Die gelbe Himbeere ist nicht nur optisch ein Hit

Ein fruchtig süßer Geschmack, farblich eignet sich die Golden Everest nicht nur für eine leckere Marmelade, sonderen auch für einen schönen Beeren-Obstsalat.

Die Pflanze an sich breitet sich sehr gerne aus, wenn diese nicht gewünscht ist, sollte sie im Pflanzkübel gesetzt werden. Sie gedeiht unter den richtigen Bedingungen auch im Kübel ganz hervorragend und trägt sehr gut an Früchten.

Der frische Beeren-Obstsalat nach dem 100 g Prinzip

  • 100 g Himbeeren
  • 100 g gelbe Himbeeren
  • 100 g Brombeeren
  • 100 g Erdbeeren
  • 100 g Heidelbeeren
  • 1 EL Honig
  • Saft einer halben Zitrone
  • 15 g gehackte frische Minze
  • 3 EL Orangensaft.

Die Beeren sorgfälltig waschen, abtropfen lassen und für den Salat vorbereiten. Die Heidelbeeren werden halbiert, die Erdbeeren in Scheiben geschnitten. Brombeeren und Himbeeren werden im Ganzen in die Schale gegeben und mit den anderen Beeren gut vermischt.

Den Orangensaft mit Zitronensaft und Honig gut verrühren, die gehackte Minze untergeben und über die Beerenmischung geben. Den Beeren Salat für ca. 1 Stunden in den Kühlschrank geben uind dort ziehen lassen. 

Ein leckerer kleiner Salat den man alleine oder auch sehr gut zu Cottage oder Frischkäse geniessen kann.

Beerengarten

Beeren (Bild: eigenes Foto)

Gelbe Himbeeren als Marmelade

Die Beeren werden im Verhältnis des Gelierzuckers ausgewählt.

  • 250 g gelbe Himbeeren
  • etwas Zitronensaft
  • 1 EL Orangensaft
  • 1 Messerspitze frischen Chilli
  • Gelierzucker im Verhältnis abwiegen.

Alle Zutaten werden in einem Topf gegeben und gründlüch aufgekocht. Nach einer Ziehprobe wird die Marmelade in sterile Gläser abgefüllt, verschraubt und für 15 Minuten auf den Deckel abgestellt. Ein süßer Geschmack mit einer ganz sanften Schärfe wartet auf den Verzehr nach dem abkühlen.

 

Kalte Suppe - fruchtig fein

Kaltschalen oder kalte Suppen sind ein perfektes Schmankerl wenn die Temparaturen mal wieder in die Höhe steigen.

Kalte Kirsche mit Johannisbeere

  • 400 g Kirschen entsteint und halbiert
  • 100 g Johannisbeeren
  • Saft einer Zitrone
  • 2 EL Honig
  • 15 g frische Minze kleingehackt und mit 150 ml Wasser aufgekocht

Alles zusammen in einen kochtopf geben und aufkochen lassen. Je nach Bedarf ein wenig mit Säure oder Süße arbeiten. Auf Wunsch kann man den Sud noch ein wenig andicken. Mindestens 2 Stunden kalt stellen.

 

(Bild: eigenes Foto)

Gänseblümchenzucker zum Tee?

Es ist Frühling die Gänseblümchen bevölkern die Wiese im Garten, Rasenmähen macht der Pracht ein jähes Ende. Doch bevor die Gänseblümchen einfach abgemäht werden, hier die Lösung,

3 Tassen Gänseblümchen Köpfe frisch aus dem Garten sammeln. Auf ein Backblech mit Backpapier belegt verteilen und im Backofen bei 80 Grad Umluft eine Stunde trocknen.

Die Blüten etwas abkühlen lassen und von den restlichen grünen Blättchen befreien. Durch leichtes Zupfen die Blütenblätter in einen Häcksler geben mit 1,5 Tassen feiner Zucker gut zerkleiner und in ein Glas füllen.

Nun kann man es die nächsten Wochen zum Süßen verwenden. Es ist bekannt für die krampflösende Wirkung und auch bei Husten kann es zu einer Linderung führen. Jedoch sollten Allergiker bei der Anwendung Vorsicht walten lassen.

Geheimtipp bei besonderer Marmelade kann man ruhig mal etwas Gänseblümchen Zucker beigeben. so bekommt die Marmelade noch eine andere Note.

 

ChaotischeFeder, vor 24 Tagen
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Kerstin Schuster (Wie macht man gefüllte Champignons?)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Wie macht man Tiramisu? Original und leckere Variationen dazu)

Laden ...
Fehler!