Die Natur gibt die Formen vor

Geschwungene Baumstämme, flauschiges weiches Moos, Felsskulpturen… die Natur wird im skandinavischen Design immer als Vorbild genommen, um daraus Wohnliches und Behagliches zu kreieren. Oft werden schroffe Formen mit besonders weichen Materialien realisiert. Diese Gegensätze machen den Charme des nordischen Stils aus. Holz spielt als Werkstoff eine bedeutende Rolle, aber auch Metallelemente, Keramik und Kunststoff kommen immer häufiger vor.

Minimalistisches Nordic Design

Im skandinavischen Design findet man Minimalismus, gepaart mit Funktionalität. Augenscheinlich ist es den Nordlichtern in die Wiege gelegt worden, aus Alltagsgegenständen immer neue, stylische und zugleich praktische Wohnaccessoires zu formen. Man denke nur an ikea-Möbel, die uns diese Funktionalität und Einfachheit erst beigebracht haben. Ein Couchtisch kann zum Beispiel sprichwörtlich zur eierlegenden Wollmilchsau werden – bestenfalls lässt er sich auch als Schlafsofa verwenden und als Aufbewahrungsbox….Obwohl ikea in den letzten Jahren auch oft in der Kritik stand und auf dem Möbelhaus der Ruf der "Billigware" lastet, muss man vorbehaltlos einräumen, dass die breite Masse erst durch ikea auf das nordisches Wohndesign aufmerksam gemacht wurde und dass ikea-Designer exzellente und ungeheuer kreative Arbeiten abliefern. Besonders im Trend liegen derzeit Upcycling-Produkte, also alte Materialien, aus denen echte Kunstwerke werden. Welche Ideen es für das heimische Upcycling gibt, können Sie in diesem Artikel nachlesen.

Beleuchtung im Nordic Living

In Skandinavien kommt es immer auf das richtige Licht an. Die kalte Jahreszeit und die langen Nächte verlangen den Bewohnern des Nordens einiges ab. Die Kunst besteht darin, das natürliche Licht geschickt einzufangen und die Farben in den eigenen vier Wänden besonders gut zur Geltung zu bringen. Denn bunt darf es trotz aller Natürlichkeit in den Wohnräumen sein. Das belebt die Sinne und tröstet über die eintönigen Naturfarben der Winterlandschaft hinweg.

Skandinavische Designer

Arne Jacobsen

Simon Karkov

Erik Magnussen

Verner Panton

Sigurd Larsen

Kaj Franck

um nur einige zu nennen.

Hochwertige Verarbeitung und Kombinierbarkeit

Was so puristisch daherkommt, eignet sich vortrefflich, um mit anderen Wohnstilen kombiniert zu werden. Es gibt Kombinationen von Nordic Design und Shabby-Chic, was besonders dann sinnvoll ist, wenn Handgefertigtes stylische Gebrauchsspuren aufweist. Oft wird der skandinavische Stil mit dem Landhausstil gleichgesetzt, was nicht ganz zutrifft, da der Landhausstil mehr rustikale Elemente aufweist. So ist "Made in Scandinavia" inzwischen ein Label, das auf der ganzen Welt einen erstklassigen Ruf genießt.

Wer Möbel und Accessoires im angenehmen Understatement-Stil mag, ist mit dem Skandinavischen Wohnstil gut beraten. Natürliche Materialien, die uns jeden Tag inspirieren!

Autor seit 5 Jahren
103 Seiten
Laden ...
Fehler!