Rezept für 4 Personen (oder eine, mit viel Hunger)

Zutaten für die Polentaecken:

400ml Gemüsebrühe

300ml Milch

30g Butter

2 TL getrocknete Kräuter (Basilikum o.a.) [ich habe Kräuter der Provence genommen]

1/2 TL Salz

150g Maisgrieß

Olivenöl zum Anbraten

Zutaten Thunfischcreme:

1 Dose Thunfisch

1 kleine Zwiebel

150g Frischkäse

Salz, Pfeffer, Gewürze nach Belieben

Unterschied zum Originalrezept:

Im Originalrezept werden noch zusätzlich 3 TL Kapern in die Creme getan - auf diese habe ich verzichtet. Ich habe in meiner Variante 3 TL Oliven hinzugefügt. Kann man, muss man aber nicht - die Creme schmeckt auch ohne Oliven oder Kapern.

 40 Min. Zubereitung; pro Portion 315 kcal, 13 g Proteine, 19 g Fett, 22 g Kohlenhydrate

 

Zubereitung:

1. Die Gemüsebrühe aufkochen. Milch, Salz, Butter und die getrockneten Kräuter hinzugeben. Nach und nach den Maisgrieß einstreuen und unter ständigem Rühren kochen lassen.

2. Den dickflüssigen Brei auf ein Blech oder eine Auflaufform gießen und verteilen. Hierbei kann man die Masse mit den Fingern zu einer ebenen Fläche streichen oder mit dem Löffel grob verteilen. Je nachdem wie dick die Polentaecken sein sollen.

3. Während die Polenta abkühlt, kommen wir nun zur Thunfischcreme. Hierfür wird der Thunfisch in ein feines Sieb geben und gut ausgedrückt. Danach die geschälte und grob gehackte Zwiebel zusammen mit Thunfisch, Frischkäse und, falls gewünscht, den Oliven oder Kapern zu einer glatten Masse pürieren. Mit Gewürzen abschmecken.

4. Die abgekühlte Polenta in Quadrate schneiden und in einer Pfanne Olivenöl von beiden Seiten goldbraun anbraten. Auf einem Küchenpapier entfetten und jeweils einen Klacks Thunfischcreme drauf geben. Fertig =)

Tipp Nr. 1:

würzige Variante:

Wer es etwas würziger haben möchte, kann Mozzarella, Parmesan oder Emmentaler unter den Maisgrießbrei mischen.

Tipp Nr. 2:

vegetarische Variante:

Statt des Thunfischs können Tomaten oder Pilze verwendet werden. Allerdings sollte man dann 1 El Weißweinessig hinzugeben.

Tipp Nr. 3:

scharfe Variante:

Mit Knoblauch und Chili wird die Creme pikanter. Allerdings sollte man es nicht übertreiben.

Tipp Nr. 4:

würzige Thunfischcreme:

Auch die Creme kann man aufpeppen, indem man eine kleine Knoblauchzehe oder einige Kräuter hinzugibt, bevor man sie püriert. Allerdings würde ich hierbei davon abraten, Chilis unterzumischen, denn das ergibt eine seltsame Mischung mit dem Thunfisch.

 

Guten Appetit!

 

Autor seit 4 Jahren
3 Seiten
Laden ...
Fehler!