Verschiedene Inhaltsstoffe von Sportnahrung

Die wohl wichtigsten Inhaltsstoffe von Sportnahrung sind wohl Protein und Eiweiss. Diese sorgen dafür, den Muskelaufbau zu stärken und unterstützen somit das angestrebte Muskeltraining. Neben diesen beiden wichtigen Bestandteilen finden sich auch Creatin, Kohlenhydrate und Aminosäuren in den Nahrungsergänzungsmitteln. Creatin ist dabei dafür verantwortlich, dass die Intensität des Trainings zunimmt, Kohlenhydrate sorgen für die benötigte Energie und durch zusätzliche Aminosäuren ist das Risiko des Muskelabbaus geringer und die Muskeln können sich innerhalb kürzester Zeit wieder regenerieren. Die Inhaltsstoffe sind meist ähnlich, doch Sportnahrung kann unterschiedliche Zwecke erfüllen, die den meisten Personen nicht bekannt sind.

Sportnahrung hilft auch beim Fettabbau

Statt beim Muskelaufbau zu helfen, nehmen manche Menschen auch Sportnahrung zu sich, um genau den gegenteiligen Effekt zu erzielen – nämlich an Masse abzunehmen. Spezielle Kohlenhydratblocker führen zu weniger Gewicht auf der Waage und das deshalb, weil durch diese Blocker Energie statt Fett aus Kohlenhydraten wird. Sportnahrung ist also nicht nur für Hochleistungssportler geeignet. Auch beim Fußball, Schwimmen oder Basketball kann es sinnvoll sein, wenn Sportler den eigenen Körper mit zusätzlichen Nährstoffen versorgen. Auch ein aktiver Lebensstil sollte in manchen Fällen eine zusätzliche Versorgung mit Nährstoffen nach sich ziehen.

Allerdings gilt für jeden, der Sportnahrung zu sich nimmt die Regel, dass Sportnahrung kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung ist. Ob Sportler oder nicht – jeder sollte sich vor der Entscheidung für Sportnahrung von einem Arzt beraten lassen. Ist eine Einnahme von Sportnahrung aus Sicht des Arztes möglich, ist es außerdem von enormer Wichtigkeit, eine genaue Dosierung einzuhalten und sich von einem Experten in dieser Hinsicht zusätzlich noch beraten zu lassen. Nur wer bei der Nutzung von Sportnahrung alle Regeln befolgt, tut seinem Körper auch wirklich etwas Gutes.

Bildquelle: flickr.com © slagheap (CC BY-NC-SA 2.0)

Autor seit 5 Jahren
112 Seiten
Laden ...
Fehler!