Wer hat die Nudel erfunden?

Nein, es waren zu unserer Überraschung nicht die Italiener, auf die die Erfindung der Nudel zurückgeht. Auch, wenn sie mehr als 30 Kilogramm pro Kopf und Jahr verständlicherweise verdrücken. Ist doch dort kein Tag und kein Menü ohne Pasta denkbar. Sie ist die hohe Schule der italienischen Küche und Stolz jeder Mamma nach wie vor.Kalender

Aber ursprünglich kam die Nudel  von den Chinesen über die europäischen Entdeckungsreisenden vor mehr als 400 Jahren nach Italien.  Erstmals wurde dann 1995 der Weltnudeltag von 40 internationalen Pasta-Produzenten ausgerufen.

Was ist eigentlich al dente?

"Dente" ist der Zahn im Italienischen, aber "al dente" übersetzt man am besten mit "bissfest". Das bedeutet: Ja nie die Nudeln "zerkochen"- pfui! Ich selbst stehe meist ständig neben dem Topf und ziehe hin und wieder eine Nudel heraus und koste zur Kontrolle, wann sie denn al dente seien. Meist eher, als auf den Packungen angegeben. Ach übrigens: Nudeln aller Art ob Spaghetti, Makkaroni, Tagliatelle, Farfalle, Penne und wie die beliebtesten alle heißen mögen, in reichlich Salzwasser kochen, aber das Salz erst reingeben, wenn das Wasser heiß ist. Und die Nudeln erst, wenn es richtig sprudelt. Bitte Nudeln nach dem Kochvorgang nie mit kaltem Wasser abschrecken!Fernsehkoch

Der italienische Fernsehkoch Luigi von Kabel Eins (Foto links) hat noch andere Kriterien genannt, wann die Nudel al dente ist:

  1. Wenn man eine heraus nimmt und sieht, dass am Ende der Nudelröhre es weißlich hervor quillt
  2. Außerdem die Nudeln nicht miteinander verkleben, sondern sich schön einzeln von der Gabel fallen lassen.

Luigi stellt natürlich auch gleich noch den Nudelteig selbst her und die Formen dann mit einer speziellen Nudelmaschine! Das geht mir selbst zu weit, auch wenn er meint, "das wäre ganz einfach!". Ich habe meine Nudelmaschine an eine fanatische Hausfrau weiter verschenkt! Aber in einem sind wir uns einig: In die echte italienische Nudel gehört kein Ei, sondern die besteht nur aus Hartweizengries. Und daran ändert auch die Europäische Kommission nichts mehr, die dem zu Leibe rücken wollte! Das wäre, als wollte man in Bayern ans Reinheitsgebot des Bieres ran!

 

Meine Bücher mit Pastarezepten darin

Mit Kapitel "Nudeltag" am 25. Oktober, nur 5.- Euro, bod.de (Bild: Gabriele Hefele)

Schnelle Nudel - Rezepte

Pasta Savonesa

Die nenne ich bei mir so, weil wir sie mal in Savona an der ligurischen Küste auf der Genua-Seite serviert bekamen:

Während die Spaghetti kochen im Salzwasser, richtet man folgende Soße an

  • Ein Lachsstück würfeln (kann auch eine Pakung geräucherter Lachs sein)
  • Speckscheiben würfeln
  • je nach Gusto Zwiebeln würfeln
  • das Ganze in Olivenöl anbraten
  • Oregano dazugeben und etwas gepressten Knoblauch
  • zum Schluss noch mehr Olivenöl dazu geben, bis es warm ist
  •  über Spaghetti drüber - fertig.

Vegetarische Pasta mit Zucchini und Champignons

Zutaten

Dazu passen gut Penne. Und während die kochen, bereitet man folgende Soße zu:

  • 1 Zucchini waschen, in Streifen und dann in Würfel schneiden
  • pro Person eine Champignon klein schneiden
  • 1 Zwiebel klein schneiden, eine Zehe Knoblauch pressen, 1 kleine Chilischote ungeöffnet dazu geben.
  • Alles zusammen in Olivenöl anbraten,
  • wieder mit Kräutern und Oregano würzen und nur mit Olivenöl verlängern und über die Nudeln geben.

Variation

Wer es etwas gehaltvoller mag und nicht so vegetarisch, kann auch wieder Speckwürfel dazu geben und anstelle des Olivenöls eine Soße aus saurer Sahne und Schmand anrichten, salzen und pfeffern dazu. Guten Appetit - nicht nur am Nudeltag!

 

Bildnachweis: Fran Ray, Kabel 1, Gabriele Hefele

 

 

 

 

 

 

Arlequina, am 04.10.2013
10 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 5 Jahren
206 Seiten
Laden ...
Fehler!