Hyaluronsäure Kapseln werden als Wunderwaffe gegen Hautalterungen und Gelenkbeschwerden gehandelt. Kosmetiker sowie Hersteller vertreten diese Meinung natürlich vehement. Orthopäden sind da allerdings anderer Meinung, sie glauben dass solche Kapseln bei Gelenkproblemen keinerlei Erfolg bringen, sondern in diesen Fällen lediglich ein Versuch mit einer Spritzenbehandlung direkt ins Gelenk angeraten sei. Schaut man sich jedoch die Meinungen verschiedener Verwender von Kapseln an, könnte vielleicht doch ein Fünkchen Wahrheit in der Wirksamkeit liegen. Wem soll man nun Glauben schenken?

Falten und Schmerzen - was bringt das angebliche Wundermittel?

Wenn Hyaluronsäure unter die Haut gespritzt wird, kann dies kleinere Falten tatsächlich aufpolstern. Wie schon erwähnt, ist es nicht nur die Säure selbst, sondern auch der ausgelösende Effekt, der hier wirkt. An der Stelle, wo der Hyaluronsäurefiller unter die Haut gegeben wird, wird die Speicherung von Wasser unterstützt. Darüber hinaus wird auch die Austrocknung der Haut verhindert. Sie sieht wieder frisch und jugendlich elastisch aus. Der Effekt zeigt sich meist sehr schnell. Für die Aufpolsterung muss man einen stolzen Preis einkalkulieren und man sollte bedenken, dass der Erfolg, bis auf einen kleinen Rest zeitlich begrenzt ist. Behandlungen in Form von Spritzen dürfen übrigens nicht nur Mediziner ausführen, sondern auch Heilpraktikern ist das Unterspritzen mit Hyaluronsäure erlaubt.

Orthopäden verwenden Hyaluronsäure-Medikamente

Wer beispielsweise unter einer Kniegelenksarthrose leidet, wird sich bestimmt schon einmal mit dem Thema Hyaluronsäure beschäftigt haben. Ein Hyaluronsäure-Medikament (Link führt zu einer Information bei Stiftung Warentest) kann vom Orthopäden mittels feiner Nadel ins Gelenk gebracht werden. Auch hier entfaltet sich der Wasser bindende Effekt, was sich positiv auf die Gelenkflüssigkeit und die Schmerzen auswirkt. Allerdings ist das Ergebnis nicht immer von Erfolg gekrönt. Es wird von unterschiedlichen Erfahrungen berichtet. Außerdem sollte man die möglichen Nebenwirkungen nicht außer Acht lassen. Im ungünstigsten Falle kann es zu einer sehr schmerzhaften Gelenksentzündung kommen. Informieren Sie sich daher bei Ihrem behandelnden Arzt genauestens über die Chancen und Risiken.

In dem unten eingefügten Youtube-Video sieht man ganz gut, wie sich das Pulver in Verbindung mit Wasser aufplustert.

Was können Kapseln bewirken?

Eine weitere Möglichkeit, die sowohl der Haut und auch den Gelenken zugutekommen soll, ist die Einnahme von Hyaluronsäure Kapseln. Über die orale Aufnahme gelangt das Produkt, welches auf pflanzlicher Basis hergestellt wurde, in den Stoffwechsel und entfaltet auf diesem Wege seine Wirkung.
Dass diese Substanz so einen Einfluss auf die Gelenkschmiere nehmen soll, wird von Medizinern und in Studien angezweifelt. Liest man hingegen Kundenbewertungen bei Amazon, scheint es bei Beschwerden im Knie doch hin und wieder zu Linderung der Beschwerden führen. Vielfach wird darüber hinaus auch über eine Verbesserung des gesamten Hautbildes berichtet. Als möglicher Interessent steht man vor der Entscheidung: Soll ich einen Versuch wagen oder nicht? Diese Entscheidung kann Ihnen leider natürlich niemand abnehmen.

Bitte beachten Sie: Dieser Artikel mit reinem Informationsgehalt kann keinen fachkundigen Rat Ihres Arztes und Apothekers ersetzen!

Text © Edelgard Kleefisch

Laden ...
Fehler!