Zum Kochen fehlt mal wieder die Zeit...

Die erste Woche des Jahres ist vorüber. Die meisten von uns haben wieder ihren gewohnten Alttag aufgenommen. Dies bedeutet durchschnittlich zwischen 8 bis 10 Stunden arbeitsbedingt ausser Haus zu sein.

Abends kommt man dann müde von der Arbeit, aber der Magen knurrt trotzdem. Nun soll es nur noch schnell gehen, und lecker soll es auch noch sein.

Kein Problem, dies ist durchaus möglich, z. B. mit:

 

Ravioli-Auflauf      -      "avanti"

 

Zutaten für 4 Personen

                             - 2 Dosen  Ravioli                                                                         

Zum Kochen fehlt mal wieder die Zeit...

- 125 g Emmentaler

- 150 g Kochschinken

- 100 g Tiefkühlerbsen o. grüne Erbsen aus der Dose

                             - 3 Tomaten

 

Und so wird´s gemacht:

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ofenfeste Form mit Butter ausstreichen. Ravioli einfüllen. Den Emmetaler reiben und den Kochschinken in feine Streifen schneiden.

 

Zum Kochen fehlt mal wieder die Zeit...

Die Schinkenstreifen und die Tiefkühlerbsen auf den Ravioli verteilen.

Die Tomaten waschen, halbieren, den Stiel entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Spalten schneiden.

Anschließend auf Erbsen und Schinken verteilen.

 

 

Zum Kochen fehlt mal wieder die Zeit...

Zum Schluss den geriebenen Emmentaler über die  übrigen Zutaten streuen. Auflauf auf der mittleren Einschubleiste ca. 15 Minuten überbacken, bis der Käse goldbraun geworden ist. 

 

 

 

Zum Kochen fehlt mal wieder die Zeit...

Als Beilage zu diesem Auflauf schmeckt sehr gut ein grüner Salat mit Kräuter-Vinaigrette.

 

Wer es mag, kann das Gericht durch Beigabe weiterer Zutaten natürlich noch etwas aufpeppen, z. B. mit bunten Paprikastreifen, Lauchzwiebeln oder fein gehackten Zwiebeln und frischen Champignons.

 

  Dem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt

 

 

 

Autor seit 6 Jahren
129 Seiten
Laden ...
Fehler!