Quarkölteig für Blechkuchen - Zutaten

400 g Mehl

1 Pck. Backpulver

200 g Quark

2 EL Milch 8EL Öl 1 Ei

1 Pr. Salz 100 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

etwas geriebene Zitronenschale

Zubereitung

Wir sieben das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel. Dann geben wir alle anderen Zutaten in die Mitte, bestreuen sie vom Schüsselrand her mit dem Mehl und verkneten dann alles mit dem Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig.

Wir legen ein Kuchenblech mit Backpapier aus und knicken die Ränder ein.                       

Dann legen wir dieses Backpapier auf die Arbeitsfläche, geben den Teig darauf und wellen ihn mit dem Nudelholz zur Größe des Backblechs aus. Nun schieben wir das Blech darunter und gleichen den Teig in den Ecken und Kanten aus.

Nun haben wir schon die Grundlage für den Blechkuchen.

 Für den Belag gibt es vielerlei Möglichkeiten. Man heizt den Backofen auf 220° vor und bäckt den belegten Buchen 30 Minuten.

Apfelkuchen:

Ca. 1200 g säuerliche Äpfel schälen, Vierteln, entkernen und in Schnitze schneiden. In überlappenden Reihen auf den Kuchenboden legen.

Apfelkuchen vom Blech

Zwetschgenkuchen:

Ca. 1200 g Zwetschgen waschen, mit dem Entkerner teilen und nebeneinander in überlappenden Bahnen auf den Kuchenboden legen. Eventuell mit ertwas Zimt bestreuen.

Zwetschgenkuchen vom Blech

Käsekuchen:

1000 g Magerquark

2 Eier

1 Pck. Soßenpulver Vanille

200 g Zucker

etwas Zitronensaft

evt. 50 g Rosinen

Die Zutaten verquirlen und auf den Kuchenboden streichen.

Obst- oder Quarkkuchen mit Streuseln:

200 g Mehl

125 g Zucker

150 g flüssige Butter (nur anwärmen!)

etwas Zimt

Die Zutaten schnell mit dem Knethaken oder der Hand zu Streuseln verarbeiten und über das Buchenblech streuen.

Zwetschge mit Streusel

Streuselkuchen:

Wer einen reinen Streuselkuchen backen will, also ohne Obst oder Quark, braucht mehr Streusel:

300 g Mehl

200 g Zucker

200 – 250 g weiche Butter

etwas Zimt.

Ein frischer Streuselkuchen

Quarkölteig für Pizzen und deftige Blechkuchen - Zutaten

500 g Mehl

1 Pck. Backpulver

250 g Quark

8 EL Milch

1 Ei

10 EL Öl

1 TL Salz

Zubereitung

Das Mehl und das Backpulver in eine Schüssel sieben, die anderen zutaten in die Mitte geben. Vom Schüsselrand her mit Mehl bedecken. Mit dem Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig kneten.

Backpapier in  Blechgröße herrichten. Den Teig darauf mit dem Nudelholz ausrollen.

Den Backofen auf 220 ° vorheizen und den belegten Blechkuchen 30 Minuten backen

Pizza

1 Dose geschälte Tomaten

1 Dose Champignons

150 g Salami und /oder Schinken in Scheiben

150 g Reibekäse

 Salami in Stücke schneiden, das Gemüse abtropfen lassen, Tomaten zerdrücken.

 Die Tomaten auf dem Blechboden verteilen, die Champignons darüber geben. Mit Oregano,  Thymian und etwas Salz bestreuen, die Salami verteilen und den Reibekäse darüber streuen.

Lecker!

Lauchkuchen

800 g Lauch

300 g magerer Schinken

200 g saure Sahne

2 Eier

Salz, Pfeffer, Paprika

100 g Reibekäse

Zubereitung

Den Lauch putzen und waschen und dann in feine Ringe schneiden.

Den Schinken würfeln.

2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und den Lauch und Schinken darin andünsten.

Die Sahne mit den Eiern verquirlen und zu der Lauch-Schinkenmischung geben.

Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken, die Hälfte des Käses untermischen und die Masse dann auf dem Kuchenboden verteilen. Mit dem restlichen Käse bestreuen.

Saftig und gut!

Natürlich gibt es erheblich mehr Möglichkeiten für süße und pikante Blechkuchen. Ich habe nur eine kleine Auswahl aufgeschrieben, um die Vielfältige Einsetzbarkeit eines Quarkölteiges aufzuzeigen.

DiesUndDas, am 01.03.2012
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Kerstin Schuster (Wie macht man gefüllte Champignons?)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Wie macht man Tiramisu? Original und leckere Variationen dazu)

Autor seit 4 Jahren
64 Seiten
Laden ...
Fehler!