Mein warmer Kartoffelsalat ist gar nicht mal so schwer zu machen, man sollte sich nur Zeit dafür nehmen, damit er am Ende sehr köstlich schmeckt.

Die Zubereitung dauert ungefähr 30 Minuten und am Ende steht ein köstlicher, warmer Kartoffelsalat.
Diesen kann man zu vielen Gelegenheiten genießen. Er passt zur Grillparty genauso wie zur Bockwurst an Heilig Abend.

(Bildquelle - auch Teaserbild: Hans / Pixabay)

Zutaten:

Folgende Zutaten brauche ich für den warmen Kartoffelsalat:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 4 Stück Schalotten
  • 100 g Speck (kann man, muss man aber nicht)
  • 300 ml Fleischbrühe
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 EL Rotweinessig
  • 6 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer (bei Salz und Pfeffer je nach Bedarf)
  • 1 TL Zucker

Zubereitung vom Rezept "Warmer Kartoffelsalat"

Als Erstes wasche ich die Kartoffeln gründlich ab und lege sie in einen gesalzenen Wassertopf. Die Kartoffeln koche ich solange, bis sie weich sind. In der Zeit, wo die Kartoffeln kochen, kann ich den Speck in sehr kleine Stücke schneiden. Die Schalotten schäle ich, halbiere sie in der Länge und schneide sie in feine Ringe. Jetzt gebe ich die klein geschnittenen Speckstückchen in eine kalte Pfanne und lasse sie heiß werden. Wenn der Speck anfängt, in seinem eigenen Fett zu brutzeln, nehme ich die Schalottenringe gebe sie dazu und lasse sie kurz mitdünsten, bis sie glasig sind. Danach nehme ich ungefähr 0,1 Liter der Fleischbrühe und lösche somit die Schalottenringe und die Speckstückchen ab, aber werde sie danach noch einmal heiß werden lassen. Jetzt gebe ich die 2 EL Rotweinessig und eine Prise Zucker zu den Schalottenringen und den Speckstückchen hinzu. Die Kartoffeln werde ich jetzt mit kaltem Wasser abkühlen und ausdampfen lassen. Sobald sie abgekühlt sind, werde ich sie abpellen, der Länge nach einmal halbieren und in Scheiben schneiden.

Die Schalottenringe und die Speckstückchen nehme ich auch der Pfanne heraus und gebe beide in eine Schüssel, wo ich noch einmal ein bisschen Pfeffer und Salz ranmachen kann. So bleibt diese Grundlage erst einmal eine Zeit lang stehen.

Damit mein warmer Kartoffelsalat auch noch richtig schön warm zum Servieren ist, nehme ich die restliche Fleischbrühe und 6 EL Sonnenblumenöl und erhitze sie fast bis zum Kochen miteinander.

Die Flüssigkeit muss ich schnell und gründlich zusammen mischen mit den fein geschnitten Schnittlauchröllchen unter den vorbereitenden Kartoffelsalat mischen, der jetzt genau lauwarm sein sollte. Zum Schluss schmecke ich noch einmal mit Essig, Salz, Pfeffer und Öl den warmen Kartoffelsalat ab. Dabei achte ich besonders darauf, dass alles Miteinander gut abgeschmeckt ist.

Über den Autor dieses Artikels: Peter Dreuw

profkm, am 28.05.2011
10 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Kerstin Schuster (Wie macht man gefüllte Champignons?)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Wie macht man Tiramisu? Original und leckere Variationen dazu)

Autor seit 6 Jahren
70 Seiten
Laden ...
Fehler!