Die meisten Menschen verbinden mit der Hölle den festen Unterwelt-Wohnsitz des Höllenfürsten Satan. Luzifer, wie er auch genannt wird, soll an einem äußerst unangenehmen, heißen, fiktivem Ort  residieren und die Seelen jener um sich versammeln, die zu Lebzeiten gesündigt haben. Geht man nun den Fragen nach, wo sich dieses Schattenreich befinden und was die Übeltäter erwarten könnte, muss man diverse Einzelheiten bedenken, da es keine exakten, detaillierten  Angaben über die  Gegebenheiten der Örtlichkeit  Hölle gibt, ist natürlich viel Raum für Spekulationen.

Wie groß ist die Hölle und wer wohnt dort?

Angenommen, das Reich der Hölle ist räumlich  eng begrenzt, dann könnte die Energie eines jeden zusätzlich aufgenommenen Mitbewohners (Sünder), die Temperatur  deutlich in den Plus-Bereich treiben. Würde die Hölle jedoch  ein riesiges Gebiet umfassen, in dem sich die Seelen praktisch kaum über den Weg laufen, müsste es dementsprechend kühler sein.  Die Frage, wie heiß es in der Hölle ist,  ließe sich also nur beantworten, wenn diesbezüglich Daten verfügbar  wären:  Die Größe der Hölle (Höhe, Breite, Tiefe), die durchschnittliche Population der Höllenbewohner und natürlich deren Durchschnittstemperatur.

Wo befindet sich der Schwefelpfuhl "Hölle"

Daneben müssten Erkundigungen eingezogen werden, welche äußeren Umwelt-Voraussetzung  überwiegen.  Dass  winterliche Bedingungen eine große Rolle spielen, ähnlich wie am Südpol mit annähernd minus 60 Grad, ist wohl kaum anzunehmen, da die Hölle auch als Schwefelpfuhl bekannt ist.  Landschaftsökologische Faktoren, wie sie in der Nähe eines Vulkangebietes vorkommen, scheinen wohl eher  denkbar, da bei einem Vulkanausbruch immer mit Schwefel angereicherte Partikelchen in die Atmosphäre abgegeben werden. 

Dieser Sachverhalt würde erklären, warum das Element Sulphur (Schwefel) oftmals mit der Hölle (Schwefelpfuhl) in Verbindung gebracht wird. Zudem gibt die Bibel einen diesbezüglichen Hinweis. In der Offenbarung des Johannes 21,8 findet sich ein wichtiger Anhaltspunkt, der die Vulkanthese unterstützt: Lügner und Götzendiener finden sich in einem See von Feuer und Schwefel wieder.

In einem aktiven Vulkan geht es ziemlich heiß her.  Magma kann im Inneren eines Vulkans eine Temperatur von bis zu plus 1500 Grad Celsius erreichen.  Somit wäre es durchaus möglich, dass der Ort der Verdammnis dort  angesiedelt ist und den Höllenbewohnern mit  bis zu molligen 1500 Grad Celsius ordentlich eingeheizt wird. 

Amazon Anzeige
Das wäre quasi so als würde man im heißesten Zentrum eines Bunsenbrenners verweilen. Ist etwa dort die Hölle zu finden? Oder etwa in der Feuerblase einer Atombombe? Dort ist es mit plus 60 bis 100 Millionen Grad Celsius dermaßen hitzig, das selbst das beste Deodorant versagen muss.

Die außerirdische Hölle

Sollte die Hölle jedoch im Universum zu finden sein, müsste der erdähnliche Planet Venus zu Hochrechnungen herangezogen werden.

Wenn man den Astrophysikern glauben kann, bestehen die Wolken des Planeten  Venus hauptsächlich aus Schwefeldioxid und Schwefelsäuretröpfchen. Der Mittelwert der dort herrschenden Temperaturen liegt bei plus 464 Grad.  In Anbetracht der oben erwähnten Temperaturen wäre es dort für die irdischen Sünder direkt angenehm kühl und erfrischend.

Scully_van_Funkel, am 17.07.2011
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!