Der Klassiker unter den Keksen wird oft gebacken und es gibt unzählige verschiedene Varianten. Doch wer es besonders schokoladig mag, sollte dieses Rezept mal ausprobieren. Mit einfachen Zutaten und wenigen Handgriffen gelingen diese Schoko-Cookies auch den Menschen, die sonst eher wenig Zeit in der Küche verbringen. Vor allem zu Weihnachten sind diese Cookies immer wieder beliebt, nicht nur bei Kindern.

Die Zutaten

Für die schokoladigsten Kekse der Welt braucht man neben den üblichen Zutaten natürlich jede Menge Schokolade. Hier die vollständige Liste:

 

  • 300g bittere Schokolade
  • 200g Vollmilchschokolade
  • 90g Butter
  • 2 Eier
  • 1 EL Kakaopulver
  • 90g Mehl
  • 90g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanille-Aroma
  • 1 Prise Salz
Backen macht Spaß, vor allem wenn so leckere Kekse bei rauskommen!

Word Bake in Flour (Bild: Neil Overy / AllPosters)

Die Zubereitung

Es ist immer von Vorteil, wenn man alle Zutaten griffbereit hinstellt, dann gelingen die Handgriffe noch schneller. Nun aber die Zubereitung, Schritt für Schritt:

1. Die Bitterschokolade mit der Butter im Wasserbad schmelzen, gut durchrühren und anschliessend ein paar Minuten beiseite stellen und abkühlen lassen.

2. Währenddessen in einer großen Schüssel das Kakaopulver gründlich mit den Eiern verrühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Nun den Zucker hinzufügen und erneut gründlich verrühren. Sobald sich die flüssige Schokolade mit der Butter abgekühlt hat, auch diese einrühren.

3. Eine weitere Schüssel nehmen und das Mehl, das Backpulver, das Vanillearoma und die Prise Salz hineingeben und miteinander vermischen.

4. Nun den Inhalt der zweiten Schüssel, also die Mehlmischung, in die erste große Schüssel geben. Die Vollmilchschokolade in kleine Würfel hacken und hinzufügen. Den ganzen Mischmasch zu einen homogenen Teig kneten. und anschließend mindestens eine Stunde mit einem Tuch bedeckt ruhen lassen. In dieser Zeit wird der Teig härter und lässt sich hinterher besser verarbeiten. Den Backofen in der Zwischenzeit auf 160 Grad vorheizen.

5. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Nun den Teig in kleinen Portionen (pro Keks etwas mehr als ein Esslöffel) zu Kugeln formen, auf das Blech legen und etwas plattdrücken. Achtung! Zwischen den Keksen sollten um die 10cm Abstand sein, da diese im Ofen auseinanderlaufen!

6. Auf der mittleren Schiene die Kekse je nach Ofen 15 bis 20 Minuten backen. Danach herausnehmen und auf dem Backblech abkühlen lassen. Es ist normal, dass die Kekse noch relativ weich sind.


Nun die ganze Familie zusammentrommeln - und guten Appetit!

Verschiedene Variationen

Wer es noch schokoladiger mag, kann die Kekse zusätzlich mit Kakao-Glasur aus dem Supermarkt bestreichen. Dann lassen sich die Cookies außerdem zusätzlich mit Schokosternchen oder ähnlichen Dekorationen je nach persönlichem Geschmack bestreuen.

Man kann außerdem mit den Zutaten variieren. Zum Beispiel könnte man anstatt Vollmilchschokolade auch weiße Schokolade nehmen. Wer einen weihnachtlichen Geschmack haben möchte, kann Gewürze wie Zimt benutzen. Auch Lebkuchengewürz kann für das "gewisse Etwas" sorgen. 

Autor seit 5 Jahren
13 Seiten
Laden ...
Fehler!