MinD-Spielepreis 2016 - Barragoon

Die Auszeichnung des Jahres 2016 geht an das Brettspiel Barragoon. Es ist für zwei Spieler ab 8 Jahren gedacht.

Jeder Spieler verfügt über 7 Spielsteine, die er auf dem Spielbrett bewegen muss. Die Aufgabe der Spieler ist es, die gegnerischen Steine entweder zu schlagen oder bewegungsunfähig zu machen. Gleichzeitig muss er dafür sorgen, dass seine eigenen Steine bewegungsfähig bleiben, d.h. dass sie auf dem Feld ziehen können. Hierbei kommen die 32 Barragoons zum Einsatz. Diese Barragoons sind Würfel, bei denen jede ihrer 6 Seiten ein anderes Symbol zeigt. Durch geschicktes Setzen der Barragoons hindert man gegnerische Spieler an bestimmten Zügen und kann sich gleichzeitig den eigenen Weg freihalten. Wenn ein Spielstein geschlagen wird, kommen zwei neue Barragoons hinzu, die man natürlich strategisch möglichst günstig zu setzen versucht. Gleiches gilt für geschlagene Barragoons, die ebenfalls neu gesetzt werden müssen. Je mehr Barragoons auf dem Spielfeld sind, umso größer wird die Gefahr, selber eingesperrt zu werden. Gleichzeitig erhöht sich aber auch die Chance, den Gegner handlungsunfähig zu machen.

Terra Mystica - der Gewinner von 2015

2 bis 5 Spieler ab 12 Jahren erschaffen sich in diesem strategischen und friedlichen Brettspiel ihr eigenes Reich. Jeder übernimmt in Terra Mystica ein Volk mit seinen spezifischen Eigenschaften und versucht das Spielfeld zu seinen eigenen Gunsten umzuwandeln, um möglichst effektiv wirtschaften zu können. Es müssen Häuser gebaut, Rohstoffe abgebaut, Handel getrieben und Arbeiter ausgebildet werden. Weiterhin gilt es, die optimale Nähe zu anderen Spielern zu finden, denn zu große Nähe behindert das eigene Wachstum, zu wenig Nähe jedoch verhindert die Vorteile, die sich durch Nachbarschaften ergeben. In der Big Box ist bereits die erste Erweiterung des beliebten Spiels enthalten.

MinD-Spielepreis 2014: Village

Village ist ein Strategiespiel für 2 bis 4 Spieler ab 12 Jahren. Anders als bei den meisten Strategiespielen müssen hier keine Königreiche beherrscht, Armeen besiegt oder Völker angeführt werden. Village ist ein Strategiespiel auf Familienebene. Eine mittelalterliche Familie auf ihrem Hof wird über mehrere Generationen hinweg begleitet. In der ersten Generation starten 4 Personen, die eine begrenzte Lebenszeit im Spiel haben. 

Durch Heirat bzw. Geburten können neue Familienmitglieder dazukommen, durch Krankheiten und Alter sterben welche. Die Familienmitglieder werden ausgebildet, um in familieneigenen Handwerksbetrieben Güter herzustellen, mit denen gehandelt werden kann. Einige Aktionen im Spiel kosten Zeit, was die Restlebenszeit der Figuren verkürzt. Sie sind aber notwendig, um sich die zum Gewinnen erforderlichen Ruhm- und Siegpunkte zu erspielen.

Die MinD-Spielepreisnominierungen von 2011-2013

2013: Mixtour:

2 Spieler ab 10 Jahren bauen aus ihren Steinen Türme auf das Spielfeld. Die Türme müssen mindestens 5 Steine hoch werden und sollten mit einem eigenen Stein abschließen. 

 

2012: 7 Wonders:

2 bis 7 Bauherren ab 10 Jahren errichten ihre Weltwunder. Gleichzeitig verwalten sie ihre Ressourcen, treiben regen Handel und bauen die Wissenschaften aus. 

 

2011: Pandemie:

2 bis 4 Spieler arbeiten als Seuchenbekämpfungsteam gegen verschiedene Seuchen und Infektionsgefahren, welche die Menschheit und die Erde bedrohen. Gleichzeitig muss die Forschung vorangetrieben werden. 

Sonja, am 05.12.2016
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Amazon, Produktbild (Weihnachtsspiele - einige kurzweilige Spieletipps für Advent und Fe...)
Paul Sapiano, San Diego, USA (Pinatas - der Weihnachtsbrauch aus Lateinamerika)

Autor seit 6 Jahren
288 Seiten
Laden ...
Fehler!