In mehr als 300.000 Darmspiegelungen werden auch die Folgen schlechter Ernährung sichtbar

Durch Zufall stieß ich auf das Wirken von Dr. Hiromi Shinya. Der gebürtige Japaner hat sich offensichtlich leidenschaftlich der Medizin verschrieben. Er studierte in Tokio Medizin, ging später nach Amerika, um dort an einer Klinik als Gastroenterologe zu arbeiten. Schauen Sie sich das eingefügte Video einmal in Ruhe an und Sie werden nachvollziehen können, warum mich das Buch "Lang leben ohne Krankheit” von Dr. Shinya so gefesselt hat. Der Film zeigt Ausschnitte von Koloskopien und darüber hinaus Erklärungen, welche Essgewohnheiten die Untersuchten pflegten. Dieser Mediziner ist nicht nur der Entdecker des Enzym-Faktors, ihm gelang es erstmals mit einem selbst entwickelten Kolonoskop und einer Polypektomieschlinge Darmpolypen ohne Bauchschnitt zu entfernen. Er verfügt über einen Erfahrungsschatz von mehr als 300.000 Koloskopien, bei denen er er übrigens über 100.000 Polypen entfernte.

Kangenwasser - iosiniertes Wasser (basisches Wasser) vorteilhaft für die Gesundheit

Als ich das Buch von Dr. Hiromi Shinya "Lang leben ohne Krankheit” in die Hand nahm und die ersten Seiten zu lesen begann, zog es mich regelrecht durch das Buch. Seine Theorie, dass der Körper nur von einem gut gefüllten Depot an Enzymen lange gesund bleiben kann, erklärt er in verständlicher Weise. Auf dem Büchermarkt gibt es eine Menge Gesundheitsratgeber, die immer wieder Allgemeinplätze verdeutlichen, doch bei diesem Buch habe ich das Gefühl, dass der Autor durch seine täglichen Beobachtungen in der Praxis tatsächlich über fundiertes Wissen verfügt und somit wirklich einschätzen kann, was er empfiehlt. Seine Ernährungsempfehlung ist recht simpel und lässt sich eigentlich für jeden umsetzen, vorausgesetzt er ist wirklich daran interessiert, etwas für seine Gesunderhaltung zu tun. Zumindest was den Ernährungsteil angeht, anders sieht es mit Kangenwasser aus. Dabei handelt es sich um ionisiertes Wasser, das nur mithilfe eines speziellen Gerätes hergestellt werden kann. Es gibt Hersteller, die Kangenwasser Iosnisierer für 3.000 Euro anbieten. Bei solchen Preisen dürfte bei so manchem der gute Vorsatz nicht nur am guten Willen scheitern. Wasserionisierer für basisches Wasser gibt es zumindest bei Amazon um ein Vielfaches kostengünstiger. Ob die Wirkung die Gleiche ist, vermag ich jedoch nicht zu beurteilen.

Ein Ratgeber der zum Nachdenken anregt

Bei den demonstrienden Darmspiegelungen wird selbst einem Laien schnell deutlich, dass der menschliche Darm Milch- und Milchprodukte nicht gut verträgt, und dass es durch den täglichen Verzehr sogar zu Veränderungen in der Darmschleimhaut und der Funktion kommen kann. Der Autor vertritt, nicht zu unrecht wie ich meine, die Meinung, dass Milch, die eigentlich der Aufzucht der Kälber dienen soll, für den Menschen nicht gut sein kann. In der Natur trinkt kein Lebenswesen die Aufzuchtmilch eines anderen Tieres. Selbst Kälber verlieren eines Tages das Bedürfnis zu säugen. Und wir sollten uns vor Augen halten, dass selbst unsere Kinder ja nicht ein Leben lang gestillt werden. Ist es da ein Wunder, dass immer mehr Menschen an einer Laktoseintoleranz leiden? Das Buch gibt also jede Menge Anregungen sich Gedanken über die Ernährung seine Lebensweise zu machen.

Ich kann Ihnen das Buch "Lang leben ohne Krankheit” Diät- und Gesundheitstipps vom Entdecker des Enzym-Faktors nur ans Herz legen.

Bleiben Sie gesund!

Dieser Artikel ersetzt natürlich keinen fachkundigen Rat eines Arztes oder Apothekers!

Text © Edelgard Kleefisch

Elli, am 21.09.2014
4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!