Zeit und Energie sparen beim Kochen mit der Mikrowelle - Schnell was Süßes kochen mit dem Tupperware Mikrowellenkrug

 

Kochen in der Mikrowelle ist mit Tupperware Mikrowellengeschirr ein Kinderspiel. Bis zu 80% Energieeinsparung sprechen für sich, die rasche Erwärmung von Flüssigkeiten ist ein großer Vorteil bei der Nutzung von Mikrowellen. Diese Wellen erwärmen nur die Speisen, die üblichen Energieverluste beim traditionellen Kochen durch die Wärmeabgabe an das Kochgeschirr und die Umwelt entfallen. In nur wenigen Minuten bringt man Flüssigkeiten zum Kochen und kann so sehr schnell Desserts und Süßspeisen zaubern. Das Mikrowellengeschirr ist hitzebeständig bis zu 200 Grad Celsius und hält auch rasche Temperaturwechsel gut aus. Das schafft Vorteile gegenüber den Materialien Glas und Porzellan, die beim schnellen Auftauen von Gefrorenem und dem Erwärmen des Gefriergutes Nachteile zeigen. Die Microplus Krüge von Tupperware sind in zwei Größen erhältlich, für eine Füllmenge von 500 Milliliter und für 1 Liter Flüssigkeit. Für das Kochen von Desserts sind die Microplus Krüge mit der Füllhöhe von einem Liter gut geeignet, da die Gefäße nur bis zu zwei Drittel gefüllt werden sollen, wenn man Flüssigkeiten kochen möchte. Diese schäumen manchmal hoch, besonders bei der Erwärmung von Milch muss oft umgerührt werden. Ein Haushalt mit weniger als drei Personen ist mit dem kleineren Krug gut ausgerüstet.

Eine Vanillesoße ist mit dem obigen Rezept für Vanillepudding ebenso rasch bereitet, dazu wird einfach die Menge der Milch entsprechend erhöht und etwas mehr Zucker eingerührt. die Zugabe eines Päckchens Vanillinzucker macht die Soße aromatischer.

Mikrowellengeschirr von Tupperware - Microplus
Tupperware(c) Micro3-Garset mit Kochbuch

Vanillepudding oder Schokoladenpudding in der Mikrowelle kochen

Innerhalb von Minuten kann man einen Pudding in der Mikrowelle kochen. Der Microplus Einliterkrug wird mit den üblichen Zutaten für einen Pudding befüllt, dabei rührt man das Puddingpulver von Dr. Oetker für einen Vanillepudding erst in einen kleinen Teil der kalten Milch ein, die man von 500 Milliliter abgenommen hat, und verrührt dies gründlich mit einem Quirl. Zwei Esslöffel Zucker löst man sofort in der Milch mit auf. Dann gibt man den Rest der Milch unter rühren zu und stellt den Microplus Krug in das Mikrowellengerät. Bei einer Leistung von 600 Watt kocht der Pudding in etwa 5 bis 6 Minuten. Es ist wichtig, regelmäßig die Flüssigkeit umzurühren, damit der Pudding schön glatt wird und nicht klumpt. Sobald die Flüssigkeit dicker wird und dampft, kann der Pudding aus dem Gerät genommen, einer kurzen Stehzeit ausgesetzt und dann auf Dessertschalen verteilt werden. Ein Schokoladenpudding kann in der selben Weise gekocht werden.

Wer für einen Kuchen oder eine Torte eine einfache Buttercreme zubereiten möchte, ersetzt einen Teil der Milch durch Butter, je höher der Butteranteil ist, desto fester wird die Creme. Auf Obsttorten ist eine solche Tortencreme sehr lecker. Kuchen mit Pudding sind saftig und cremig.

Kaltschale kochen und Götterspeise zubereiten - Zeit sparen mit der Mikrowelle

Ganz schnell sind auch Kaltschalen zu kochen und Götterspeisen anzurühren. Bei der nach Rezept zu kochenden Kaltschale wird der Inhalt des Päckchens für einen Liter Kaltschale mit einem Teil des kalten Wassers und mit 80 Gramm Zucker mit dem Quirl angerührt, der Rest des Liter Wassers zugefügt und die Flüssigkeit in das Mikrowellengerät gestellt. Der Einliterkrug der Microplus Serie fasst diese Menge gut, da diese Flüssigkeit nicht übermäßig schäumt, kann man sie so erhitzen. Bei 600 Watt wird die Menge etwa 9 Minuten benötigen, bis sie kocht. Ein regelmäßiges Umrühren schützt vor einem Verklumpen des Desserts. Nach einer Stehzeit von 2 Minuten, während der die Masse gleichmäßig andickt und die Temperatur sich verteilt, kann man die Kaltschale zum Abkühlen in Portionsschalen geben.

Eine Götterspeise ist ebenso rasch fertig, man erhitzt 100 Gramm Zucker mit einem halben Liter Wasser bis es kocht und rührt mit dem Schneebesen das Pulver für einen halben Liter Götterspeise in die kochende Flüssigkeit ein. Bis das Pulver restlos aufgelöst ist, sollte die Menge weitergerührt werden. Dann gibt man die Götterspeise zum Erstarren in kleine Schalen und stellt sie nach dem Abkühlen in den Kühlschrank. Serviert mit Schlagsahne oder einer Vanillesoße wird ein leckeres Dessert daraus.

Reinigung und Pflege von Tupperware Geschirr

Das Tupperware Mikrowellengeschirr und das Mikrowellengerät sind schnell und einfach zu reinigen, ein Auswischen des Gerätes mit einem feuchten Tuch genügt, um wieder einsatzfähig zu sein. Das Geschirr kann in der Spülmaschine gereinigt oder rasch per Hand abgewaschen werden. Es ist nur von Bedeutung, die Oberflächen der Materialien nicht mit kratzenden Putzmitteln zu bearbeiten, ein Abtrocknen mit einem weichen Tuch reicht aus, um die Geschirrteile zum Glänzen zu bringen. Die Deckel zu den Servierschüsseln halten die Süßspeisen in den Behältern länger frisch und appetitlich. Luftdicht verschlossen stehen auch im Kühlschrank die süßen Desserts bis zum Verzehr ansprechend aufbewahrt bereit.

Ein Rezept für Schinkennudeln mit der Microplus Kanne gekocht finden Sie hier.

Ein Rezept für Milchreis, in der Mikrowelle gekocht, können Sie hier nachlesen.

 

Ich möchte auch Artikel bei Pagewizz schreiben.

Immortelle, am 09.08.2011
6 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!