Hunde im Nationalpark Wattenmeer

Im schleswig-holsteinischen Nationalpark Wattenmeer gelten besondere Regeln, die Hundehalter unbedingt beachten sollten. Hunde dürfen den Nationalpark zwar betreten, aber immer nur an der Leine! Im Nationalpark steht der Schutz der Natur und insbesondere der dort wild lebenden Tiere im Vordergrund. Auch ein noch so gut gehorchender Hund kann eine mögliche Gefahr für Wildtiere sein, indem er sich zum Beispiel brütenden Vögeln nähert.

Auch außerhalb des Naturschutzparkes gelten spezielle Regeln für das Mitführen von Hunden - mit und ohne Leine -, die es zu beachten gilt.

Hundestrände auf Schleswig-Holsteins Nordseeinseln

  • Nordseeinsel Sylt

List/Sylt: Ein Hundestrand ist am Textil- und FKK- Strand ausgewiesen.

Kampen/Sylt: Ein Hundestrand ist ausgewiesen.

Wenningstedt-Braderup/Sylt: Der Hundestrand befindet sich im nördlichen Bereich.

Westerland/Sylt: Am Nordstrand-Abschnitt 4.11 befindet sich ein Textilstrand für Gäste mit Hund sowie am Südstrand-Abschnitt 4.90 ein FKK-Strand für Gäste mit Hund.

Hörnum/Sylt: Es gibt einen Textil- und Hundestrand südlich der Schutzstation Wattenmeer und einen FKK- und Hundestrand im südlichen Bereich.

  • Nordseeinsel Föhr

Wyk auf Föhr: Es gibt einen Hundestrand am Südstrand (Zone 18).

Nieblum/Föhr: Ein Hundestrand ist ausgewiesen (Zone 37).

Utersum/Föhr: Der Hundestrand befindet sich in der Nähe des Flugplatzes.

  • Nordseeinsel Amrum

Wittdün/Amrum: Es gibt einen Hundestrand am Südstrand am westlichen Ende Richtung Kniepsand.

Norddorf/Amrum: Der Hundestrand befindet sich im nördlichen Bereich bei den Surfschulen.

  • Nordseeinsel Helgoland

Hunde sind in den Kuranlagen im Nord-Ost-Gelände und auf der Badedüne nicht erlaubt.

  • Nordseeinsel Pellworm

Es gibt drei ausgewiesene Hundestrände: am Süderkoog, nahe des Leuchtturms und an der Hooger Fähre.

  • Hallig Hooge

Hunde sind während der Brutzeit von Mai bis September grundsätzlich an kurzer Leine zu halten.

  • Hallig Langeneß

Hunde sind während der Brutzeit von Mai bis September an kurzer Leine zu halten. An den Badestellen sind Hunde nicht erlaubt.

Hundestrände an Schleswig-Holsteins Nordseeküste

  • Dagebüll

Es gibt einen ausgewiesenen Hundestrand in Dagebüll.

  • St. Peter-Ording

Hunde sind an bestimmten Abschnitten erlaubt. Hundehalter müssen sich beim Aufsichtspersonal an den Badestränden erkundigen.

  • Tönning

Einen Hundestrand gibt es vor dem Ortsteil Olversum.

  • Friedrichskoog

In Friedrichskoog-Spitze ist ein Hundestrand ausgewiesen.

  • Büsum

Hundestrände gibt es in der Nähe des Hauptstrandes in Richtung Mole (Zone 1) und in der Nähe des Sandstrandes (Zone 9).

Autor seit 4 Jahren
302 Seiten
Laden ...
Fehler!