Handmixer

HandmixerBeim Umzug meiner Großmutter fiel mir letztens ein interessantes Gerät in die Hände. Ein uralter mechanischer Handmixer zum Kurbeln!

Die Handmixer von ganz früher waren mit einer Kurbel zum selbst drehen ausgestattet. Da war Handarbeit gefragt. Man stelle sich das mal vor, mit diesem mechanischen Ungetüm Schlagsahne zu produzieren!

Die moderne Hausfrau hat es da viel einfacher. Zahlreiche elektrische Helfer stehen ihr zur Verfügung und sorgen für bequemes und vor allem schnelles Arbeiten.

Das bringt uns direkt zu unserem Thema, dem Handmixer. Der Handmixer ist ein eigentlich einfach aufgebautes Gerät, welches aus der Küche nicht mehr weg zu denken ist.

Grundsätzlicher Aufbau

HandmixerEin Handmixer besteht aus zwei Rührstäben, die  gegenläufig rotieren.  Die Stäbe werden über ein Getriebe von einem Elektromotor angetrieben. Das Getriebe kippt die Kraftübertragung um 90°, da der Motor in einem Handmixer horizontal eingebaut ist. Das ist ein Unterschied zum Stabmixer. Dort ist der Motor vertikal eingebaut.

 

Leistung

Die Leistung der Elektromotoren wird in Watt angegeben. Die im Handel erhältlichen Handmixer haben zwischen 200 und 500 Watt Leistung. Aber Achtung! Nicht nur eine hohe Wattzahl zeigt  eine hohe Leistung an. Man muß auch die  Anzahl der Umdrehungen die das Gerät leisten kann beachten. Der haushaltsübliche Bereich geht bei 500 Umdrehungen der Rührstäbe los. Profigeräte laufen schon mal mit mehreren Tausend Umdrehungen.


Die ganze Technik wird von einem Plastikgehäuse vor Staub, Flüssigkeiten und anderen Einwirkungen geschützt. Vor allem schützt man das Geräteinnere vor unseren Fingern, besser gesagt, die Finger vor dem Geräteinneren.

Gehäuse

HandmixerAm Gehäuse ist der Griff angebracht mit dem wir das Gerät festhalten können. Die Steuerungsknöpfe sind am Gehäuse zu finden. Gut durchdachte Gehäuse haben die Steuereinheit sinnvoll integriert, so daß man mit der Hand, die den Handmixer hält, auch gleich sämtliche Regelungsaktionen durchführen kann. Das sind zum Beispiel Drehgeschwindigkeit oder Starten und Stoppen.

Der Elektromotor wird über ein Netzteil aus der Steckdose mit Strom versorgt. Bei meiner Recherche habe ich auch von Handmixern gelesen, die mit Akkus betrieben werden. Das Prinzip scheint sich aber nicht durchgesetzt zu haben, da aktuell in großen Online-Shops keine derartigen Geräte zu finden sind. Vermutlich sind die Akkus einfach zu schwer. Man bedenke: Die Mixereinheit muß mit einer Hand vom Benutzer gehalten und zusätzlich noch durch den Teig geschoben werden. Das kostet Kraft. Deshalb sollte der Handmixer so leicht wie irgend möglich sein.

Hersteller

Es gibt am Markt viele Hersteller wobei auch bei den Handmixern gilt: "Qualität ist teurer als Ramsch, aber nicht alles was teuer ist auch Qualität." Hier mal eine Liste der bekanntesten Hersteller ( ohne wertende Ordnung und ohne Anspruch auf Vollständigkeit ):

  • BOSCH
  • Braun
  • Krups
  • Dualit
  • Clatronic
  • Philips
  • Siemens
  • Severin

Noch Fragen offen? Finden Sie noch mehr Handmixer Infos!

Handmixer-Set
Der Handmixer ist ein unverzichtbares Werkzeug in jeder Küche. Falls man mal wieder einen neuen Handmixer braucht sollte man sich gleich ein Set zulegen. Das spart Geld und Nerven.

Was sollte mein neuer Handmixer alles können?
Worauf sollte man achten beim Kauf eines neuen Handmixers? Leistung, einfache Bedienung, Robustheit und Geräuschkulisse sind da nur ein paar Schlagworte.

Handmixer Hersteller Teil 1: Braun
Was bietet mir dieser oder jener Hersteller? Gibt es Dinge die ich bei einem Hersteller speziell beachten sollte? Oder sollte man manch einen Hersteller komplett meiden? Um diese Fragen soll es in dieser Serie gehen.

Handmixer Hersteller Teil 2: Dualit
Im 2. Teil meiner Handmixer-Hersteller-Serie soll es um Dualit-Handmixer gehen. Was gibt es bei diesem Hersteller zu beachten? Sind die Geräte wirklich so gut wie man immer hört?

Handmixer Hersteller Teil 3: BOSCH
Im 3. Teil meiner Handmixer-Hersteller-Serie soll es um Bosch-Handmixer gehen. Was gibt es bei diesem Hersteller zu beachten? Sind die Geräte wirklich so gut, wie man immer hört?

Autor seit 6 Jahren
6 Seiten
Laden ...
Fehler!