mit der Garnitur der Brötchen variieren. Osterhäschen, Brezeln, Hörnchen oder Osternester formt man aus dem leicht zu bearbeitenden Teig.

Zutaten für Frühstücksgebäck

400 Gramm Quark
1 Viertelliter Öl
2 Eier
1 Päckchen Backpulver
150 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
Salz
8 Esslöffel Milch
800 Gramm Mehl
1 Eigelb
Leinsamen

Teig für Gebäck


In einer großen Schüssel rührt man aus dem Quark, den beiden Eiern und der Milch eine Masse an, die mit dem Zucker, Vanillezucker und einer kräftigen Prise Salz gewürzt wird. Unter die glatt gerührte Masse gibt man dann das mit dem Backpulver gesiebte Mehl und knetet den Teig gut durch.
Den fertigen Teig teilt man dann in etwa 16 gleich große Teile, die dann getrennt weiterbearbeitet werden. Für Osternester wird ein Teigteil in zwei Rollen geformt, die etwa 20 Zentimeter lang sind. Man windet sie umeinander und schließt sie zu einem Ring.
Für Brötchen teilt man den Teig in zwei Teile, formt ihn zu zwei Kugeln und setzt diese aneinander auf dem Blech, so dass sie sich gerade berühren.
Für Brezeln formt man aus dem Teig zwei lange Rollen, die dann je zu einer Brezel verschlungen werden.
Für einen großen flechtet man aus drei Rollen dieser Teigteile einen Zopf und steckt die Enden unsichtbar unter. Dieser Zopf kann nach dem Einpinseln mit Eigelb mit der Oberseite in Zucker gedrückt werden.
Kleine geflochtene Kränze sind auch sehr hübsch, vor allem als Dekoration auf einem Buffet.

Backen bei Mittelhitze

Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech werden die ausgeformten Gebäckstückchen aufgelegt mit etwas Abstand, mit dem verquirlten Eigelb bestrichen und mit Mohn, Zucker, Sesam oder Leinsamen bestreut und dann etwa 20 Minuten bei 180 Grad gebacken. Guten Appetit!

Wer auch bei Pagewizz Artikel schreiben und ein Nebeneinkommen erzielen möchte, kann sich unter diesem Link anmelden.

Brot und Brötchen
Immortelle, am 20.03.2013
6 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Kerstin Schuster (Wie macht man gefüllte Champignons?)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Wie macht man Tiramisu? Original und leckere Variationen dazu)

Autor seit 6 Jahren
164 Seiten
Laden ...
Fehler!