Karamel für gebrannte Mandeln oder karamelisierte Früchte ist mit diesem Rezept leicht herzustellen

Karamel lässt sich ganz einfach in der Mikrowelle bereiten. Nicht nur zur Weihnachtszeit lassen sich zuhause die Spezialitäten rasch nachkochen. Die Microplus Kanne von Tupperware eignet sich für dieses Rezept besonders gut. Welche Nüsse oder Früchte man darin karamelisieren möchte, bleibt ganz dem eigenen Geschmack überlassen. Gebrannte Mandeln sind ein sehr bekannter und beliebter Snack vom Weihnachtsmarkt, aber auch aus Haselnüssen und getrockneten oder frischen Früchten mit Karamel lassen sich leckere Kleinigkeiten zaubern, die vor allem Kinder begeistern. Bei der Zubereitung im Mikrowellengerät braucht man für diese Rezepte nur Minuten einzuplanen und kann schon bald die schmackhaften Süßigkeiten servieren. Das Grundrezept für Karamel bleibt dabei fast gleich, es unterscheidet sich nur etwas in den Gewürzen. Für den typischen Weihnachtsmarktduft und das beliebte Aroma ist Zimt im Karamel wichtig, bei den karamelisierten Früchten bestimmen fruchtigere Nuancen das Aroma.

Für die Karamelzubereitung in der Microplus Kanne benötigt man 4 Esslöffel Wasser, 5 Esslöffel Zucker, eine Prise Salz und entweder eine kräftige Prise Zimtpulver oder ein Päckchen Vanillezucker. Bei der Verarbeitung von Früchten kann das Wasser auch durch Orangensaft oder mit einem mit Wasser verdünnten Zitronensaft ersetzt werden. Diese Menge genügt für 400 Gramm Nüsse, Mandeln oder Trockenfrüchte.

Karamel herstellen für gebrannte Mandel - In der Mikrowelle Karamel kochen

Ganz schnell und einfach kann man in der Mikrowelle Zucker karamelisieren lassen. Man gibt die Flüssigkeit, Wasser oder Saft, zusammen mit dem Zucker, dem Salz und den Gewürzen in die Mikrowellenkanne, rührt einmal gründlich um und lässt bei 600 Watt etwa vier Minuten den Zucker aufkochen. Hat sich der Zucker vollständig aufgelöst und beginnt bräunlich zu werden, gibt man die etwas mit dem Küchentuch abgeriebenen Mandeln oder geschälte Erdnüsse, Haselnüsse oder Trockenfrüchte hinzu. Diese Masse rührt man wieder gut um und gibt die Kanne für etwa 4-5 Minuten bei 600 Watt in das Mikrowellengerät. Wenn die Flüssigkeit anfängt, fest zu werden und sich an den Nüssen, Früchten oder Mandeln ansetzt, schüttet man die fertigen Snacks auf einen großen flachen Teller zum Auskühlen. Die Süßigkeiten sind in einer dicht schließenden Dose einige Zeit haltbar, aber so lecker, dass sie ohnehin recht bald wieder nachgekocht werden müssen. Als Trockenfrüchte eignen sich Aprikosen, Rosinen oder getrocknete Feigen. Die Wahl der Nüsse bleibt ganz dem eigenen Geschmack überlassen. Auf dem Foto sind gebrannte Mandeln zu sehen.

Frische Früchte karamelisieren - Karamelisierte Äpfel und Bananen

Die typischen Genüsse vom Weihnachtsmarkt lassen sich auch zuhause gut nachkochen. Karamelisierte Äpfel und Bananen fertigt man in kurzer Zeit selbst an. Dazu macht man Karamel selber in der Mikrowelle und taucht Bananenstücke in die Masse. Mit einer Gabel oder einem Schaschlickspieß lässt sich das gut praktizieren ohne klebrige Finger zu bekommen. Die ganzen Äpfel mit Karamel zu überziehen, gelingt nur durch vorsichtiges Drehen der Früchte in der heißen Karamelmasse. Man muss dabei sehr schnell vorgehen, weil die Karamelmasse sonst fest wird, bevor man sie auf den Früchten gleichmäßig verteilt hat. Am besten verarbeitet man immer nur kleine Mengen und kocht für größeren Bedarf öfters neues Karamel. Die Fruchtstücke oder ganzen Früchte mit Karamel sollen etwas trocknen können, man steckt die Holzspieße in ein passendes Gefäß mit den Früchten nach oben und achtet darauf, dass sich die Stücke nicht berühren. Nach dem Abkühlen kann man die Snacks servieren. Mit dem restlichen Karamel in der Kanne kann man einen Pudding gut aromatisieren, den man gleich in dieser Kanne kocht.

Ein Rezept für original erzgebirgischen Weihnachtsstollen finden Sie hier.

 

Ich möchte auch bei Pagewizz Artikel schreiben.

Weitere Mikrowellengerichte finden Sie hier aufgeführt

Milchreis

Schinkennudeln

Pudding und Süßspeisen

Immortelle, am 09.11.2011
4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Kerstin Schuster (Wie macht man gefüllte Champignons?)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Wie macht man Tiramisu? Original und leckere Variationen dazu)

Autor seit 5 Jahren
164 Seiten
Laden ...
Fehler!