Die Pfalz bei Kaub im Herbstnebel

Die Pfalz bei Kaub im Herbstnebel (Bild: Reisefieber)

Der Mittelrhein, eine alte Kulturlandschaft

Der Mittelrhein fließt auf einer Länge von 126 km durch das Rheinische Schiefergebirge zwischen Bingen/Rüdesheim und Bonn. Besonders romantisch ist die Strecke des Oberen Mittelrheines, die 2002 in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Die Berge steigen hier dramatisch auf wie die Loreley und rücken näher aneinander. Zahlreiche Burgen und Burgruinen trohnen auf den steilen Bergmassiven - es sollen mehr als 40 Burgen und Schlösser auf nur 67 Stromkilometer sein. Ein Paradies für kleine Ritter und Burgfräulein!

In den Weinbergen werden berühmte Rieslingweine angebaut. Das ist noch mühevolle Handarbeit, die einiges an Trittsicherheit abverlangt. Die Schieferböden halten die Wärme und geben dem Wein sein besonderes Terroir. Den Wein brachten uns die Römer an den Rhein.

Weinlagen im Bopparder Hamm

Weinlagen im Bopparder Hamm (Bild: Reisefieber)

Die Köln-Düsseldorfer im Liniendienst

Bereits seit 1853 befahren die Schiffe der Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG oder auch Köln-Düsseldorfer (KD) in Linienfahrten den Rhein. Dabei hat man die Wahl zwischen 12 verschiedenen Schiffen mit historischen Klassikern wie dem über hundertjährigen Schaufelradampfer Goethe oder modernen Eventschiffen wie des Katamarans MS RheinEnergie, auf dem schon der Papst gefahren ist.

Die Schiffe fahren täglich auf dem Rhein meist zwischen Ostern und Ende Oktober. Dabei gibt es eine Neben- und eine Hauptsaison (Ende April bis Anfang Oktober).

Wo erhalte ich die Schiffskarten?

Tickets erhalten Sie direkt in den kleinen Kiosken der Anlegestellen vor der Fahrt oder online im Online-Shop auf der Seite der KD. Der Preis richtet sich nach der Fahrtstrecke und einzelnen Ermäßigungen oder Zuschlägen. Dabei ist der Preis für ein Hin- und Rückfahrtticket nur wenig teurer als die Kosten für eine Einzelfahrkarte. Sie können auch die Rückfahrt einige Tage später durchführen und so mehrere Tage am Ziel verbringen.

Preisschnäppchen auf dem Rhein bei Panorama- und Linienfahrten

Wer in der Fahrtsaison der Schiffe Geburtstag hat, hat besonders viel Glück. Geburtstagskinder dürfen an ihrem Festtag mit einer Begleitperson zum halben Fahrpreis die Panorama- und Linienfahrten nutzen. Währe das nicht einmal ein Geburtstagsausflug wert?

Aber auch Schüler und Studenten bis 27 Jahre bezahlten nur 50 % bei Vorlage des Schüler- bzw. Studentenausweises.

Senioren ab 60 Jahren erhalten eine Ermäßigung bis zu 30 %.

Familien sollten sich das Familienticket (2 Erwachsene und 2 Kinder bis zu 16 Jahren) erwerben. Der Preis ist hier unterschiedlich, ob Sie eine kleine Panoramarundfahrt oder einen Tagesausflug mit der Familie machen möchten.

Für Kinder gibt es besondere Kindertarife, dabei sind Kinder unter 4 Jahren kostenlos, Kinder von 4 bis 13 Jahren kosten derzeit 6 Euro (in 2014). Besonders günstig ist der Mittwoch, am Familientag fahren pro zahlenden Erwachsenen bis zu drei Kinder (4 bis 16 Jahre) kostenlos mit. Ideal für die Ferienzeit!

Schaufelraddampfer Goethe

Schaufelraddampfer Goethe (Bild: Gudrun Weber)

Tipps für Radler

Radfahrer erfreuen sich an dem gut ausgebauten Rheinradweg, der parallel zu beiden Seiten des Flusses verläuft. Seit das Land in den Ausbau der Radwege investiert hat, radeln immer mehr Gäste den Rhein entlang. Wobei der Radweg linksrheinisch mit breiten, abgegrenzten Wegen sehr gut angelegt ist, rechtsrheinisch zwischen Kaub und Koblenz sind noch Lücken. Hier kann es eng werden, da sich der Radler die Straße mit dem Autoverkehr teilt!

Sie können ihre Radtour mittels allgemeiner Toureninformation, interaktiver Karte und weiteren Tipps gut auf der Seite der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH planen. So verpassen Sie keine Highlights unterwegs wie romantische Burgen, nette Lokale und Orte.

Wenn Sie nicht die gesamte Strecke radeln möchten, nutzen Sie doch die Linienschiffe der KD. Für unter drei Euro dürfen Sie ihr Rad bei der Einzelfahrt mitnehmen.

Dienstags und donnerstags ist Fahrradtag bei der KD - zwei Radfahrer zahlen zusammen nur ein Ticket (einfache Fahrt, ausgenommen Fahrradzuschlag).

Wandern und Schiff fahren

Der Mittelrhein ist ein beliebtes Wanderziel. Ob Rheinsteig, Rheinburgenweg oder Traumpfade, begeisterte Wanderer erkunden die spektakuläre Landschaft. Der Aufstieg wird durch Burgbesichtigungen und Panoramablicke von Loreley, Spitznack oder anderen Berghöhen belohnt.

Die KD bietet Wandervorschläge als Kombination mit Schifffahrt und Wandertour in ihrer Wanderwelt an. Einzelne Routen können downgeloadet werden. Auf den Karten ersehen Sie auch den Schwierigkeitsgrad, die Wegbeschreibung sowie den Fahrplan der Schiffe.

Wanderer über dem Rhein (Bild: Reisefieber)

Neu für Kinder sind die Wimmel-Wandertouren. Anhand der Wimmelbilder des Buches Romantischer Rhein, Unterwegs mit der Familie des Bachem Verlages, hat die KD drei Touren für Familien ausgearbeitet. So können die Kinder auf den Spuren der Nibelungensage zum Drachenfels reisen. Neben der Drachenfelsbahn lockt hier die sagenumwobene Drachenhöhle, die Nibelungenhalle und der Reptilienzoo. Schloss Drachenburg ist ein fast magischer Ort über dem Rhein.

"Ich weiß nicht, was soll es bedeuten", beginnt das Lied der Loreley. Neben dramatischen Felsklippen und der Sage der Loreley können Burgbesucher auf der gegenüberliegenden Burg Rheinfels mit Taschenlampen bewaffnet durch die dunklen Kasematten laufen. Besonders für Kinder ist dies ein einmaliges Erlebnis.

 

Die dritte Wimmel-Wandertour führt in das Städtchen Rüdesheim. Neben der Drosselgasse ist Siegfrieds Mechanisches Musikkabinett einen Besuch wert. Hier lernen Sie die Anfänge der mechanischen Musik kennen, die von der kleine Spieluhr, über Musikwalzen bis zu den großen Drehorgeln geht. Ein Augen- und Ohrenschmaus! Nicht nur für Kinder ist auch das Spielzeug- und Eisenbahnmuseum in Rüdesheim, welches die Entwicklung des Spielzeugs in den letzten hundert Jahren zeigt. Die Seilbahn führt zum Niederwalddenkmal und zur Adlerwarte hoch über dem Rhein.

Kombitickets

Wenn Sie z.B. den Drachenfels, die Unterwasserwelten von SeaLife, das Niederwalddenkmal in Rüdesheim, das Romanticum oder die Seilbahn in Koblenz erleben möchten, sollten Sie ein Kombiticket über die Köln-Düsseldorfer kaufen. Sie sparen gegenüber den Einzelpreisen.

Tipps für Bahnfahrer

Sind Sie im Besitz einer Bahncard? Zeigen Sie diese beim Ticketerwerb unbedingt vor. Bahncardbesitzer erhalten neu in 2014 die gleiche Ermäßigung (25, 50 oder 100 %) auch bei den Schiffskarten. Andere Bahnfahrer können bei Anreise mit der Bahn immerhin noch 20% Ermäßigung auf die KD-Linienfahrtpreise erhalten.

Weitere Informationen zu Rheinfahrt auf dem romantischen Mittelrhein finden Sie bei der Köln-Düsseldorfer. Genießen Sie die schöne Jahreszeit und erobern sie die Rheinlandschaft mit Schiff, auf dem Rad oder auf Schusters Rappen.

Die Informationen wurden nach bestem Wissen erarbeitet. Sie können sich ändern. Es gelten die Preise und Informationen auf den Seiten der Köln-Düsseldorfer.

Reisefieber, am 10.06.2014
5 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Reisefieber / Wanderer kennst Du Boppard (Wandern in Boppard am Rhein)
Reisefieber /Ahrweiler (Ein Wochenende in Bad Neuenahr-Ahrweiler)
Reisefieber / Buddha-Museum (Buddha-Museum in Traben-Trarbach)

Autor seit 3 Jahren
164 Seiten
Laden ...
Fehler!