Ausdauertraining

Wir unterscheiden hier zwischen:

Lokaler Ausdauer: Weniger als 17 Prozent der gesamten Muskulatur werden beansprucht z.B. Liegestützen.

 

Allgemeine Ausdauer: Mehr als 17 Prozent der gesamten Muskulatur werden beansprucht z.B. Joggen

 

Wichtig! Beim Gesundheitssport kommt es darauf an, die allgemeine Ausdauer zu trainieren, denn nur so treten im Körper die positiven Anpassungserscheinungen des Organismus auf.

Gesundheitssport - Ausdauertraining für Jung und Alt

Aufwärmen - Ein Muss auch für Profis!

Als erstes sollte mit dem Aufwärmen begonnen werden, damit sich Körper und Seele auf die kommende Belastung einstellen können. Hierfür eignen sich leichte Lauf- und Dehneinheiten. Je nach Sportart sollte der Körper aber auch langsam auf die sportartspezifischen Bewegungsabläufe vorbereitet werden. Die Glieder sollten also beim Aufwärmen so bewegt werden, wie es später im Ausdauerteil auch der Fall ist.

Positive Effekte des Gesundheitssport - Gesund und Spaß dabei

Das Training hat nicht nur positive Auswirkungen auf den Stoffwechsel und das Herz-Kreislaufsystem, sondern auch auf das gesamte Wohlbefinden. Das Risiko krankhaft Übergewichtig zu werden und an Krebs oder Herz-Kreislaufproblemen zu erkranken kann durch regelmäßiges Training reduziert werden. Auch wenn beim Gesundheitssport das Ausdauertraining im Vordergrund steht, so sollte auch das Muskel-/Krafttraining, sowie Beweglichkeitsübungen (Stretching) nicht vernachlässigt werden. Für einen gesundheitsorientierten Lebensstil sind auch die richtige Ernährung sowie Zeit für Entspannung wichtig. Also starten Sie noch heute durch!

Häufigkeit - Regelmäßigkeit ist auch im Gesundheitssport das A und O

Es sollte mindestens 2 mal pro Woche trainiert werden. Noch besser wären 3 mal wöchentlich. Wichtig ist, sich realistische Ziele zu setzen und das Training nicht in zusätzlichen Stress ausarten zu lassen.

Positive Effekte des Gesundheitssport - die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut

Das Training hat nicht nur positive Auswirkungen auf den Stoffwechsel und das Herz-Kreislaufsystem, sondern auch auf das gesamte Wohlbefinden. Das Risiko krankhaft Übergewichtig zu werden und an Krebs oder Herz-Kreislaufproblemen zu erkranken kann durch regelmäßiges Training reduziert werden. Auch wenn beim Gesundheitssport das Ausdauertraining im Vordergrund steht, so sollte auch das Muskel-/Krafttraining, sowie Beweglichkeitsübungen (Stretching) nicht vernachlässigt werden. Für einen gesundheitsorientierten Lebensstil sind auch die richtige Ernährung sowie Zeit für Entspannung wichtig. Also starten sie noch heute durch!

Gesundheitssport - Ausdauertraining für Jung und Alt

Chris, am 26.11.2012
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 4 Jahren
8 Seiten
Laden ...
Fehler!