Kelten feierten das Samhain-Fest - der Beginn des keltischen Jahres

Bei uns freuen sich besonders Kinder auf das Halloween-Fest, an dem es nicht nur Süßigkeiten und Geschenke gibt, sondern auch herrlich gruselige Kostüme angezogen werden dürfen. Spaß bereitet es den Kids verkleidet von Haus zu Haus zu ziehen und mit dem Spruch "Süßes oder Saures" Kleinigkeiten zu erbitten und den Öffnenden einen gehörigen Schrecken mit ihrer Verkleidung einzujagen. Seit 1990 beobachtet man in einigen europäischen Ländern ein vermehrtes Interesse am Halloween-Brauch. Teilweise haben Länder das Fest, so wie es heute gefeiert wird, mitgeprägt. Die Steiermark beispielsweise, die als Kürbisanbaugebiet gilt, brachte den Halloween-Kürbis mit ein.

Dass es zu diesem explosionsartigen Interesse an diesem Fest gekommen ist, daran haben vermutlich auch die Medien einen erheblichen Anteil. Immer häufiger liest man in Hochglanz-Magazinen und Boulevard-Blättern davon, wie Prominente dieses Fest feiern. Eine begeisterte Anhängerin des Gruselfestes ist beispielsweise Heidi Klum, die jährlich mit außergewöhnlichen Verkleidungen Aufsehen erregt. Aber auch Süßwaren- und Saison-Artikel-Hersteller haben diesen neuen Trend schnell für sich entdeckt und verdienen gut daran.

Bildquellenangabe: Gerd Altmann/pixelio.de

Halloween-Party für Erwachsene

Um Halloween richtig zu feiern, darf natürlich die entsprechende #Verkleidung nicht fehlen. Auch Erwachsene sehen einen gegebenen Anlass, wieder einmal ausgelassen mit Freunden zu feiern. Für Erwachsene darf es dann schon richtig schaurig und gruselig bei der Feier hergehen. Blutgetränke Tischdecken und klebrig wirkendes Spinngewebe schaffen eine schaurige und ekelige Atmosphäre. Je ausgefallener und origineller die Dekos aussehen, umso mehr Halloween-Stimmung kommt bei den Feiernden auf. Stellen Sie sich vor, auf dem Tisch steht ein köstlicher Salat, indem sich eine riesige Spinne eingenistet hat. Oder Sie finden in einem Pudding eklige und fast echt aussehende Kakerlaken. Blutige Accessoires dürfen genauso wenig fehlen, wie entsetztlich zugerichtete Körperteile. Wenn den Gästen so richtig ein Schauer über den Rücken läuft, ist das Fest ein voller Erfolg und wird noch lange für Gesprächstoff sorgen.

 

Bei Kindern sollten die Dekos nicht zu Alpträumen führen

Eine dezente Deko mit Halloween-Kürbis-Teelichtern, einer Fledermaus-Lichterkette oder Luftballons mit Halloween-Motiven, könnten beispielsweise für die richtige Atmosphäre bei der Feier der Kleinen sorgen. Kinder haben meist sowieso viel mehr Spaß am Verkleiden, und wenn das Essen sehr einfallsreich auf dieses Fest ausgerichtet ist, sind die Kids rundum zufrieden.

Ein besonders herrlicher Spaß für Kinder - der Halloween-Wackelpudding. Dekorieren Sie hierzu doch ganz einfach einmal einen Wackelpudding mit Fruchtgummis. Zur Verzierung eigenen sich beispielsweise Colaschlangen, Geisterspinnen oder Vampire von einem bekannten Fruchtgummi-Hersteller.

© Edelgard Kleefisch

Ein Halloween-Kinderlied
Elli, am 08.10.2011
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!