Kartoffelgratin ist beliebt bei kleinen und großen Genießern - Ein Gratin eignet sich auch als Gericht für eine Party

Ein Kartoffelgratin ist ein leckerer Kartoffelauflauf, der rasch im Backofen gegart wird. Als Beilage oder auch als Hauptgericht ist es eines der besten Kartoffelgerichte für den Alltag oder auch für die Party. Die Kombination aus Gemüse, Käse und Knoblauchbutter wird schnell auf Backblechen gebacken und ergibt ohne viel Vorbereitung ein vollwertiges Hauptgericht. Wer für viele Personen kochen möchte, ob für Feste oder für die Party, kann im Umluftofen bis zu drei Bleche Kartoffelgratin auf einmal fertig backen. Hier finden Sie das Rezept für ein Backblech mit Kartoffel Gratin. Wenn Sie mehr Bleche backen möchten, vervielfältigen Sie einfach die Menge.

Zuerst geht es an die Vorbereitung, dafür schält man 2 Kilogramm festkochende Kartoffeln und schneidet sie in etwa einen halben Zentimeter dicke Scheiben. Damit diese nicht braun werden bis zur Verwendung, legt man sie in kaltes Wasser, das die Kartoffelscheiben möglichst bedecken soll.

Eine einfache Würzsoße für das Kartoffelgratin - Gemüse in Bestform

Eine schnell zusammengerührte Würzsoße bildet die Grundlage für das Gratin. In eine große Schüssel gibt man dreiviertel Liter Milch, Salz und Pfeffer nach Geschmack und, wenn gewünscht, einige getrocknete Kräuter. Dafür eignen sich Majoran oder Oregano.

Auf ein mit Knoblauchbutter gefettetes Backblech schichtet man die Kartoffelscheiben schuppenartig auf und salzt und pfeffert sie etwas. Die Verwendung von weißem Pfeffer bietet sich dafür an. Auf die Kartoffeln streut man etwa 250 Gramm geriebenen Gouda gleichmäßig verteilt auf. Über diese Zutaten gibt man langsam und gleichförmig die gut verquirlte Würzsoße. Eine kleine Rolle Knoblauchbutter von etwa 125 Gramm Gewicht wird in kleinen Flöckchen auf die Kartoffel-Käse-Mischung aufgesetzt. Nun muss das Ganze backen. Bei 180 Grad Celsius im Umluftbackofen wird das Kartoffelgratin in ungefähr 50 Minuten fertig gebacken. Wichtig ist, das die Flüssigkeit dann fast ganz verkocht ist, ein Gratin soll oben knusprig und in der Mitte noch cremig sein. Der verlockende Duft zieht durch das ganze Haus und macht Appetit.

Kartoffelrezept

Variationen mit Gemüse und Kartoffeln - Kartoffel-Gemüse-Auflauf

Natürlich kann man sich mit Variationen den Kartoffelauflauf oder das Kartoffelgratin abwechslungsreich gestalten. Dabei wird entweder ein Teil der Kartoffelscheiben durch Scheiben von anderen Gemüsen ersetzt oder geraspeltes Gemüse über die Kartoffeln gegeben. Schuppenförmig in abwechselnder Reihenfolge kann man Tomaten, Zucchini oder Brokkolistücke mit den Kartoffeln aufschlichten. Wenn geraspeltes Gemüse verwendet wird, sind Hokkaido-Kürbis oder Zucchini zu bevorzugen. Die Raspel werden auf den Kartoffeln verteilt und mit dem Gouda abgedeckt. In beiden Rezepten ist die oben beschriebene Würzsoße über den Gemüsen zu verteilen und die Knoblauchbutter wird ebenfalls in Flöckchen darauf gesetzt. Schön bunt sieht ein Auflauf mit Brokkoli aus, die grünen Röschen sehen einfach lecker aus zwischen den goldgelben Kartoffelscheiben. Kartoffelauflauf

Kartoffelgratin als Beilage für herzhafte Gerichte

Wenn Kartoffelgratin als Beilage für herzhafte Gerichte gereicht wird, sollte man an den deftigen Knoblauchgeschmack denken und möglichst krosse Braten oder knusprige Hähnchenteile dazu servieren. Sehr gut passen frische Gemüse dazu, wie Tomatenstücke, Gurkenscheiben oder Paprikastreifen. Frischer Salat ist eine knackige Zugabe und harmoniert gut mit der Kruste des Gratins und dem saftigen Innenleben.

Auch gebratene Tomatenscheiben und gegrillte Paprika geben dem Kartoffelgratin eine schöne geschmackliche Ergänzung. Saure Gemüse, wie Mixed Pickles, saure Zucchini oder saure Gurken, bieten geschmacklich einen interessanten Kontrast.

Für die Party bietet ein deftiges Kartoffelgericht eine willkommene Abwechslung zu Pizza und Nudelsalat. Probieren Sie doch auch den schnellen Kartoffelsalat, der auf Festen gut ankommt.

 

Ich möchte auch bei Pagewizz Artikel schreiben.Kartoffel Gratin

Immortelle, am 20.08.2011
4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Kerstin Schuster (Wie macht man gefüllte Champignons?)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Wie macht man Tiramisu? Original und leckere Variationen dazu)

Autor seit 6 Jahren
164 Seiten
Laden ...
Fehler!