Jedes Jahr in der Adventszeit beginnt das große Suchen nach leckeren Rezepten, um sich die Feiertage zu versüßen und mal so richtig zu schlemmen. Viele halten an althergebrachten Traditionen fest und bringen die köstlichsten Gerichte und Gebäcke aus Omas Rezeptbuch auf den Tisch. Wer einmal etwas anderes probieren möchte, der kann aus der Vielfalt der Empfehlungen der Pagewizz-Autoren schöpfen. Von leckerem Weihnachtsgebäck über selbstgemachte Geschenke aus der Küche bis hin zu Festmenüs und Getränkevariationen ist alles dabei.

Am Anfang steht das Plätzchen backen

Spätestens wenn am Adventskranz das erste Licht leuchtet, duftet es in vielen Häusern auch nach frisch gebackenen Plätzchen. Obwohl es hunderte von verschiedenen Rezepten gibt, wird in jedem Jahr doch immer wieder das gleiche gebacken. Das ist auch nicht verwunderlich, denn was schmeckt, will man immer wieder haben. Pagewizz-Autoren haben hier ihre persönlichen Favoriten vorgestellt. Manche davon schmecken natürlich nicht nur zur Weihnachtszeit. Leckere Plätzchen haben ohnehin das ganze Jahr über Saison.

Stollen und Lebkuchen haben Tradition

Beim Adventskaffee darf natürlich auch der Weihnachtsstollen nicht fehlen. Zu einer leckeren Tasse Kaffee schmeckt er nicht nur in der traditionellen Variante. Lebkuchen sind ebenso ein klassisches Weihnachtsgebäck. Interessantes dazu erfahren sie hier.

 

 

Foto: Claudia Hautumm/pixelio.de

Festliche Torten und Kuchen

Wer keinen Stollen mag oder einfach schon zuviel davon gegessen hat, der darf natürlich auch anderes festliches Gebäck auftischen. Schokoladentorten sind zu Weihnachten immer eine besondere Delikatesse. Aber auch andere festliche Kuchen dürfen serviert werden.

Gans und Ente sind die Favoriten für das Festmahl

In vielen Familien steht zu Weihnachten Geflügel auf dem Speiseplan. An erster Stelle steht in Deutschland wohl der Gänsebraten, der mit Rot- oder Grünkohl und Klößen oder Knödel immer ein festliches Mahl ergibt. Aber neben Ente ist auch Wild oder die klassische Roulade ein willkommener Gaumenschmaus.

 

Foto: Josef Kattner/pixelio.de

Fischgerichte

Wer etwas leichter speisen möchte, der sollte einmal diese Fischvariationen als Alternative für die fettreichen Fleischgerichte auf die weihnachtliche Tafel bringen.

Glühwein, Punsch und Cocktails

Zu Weihnachten soll es auch etwas Besonderes zu trinken geben. Wenn es draußen stürmt und schneit, dann kann ein würziger Glühwein in der warmen Stube die Sinne verzaubern. Am besten schmeckt er wohl doch selbstgemacht. Hier finden Sie auch eine leckere Variante ohne Alkohol für Kinder. Wer abends mit der Familie oder Freunden zusammen sitzt, mixt sich gern mal einen Cocktail. Selbstgemachte Liköre kommen bei Gästen ebenfalls immer gut an. Inspirationen dazu liefern auch Pagewizz-Autoren.

Foto: Joujou/pixelio.de

Geschenke selbstgemacht

Wer nicht Unmengen Geld auf dem Weihnachtsmarkt ausgeben möchte oder auf der Suche nach einem individuellen Geschenk ist, der kann mit Hilfe dieser Anleitungen die weihnachtlichen Leckereien selbst herstellen.

Bratapfel


Zum Abschluss noch einen Klassiker der Adventszeit. Zwei wunderbare Rezepte für köstlich duftende Bratäpfel. Marzipan ist dabei ein unverzichtbarer Bestandteil. Aber man kann ihn auch mit anderen Gewürzen befüllen.

Die schlanke Linie

Den meisten wird es schwerfallen, bei diesen unwiderstehlichen Angeboten auf die schlanke Linie zu achten. Aber auch dafür halten Pagewizz-Autoren ein paar Ratschläge bereit.

Autor seit 6 Jahren
99 Seiten
Laden ...
Fehler!