Mein Rindsrouladen Rezept war ein "Hit" in Texas!

Dieses Rindsrouladen Rezept stammt von meiner Zeit als Küchenchef von "Ilsa's Kitchen", ein deutsches Restaurant im schönen Hill Country in der Umgebung von Austin, Texas. Am Anfang stand es ja noch gar nicht auf der Speisekarte, aber die Gäste gaben uns keine Ruhe. "Wann gibt's denn mal Rouladen hier?", fragten sie jeden Tag auf's Neue. So gaben wir schliesslich nach, obwohl wir als 3-Mann Küchenteam schon mehr als genug Arbeit auf dem Buckel hatten.

Hier ist also eine Beschreibung meines Rouladen Rezeptes in Wort und Video. Das kleine Filmchen musste ich zunächst einhändig drehen, weil mein Sous Chef anderweitig beschäftigt war. Beim Fleisch-Aufrollen hielt er aber dann doch die Kamera für mich, wie ihr am "Auftritt" beider meiner Hände leicht erkennen könnt.

Die Begleitmusik improvisierte ich mit Hilfe eines elektronischen Keyboards und der Apple Garageband Software. Meiner Meinung nach passt das Stück überhaupt nicht zum Thema, aber gerade darin liegt vielleicht ein kleiner Reiz. Oder auch nicht.

Rindsrouladen Rezept und Methode

Man nehme pro Roulade...

  • eine halb-pfündige Scheibe von einem ca. 2000-pfündigen (möglichst toten, um den Metzger selbst gleich auszuschliessen) Rindvieh
  • 2 EL gewürfelten Räucherspeck
  • 1 EL kleingehackte Zwiebel
  • 1 TL kleingehackten Knoblauch
  • 1 EL Senf
  • 1 mittel-dicker Gurkenspeer

Nun...

  • das Fleisch mit Liebenswürdigkeit, Respekt und einem Fleischklopfer behämmern (siehe Video; da passt die Musik eigentlich recht gut!)
  • Speck, Zwiebel, Knoblauch und Senf zusammenrühren und dann auf der Fleischscheibe verteilen
  • die Gurkenscheibe am Aufroll-Beginn-Ende (tolles Wort, ha?) querlegen
  • die Seitenränder etwas einschlagen und dann die Scheibe aufrollen
  • mit 2 Zahnstochern oder einer Rouladenklammer befestigen, z. B.: RUCO V430 Rouladenklammer 10er-SetMein Rindsrouladen Rezept war ein
Nach dem Video sprechen wir noch über einen sehr wichtigen Punkt...
Wie ich einhändig Rouladen mache...

Der wichtigste Punkt für geschmackreiche Rinderrouladen!

  • Die Rindsrouladen nun in heissem Fett sehr gut anbraten. Schön braun. Dunkelbraun. Das ist der wichtigste Schritt vom ganzen Kochvorgang! Ohne intensives Bräunen kriegen wir keine gute Grundlage für die Soße zusammen. Der Topfboden soll schon fast verbrannt aussehen. Macht aber nix, weil wir das beim Ablöschen wieder ganz sauber bekommen.
  • Fleisch herausnehmen und in einer Schüssel warmhalten
  • nun nochmal ein paar Löffel kleingehackte Zwiebel und Knoblauch zusammen mit etwas Tomatenmark und einem Lorbeerblatt andünsten...der Topf sieht jetzt so aus, als ob wir ihn nie wieder sauber kriegen würden. Das ist gut!
  • mit 3 Tassen Rotwein ablöschen; dabei 2 Tassen in den Topf giessen und eine Tasse selber trinken!
  • unter weiterem Köcheln den Bodenansatz abkratzen und die Gesamtflüssigkeit etwas reduzieren
  • die Rouladen kommen jetzt wieder in den Topf und werden mit Rinderbrühe bedeckt
  • nun alles für ca. 90 Minuten zugedeckt leise köcheln lassen

Zum Andicken der Soße verwende ich am liebsten eine im Voraus zubereitete dunkle Mehlschwitze. Dazu koche ich die gleiche Menge Mehl und Butter unter ständigem Umrühren, bis alles schön braun ist und ein Nussaroma abgibt.

Abgeschmeckt wird mit Sauerrahm und Senf.

Wohl bekomm's!

P.S.: Zahnstocher vor dem Essen entfernen!

Mmh...Rindsrouladen!

Rindsrouladen Rezept

Bitte ganz ehrlich sein...
chefkeem, am 10.12.2010
23 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Kerstin Schuster (Wie macht man gefüllte Champignons?)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Wie macht man Tiramisu? Original und leckere Variationen dazu)

Autor seit 6 Jahren
109 Seiten
Laden ...
Fehler!