Was unterscheidet Sportreisen von normalen Pauschalreisen?

Zunächst einmal sind Sportreisen grundsätzlich Pauschalreisen. Man bucht also ein komplettes Urlaubspaket, das neben dem Flug und dem Hotel auch ein bestimmtes Sportprogramm umfasst. Wie die Sportreise gestaltet ist, hängt ganz von der Art der Sportreise, dem Reiseveranstalter, der Zielgruppe, dem Preis und vielen weiteren Faktoren ab. Im Prinzip ist alles möglich. Der Golfurlaub im Luxushotel direkt neben dem Golfplatz mit Privattrainer ist ebenso möglich, wie die preisgünstige Sportreise für Singles mit Fitness- und Spaßprogramm. Bei den Hotels handelt es sich in der Regel um spezielle Sporthotels, das Sportangebot ist in solchen Hotelanlagen also besonders groß. Man kann also mindestens erwarten, dass das Hotel über ein Schwimmbad, einen Wellnessbereich, einen Fitnessraum mit Geräten zum Krafttraining, Tennisplätze und eventuell einen Fußballplatz und einiges mehr verfügt.

Worauf sollte man beim Buchen einer Sportreise achten?

Normalerweise sind spezielle Sportreisen teurer als gewöhnliche Pauschalreisen. Daher sollte eine Sportreise auch einiges an Mehrwert bieten, was den höheren Preis rechtfertigt. Spezielle Sportreisen wie Laufreisen, Golfurlaub, Segel- oder Surfreisen sollten ein anspruchsvolles Trainingsprogramm mit einem professionellen Trainer bieten. Beim Buchen der Sportreise ist es ganz besonders wichtig, dass die gewählte Reise auch dem eigenen Trainingsstand gerecht wird. So gibt es beispielsweise Laufreisen für Anfänger ebenso, wie für Fortgeschrittene. Außerdem sollte im Rahmen einer pauschal gebuchten Aktivreise auch das benötigte Equipment im Preis inbegriffen sein. Dies wären beispielsweise das Surfbrett oder die Tauchausrüstung. Auch die Benutzung entsprechender Sportanlagen wie beispielsweise Fußballplatz, Golfplatz oder Tennisplatz sollte im Preis bereits enthalten sein.

Bei Sportreisen auf die Zielgruppe achten

Viele Reiseveranstalter, die Aktivurlaube anbieten, geben für ihre Sportreisen auch an, an welche Zielgruppe sich das Angebot richtet. So gibt es beispielsweise spezielle Sportreisen für Singles, junge Leute unter 30, Senioren et cetera. Denken Sie daran, dass Sie während einer Sportreise einen viel engeren Kontakt zu Ihren Mitreisenden haben werden als bei einem gewöhnlichen Pauschalurlaub. Daher ist es nicht unwichtig, auch an diesen Aspekt zu denken.

Das richtige Reiseziel für den Aktivurlaub

Letztlich ist natürlich auch das Reiseziel entscheidend. Was nützt Ihnen das beste Sportangebot, wenn Sie das Reiseziel gar nicht interessiert? Schließlich möchten Sie im Urlaub sicher auch noch etwas anderes machen, als nur Sport treiben. Die Auswahl ist jedoch mittlerweile so groß, dass man Sportreisen fast an jedes beliebige Reiseziel unternehmen kann. Laufreisen in die Toskana oder nach Äthiopien sind ebenso möglich, wie Golfreisen auf die Kanaren oder nach Dubai. Reiseziele in der Südsee oder der Karibik sind besonders für Tauchreisen oder Surfreisen beliebt.

Angela Michel

ultimapalabra, am 25.07.2011
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
a.sansone (Lechweg - Wie es ist an einem Wildfluss zu wandern)
Eigenwerk (Kann man im Sommer auf die Zugspitze?)

Laden ...
Fehler!