Heilsame Berührung - Lockerungsübungen unter fachmännischer Anleitung

Eine der effektivsten Behandlungs-Methoden ist immernoch die Massage. Ärzte verschreiben sie gegen Kopf-, Rücken- und Gliederschmerzen, bei Ischias, Haltungsschäden und vielen anderen Beschwerden.

Das Streichen und Kneten, Klopfen und Klatschen des Therapeuten belebt die Selbstheilungskräfte, da es auf verschiedenen Ebenen gleichzeitig wirkt.

Es fördert die Durchblutung der Haut und der darunter liegenden Gewebe, regt den Blutstrom und den Lymphfluß an. Und nicht zu guter letzt macht es Muskeln und Bänder geschmeidiger.

Durch die Wärme, die bei der Reibung der massierenden Hände erzeugt wird, werden Nerven-Enden gereizt, die heilsame Impulse in das Körperinnere leiten.

Dabei hat der körper die Möglichkeit, sich völlig zu entspannen. Um die Wirkung einer Massage zusätzlich zu verstärken, sollte man die behandelten Stellen möglichst warm halten, und danach eine Zeit lang ruhen.

Auch Krankengymnastik unter Anleitung trägt zur Auflockerung und Entspannung der gereizten, bzw. verletzten Körperpartien bei.

Hilfreich ist es, wenn man die durch den Therapeuten erlernten Übungen zu Hause fortsetzt, da es im Alltag teilweise doch sehr leicht zu Fehlhaltungen des Körpers kommen kann.

Um Beschwerden zu verringern, ist es daher wichtig, die richtigen Bewegungsabläufe zu trainieren, z.B. beim Heben von Lasten oder beim Zähne putzen.

 

Wer seinem Rücken für zu Hause etwas Luxus gönnen möchte, legt sich einen bequemen Massagesessel zu. Diese Möbelstücke liefern nicht nur Entspannung pur, sie gibt es auch in den verschiedensten Ausführungen.

Erhältlich sind sie von elektrisch verstellbar, mit Massage-Effekt, Fußablage, bis hin zur Tiefenwärme.

Eine ideale Möglichkeit eine ruhige Stunde nach einem anstrengenden Arbeitstag zu genießen, oder für einen gemütlichen Fernsehabend.

Natürlich sollte man trotz allem nicht darauf verzichten auf eine körpergerechte Haltung zu achten, und zur Auflockerung des Körpers auf ausreichende Bewegung.

Autor seit 6 Jahren
129 Seiten
Laden ...
Fehler!