Zitronen-Minz-Öl

Zutaten für 5 Portionen:

Olivenöl - nativ 1/2 Liter • 1 Stange Zitronengras • 15 Minzblätter

Zubereitungszeit 10 min - Gesamtzeit 1999 min:

Zubereitung: Das Zitronengras wird mit einem Messer der Länge nach aufgeschnitten, dann legt man es zwischen Frischhaltefolie und bearbeitet es mit einem Fleischklopfer. Man nennt es auch das Zitronengras aufbrechen. Zuerst gibt man die 15 Minzblätter in eine Falsche mit breiter Öffnung und stellt dann die Stange Zitronengras drauf. Nun wird es noch mit Olivenöl nativ übergossen, verschlossen und kommt für 4 Wochen an einen warmen, aber nicht zu heißen Ort. Es ist darauf zu achten, das die Minzblätter nicht an der Oberfläche schwimmen, denn sie könnten anfangen zu schimmeln. Nach wir Wochen gießt man das Öl ab um die Minzblätter und das Zitronengras zu entfernen. Nun kann das Öl in die Portionsflaschen gegeben werden. Hat diese einen Korken kann man den durch Frischhaltefolie vom Öl trennen.

Kräuteröl a la Italiano

Zutaten für 5 Portionen:

2 Zweige Oregano • 2 Zweige Basilikum • 2 Knoblauchzehen • 1/2 Liter Olivenöl

Zubereitungszeit 5 min - Gesamtzeit 2000 min:

Zubereitung: Die Knoblauchzehen schälen und andrücken. Oregano und Basilkumzweige gut spülen und abtrocknen. Das Oregano, das Basilikum und den Knoblauch in eine Flasche geben und mit Olivenöl übergießen. Die Flasche gut verschießen und 6 Wochen an einen warmen Ort zum ziehen stellen. Nach 6 Wochen kann man die Portionsflaschen mit einem kleinen Oregano oder Basilikum Zweig vorbereiten und das Öl hineinfüllen. Wer will kann natürlich auch noch eine Knoblauchzehe dazu tun. Sieht Optisch schön aus, aber der Geschmack wird natürlich auch intensiver.

Getrocknete oder Frische Kräuter

Zur Kräuteröl-Zubereitung kann man beide Arten von Kräutern verwenden. Wobei getrocknete, natürlich nicht so dekorativ wirken und schon im Vorfeld viele ätherischen Öle verloren haben.

Bei frischen Kräutern jedoch sollte man aufpassen das das Öl nicht zu trüb wird oder sich absetzt. Es sollten auch keine frische Kräuter an der Oberfläche stehen beziehungsweise darüber hinausschauen, denn diese könnten anfangen zu schimmeln.

Kräuteröl Hot-Shot

Zutaten für 5 Portionen:

1 Clillischote rot • 1 grüne Pepperoni • 1 Knoblauchzehe • 5 rote Pfefferkörner • 5 Senfkörner • 1/2 Olivenöl

Zubereitungszeit 10 min - Gesamtzeit 2000 min:

Zubereitung: Die Chillischote und Pepperoni mit einer Nadel mehrfach anstechen und in die Flasche geben. Die Knoblauchzehe schälen und andrücken, so kommt auch die Knoblauchzehe in die Flasche. Die Senfkörner und Pfefferkörner wirden in einem Mörser kurz angestoßen und in die Flasche gegeben. Nun kommt das Olivenöl in die Flasche. An einem warmen Ort, darf der Ölansatz nun 6 Wochen ruhen, dann wird er in die Portionsflaschen gefüllt. Wer es schärfer mag, gibt noch eine Chilischote in die Portionsflaschen.

Kräuteröl "Frische Kick"

Zutaten für 5 Portionen:

2 Minzzweige • 2 Estragonzweige • 1 Basilikumzweig • 1/2 Liter Olivenöl

Zubereitungszeit 10 min - Gesamtzeit 2000 min:

Zubereitung: Die Kräuterzweige werden in eine Flasche gegeben und mit Olivenöl übergossen. Die Flasche stellt man am besten an einen dunklen aber trockenen und warmen Ort und läßt es dort 6 Wochen ziehen. Nach 6 Woche wird das Öl abgegossen und in die Portionsflaschen gegeben. Durch die Minze hat das Öl einen erfrischenden Kick.

5 Kräuteröl

Zutaten für 5 Portionen:

2 Dillzweige • 1 Estragonzweig • 1 Thyminanzweig • 1 Basilikumzweig • 1 Rosmarinzweig • 1/2 Liter Olivenöl

Zubereitungszeit 5 min - Gesamtzeit 2000 min:

Zubereitung: Das 5 Kräuteröl besteht, wie der Name es schon verrät aus 5 verschiedenen Kräutern. Diese gibt man in die Flasche und gibt dann das Olivenöl dazu. Es sind 2 Dillzweige um etwas mehr Geschmackintensität zu bekommen. Hat der Dill eine Dolde so kann man diese vorher leicht anklopfen. Die Flasche stellt man für 6 Wochen an einem hellem warmen Ort und läßt sie ziehen. Nach 6 Wochen wird das Öl in die Portionsflaschen umgefüllt und wieder gut verschloßen.

Kräuteröle aus eigener Herstellung - Wie verpacken?

Selbstgemachte Kräuteröle sind ein schönes Geschenk für Freunde, Bekannte und Familie, doch natürlich sollte man die Flaschen mit ein Etikett versehen. Mit etwas Stoff kann man den Verschluß überdecken. Man schneidet ein Viereck aus und bindet es dann mit einer Schleife herum. Das sieht nicht nur nett aus, sondern hat auch den Charme der Eigenherstellung.

Laden ...
Fehler!