Material

Wenn Sie ein Stirnband häkeln möchten, dann brauchen Sie natürlich das Garn Ihrer Wahl und eine Häkelnadel. Beim Garn brauchen Sie für ein Stirnband nichts weiter zu beachten. Sämtliche Garnqualitäten und -arten sind verwendbar und erzielen immer wieder einen unterschiedlichen Effekt.

Ein Stirnband zu häkeln ist auch die optimale Verwertungsmöglichkeit für Garnreste, welche für ein größeres Stück nicht mehr ausreichen. Schauen Sie also für Ihre ersten Versuche einfach einmal in Ihrer Restekiste nach.

Amazon Anzeige

Einfache Anleitung

Ein ganz simples Stirnband ist an einem Abend gehäkelt, sie können es also garantiert am nächsten Morgen schon tragen. Wichtig ist es, dass Sie die Grundmaschen beim Häkeln beherrschen.

Für ein einfaches Stirnband schlagen Sie zunächst ein paar Luftmaschen an, bis Sie die gewünschte Breite erreicht haben. Bei einer Garnstärke von 125m/50g (normales Baumwollgarn) und einer Häkelnadel Stärke 3 sollten 15 - 20 Maschen ausreichen. Behäkeln Sie diese Luftmaschenkette mit Stäbchen in Hin- und Rückreihen, bis Sie eine Länge des erreichen, welche um Ihren Kopf passt. Das Stirnband sollte dabei leicht gedehnt Ihren Kopf umschließen, damit es nicht zu locker sitzt. Häkeln Sie zum Schluss die Anschlagskante mit der Abschlusskante mit Kettmaschen zusammen und wenden Sie das Stirnband, so dass die Kettnaht innen liegt. Fertig ist Ihr Stirnband.

Amazon Anzeige

Verzierungen

So ein einfach gehäkeltes Stirnband können Sie nach Lust und Laune verzieren, damit es einen einzigartigen Look bekommt. Bestens dafür geeignet sind zum Beispiel außergewöhnliche Knöpfe oder Perlen. Nähen Sie diese einfach auf und schon haben Sie ein wirklich exklusives Stirnband.

Außergewöhnliche Modelle

Wenn Ihnen dieses Stirnband zu einfach ist, dann probieren Sie doch einmal ein außergewöhnliches Modell aus. Das Internet ist voll von Anleitungen zum Stirnband häkeln. Wie wäre es einmal mit einem Stirnband, welches einer großen Schleife ähnelt? Hübsch ist auch ein dreifarbiges Stirnband, welches perfekt für den Winter geeignet ist. Wenn Sie sich gerne auffällig kleiden, dann gefällt Ihnen sicher dieses Stirnband mit großen Rosen. Hübsch für kleine Mädchen sind dieses Kleeblatt-Stirnband oder dieses bezaubernde Stirnband mit einer Blume.

Mit Perlen

Besonders hübsche Effekte können Sie erzielen, wenn Sie ein Stirnband mit Perlen häkeln. Um Perlen in Stirnbändern zu verarbeiten, gibt es zwei Möglichkeiten. Sie können die Perlen nach Beendigung der Häkelarbeit aufnähen oder Sie häkeln die Perlen gleich mit ein. Fädeln Sie dazu, bevor Sie mit Häkeln beginnen, die benötigte Anzahl von Perlen auf Ihren Arbeitsfaden auf. Während Sie häkeln, fassen Sie im Abstand von mindestens 3 Maschen immer wieder eine Perle mit. Bei der Anordnung der Perlen können Sie kreativ sein und damit die unterschiedlichsten Effekte erzielen.

Stirnbänder als kleines Geschenk

Gehäkelte Stirnbänder sind auch ein tolles Mitbringsel und Geschenk. Egal ob Sie ein Baby oder eine erwachsene Frau beschenken möchten - ruckzuck zaubern Sie ein passendes Stirnband und haben mit wenig Aufwand ein tolles, selbstgemachtes Geschenk.

AlphaBeta, am 11.05.2012
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Ruth Weitz (Upcycling: Aus Müll und Schrott Nützliches und Dekoratives herstellen)
https://pagewizz.com/wie-bastelt-man-ein (Wie bastelt man eine Collage aus Herbstblättern?)
Amazon (Wie bastelt man Trommeln mit Kindern?)

Autor seit 4 Jahren
182 Seiten
Laden ...
Fehler!