Erfolgreiche Ostsee Kreuzfahrten

Ostsee Kreuzfahrten mit Costa KreuzfahrtenDie Ostsee hat sich in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Kreuzfahrtziele entwickelt. Kein Wunder, kann man doch im Rahmen einer einwöchigen Ostsee Kreuzfahrt bis zu neun Länder und fünf Hauptstädte kennenlernen. Ostsee Kreuzfahrten sind See(h)reisen! Ein weiterer Erfolgsfaktor sind die kurzen Wege. Eine Ostsee Kreuzfahrt beginnt zum Beispiel in Kiel, Warnemünde oder Hamburg. Daher ist eine lange Fluganreise zum Kreuzfahrtschiff nicht erforderlich.

Heute buchen jedes Jahr mehr als 100.000 Deutsche eine Ostsee Kreuzfahrt. Das sind zehnmal so viele wie zu Beginn des neuen Jahrtausends. Die Saison geht derzeit von Mai bis Oktober. Aber in Kiel fragt man sich schon, warum Ostsee Kreuzfahrten nicht auch in der Vorweihnachtszeit ein Thema sein könnten. Die skandinavischen Hauptstädte Stockholm (Schweden), Oslo (Norwegen), Helsinki (Finnland) und Kopenhagen (Dänemark) mit ihrer Mischung aus traditioneller Kultur und modernem europäischem Großstadtleben sind beliebte Ziele. Auch im Winter. Weiter im Osten zeigt die ehemalige russische Hauptstadt St. Petersburg ihre architektonischen und historischen Sehenswürdigkeiten. Tallinn (Estland), Riga (Lettland) und das polnische Danzig (Gdansk) vermitteln einen Eindruck einer Welt, die bis vor kurzem dem westlichen Blick durch den Eisernen Vorhang verborgen war. Weitere Informationen finden Sie bei kreuzfahrt-ostsee.eu.

Hier geht es los!

Die wichtigsten Häfen für Ostsee Kreuzfahrten sind Hamburg, Kiel und Warnemünde. Dazu kommen mit Amsterdam und Kopenhagen noch zwei ausländische Häfen hinzu, die ebenfalls von Deutschland aus gut zu erreichen sind. Die deutschen Häfen melden Jahr für Jahr neue Bestmarken.

Die Nase vorn hat dabei Rostock-Warnmünde. Das Seebad an der Ostsee rechnet in diesem Jahr 2012 mit insgesamt 181 Schiffsanläufen,die sich auf insgesamt 40 verschiedene Kreuzfahrtschiffe verteilen. Viele Ostsee Kreuzfahrten beginnen und/oder enden in Warnemünde. Natürlich ist die Rostocker Reederei AIDA Cruises maßgeblich am Erfolg des Standortes beteiligt. Die Clubschiffe AIDAblu und AIDAsol werden insgesamt 33 Mal zu einer Ostsee Kreuzfahrt aufbrechen. Aber auch die großen internationalen Reedereien wie Costa Kreuzfahrten sind in Warnemünde mit einem Kreuzfahrtschiff vertreten. Ein Novum ist, dass in diesem Jahr erstmals auch eine amerikanische Reederei ein Kreuzfahrtschiff in Rostock stationiert. Es handelt sich um die Emerald Princess der Reederei Princess Cruises. Die amerikanischen Reedereien lockt der lukrative deutsche Markt aber auch das nahe Berlin. Die deutsche Hauptstadt ist gerade bei englischsprachigen Gästen als Tagesziel äußerst gefragt.

Im Seehafen Kiel rechnet man in diesem Jahr mit 27 Kreuzfahrtschiffen,die zusammen rund 140 Mal an der Kieler Förde festmachen. Besonders während der Kieler Woche wird viel los sein. Für 2012 erwartet das Hamburg Cruise Center (HCC) 38 Schiffe und 164 Calls. Hamburg ist insbesondere als Start- und Zielhafen für Ostsee Kreuzfahrten beliebt. Bereits am 8. Januar hat man in der Hansestadt mit der Queen Elisabeth das erste Kreuzfahrtschiff der Saison begrüßt. Die deutschen Kreuzfahrt-Häfen werden immer mehr zu Ganzjahreszielen.

Eine Kreuzfahrt in die Vergangenheit

Besonders ältere Reisende schätzen die Ostsee Kreuzfahrt als eine Reise in die Vergangenheit. Denn wer aus Polen, Pommern oder Ostpreußen stammt, möchte die alte Heimat gerne noch einmal sehen. Welcher Weg wäre dafür besser geeignet als eine Ostsee Kreuzfahrt, bei welcher man auch noch an Bord alle Annehmlichkeiten genießen und entspannen kann?! Doch auch viele Jüngere möchten die Heimat ihrer Großeltern gerne kennenlernen und buchen eine Ostsee Kreuzfahrt. Für Kunst-, Kultur- und Naturinteressierte ist eine Ostsee Kreuzfahrt ebenso bestens geeignet.

Metropolen der Ostsee

Kopenhagen (Bild: Costa Kreuzfahrten)Viele Wege führen also auf ein solches Kreuzfahrtschiff, welches zum einen mit mehreren Restaurants mit internationaler Küche an Bord besticht, zum anderen mit vielen Möglichkeiten zum Sport und zur Entspannung vor dem nächsten Landgang.

Dieser könnte beispielsweise in der schwedischen Metropole Stockholm stattfinden. Dort wo die Nobelpreise vergeben werden, erwartet den Besucher nicht nur das prachtvolle Königsschloss und Schloss Drottningholm vor den Toren der Stadt, sondern beispielsweise auch das Vasa Museum oder das bekannte Kulturhuset. Unser Tipp ist ein Bummel durch die Altstadt Gamla Stan. Diese entstand auf drei durch Brücken verbundenen Inseln. Reste ihrer Frühgeschichte findet man auf der größten Insel, Stadsholmen, die als Ganzes eine Zone historischen Erbes ist. Sehenswert sind das königliche Schloss und die Denkmäler in den Straßen darum herum. Der steile Hügel Slottsbacken verläuft an der attraktivsten Schlossseite und bildet die Route für feierliche Umzüge und die mittägliche Wachablösung. Am oberen Ende steht Storkyrkan, die Kathedrale, die in dem hier typischen warmen Ockerton verputzt ist. In den schmalen Straßen drängen sich Bücher-, Antiquitäten- und Souvenirläden und viele mittelalterliche Keller sind jetzt Restaurants und Cafes.
Vorbei an der Schärenküste, an Inseln wie Gotland oder Aland, geht es ins finnische Helsinki. Dort findet der Urlauber nicht nur eine Stadt umgeben von vielen dunklen Nadelwäldern mit der typisch finnischen Sauna vor, sondern auch eine der besten Philharmonien in ganz Europa. Auch in Helsinki können Sie sich gut auf eigene Faust bewegen. Ein Tipp ist eine Stadtrundfahrt mit der Straßenbahn. Achten Sie einfach auf ein "T" neben der Nummer, die die Linie anzeigt. In der Bahn gibt es viele Informationen über die Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke. Natürlich können Sie einfach aussteigen und später weiterfahren.

Wenn Helsinki erreicht ist, ist es auch nur noch ein Katzensprung bis nach St. Petersburg, die kulturelle Hauptstadt Russlands. Hier bleiben viele Kreuzfahrtschiffe auf einer Ostsee Kreuzfahrt für zwei Tage. Buchen Sie Ihre Landausflüge in St. Petersburg an Bord. Dann brauchen Sie kein Visum. Die Eremitage ist nur eines der berühmten Museen, welche dort erkundet werden können. Der schönste Teil ist unserer Meinung nach Rastrellis barockes Winterpalais (1754-62). Winterresidenz der Zarin Elisabeth. Glanzpunkte hier sind das Jordan-Treppenhaus, der Kleine Thronsaal und das Malachitzimmer. Katharina die Große baute die intimere Kleine Eremitage an, aber 1771 gab sie die Große Eremitage für ihre wachsende Kunstsammlung in Auftrag. Noch vieles mehr gibt es zu entdecken.

Wenn das Kreuzfahrtschiff in Europa wieder gen Süden steuert, geht es vorbei an Tallinn, Riga und weiteren baltischen Städten bis ins polnische Danzig. Von einer besonders schönen, sanften Küstenlinie mit langen Sandstränden wird dieses Land geprägt. Nicht umsonst entschlossen sich die reichen Berliner Bürger Anfang des 20. Jahrhunderts, dort ihre Sommerfrische zu verbringen. Die Stadt Danzig wurde jedoch durch die polnischen Aufstände und die Organisation Solidarnosc noch auf ganz andere Art berühmt. So ist es bei einer Kreuzfahrt durch die Ostsee auch möglich, quer durch die Geschichte zu reisen. Wieder zurück im eigenen Land sind auch Rügen und Usedom noch lohnende Ziele für eine Ostsee Kreuzfahrt.

Bilder einer Ostsee Kreuzfahrt

Ostsee Kreuzfahrten (Bild: Costa Kreuzfahrten)

Autor seit 6 Jahren
33 Seiten
Laden ...
Fehler!