Drei interessante Modelle

Was fällt beim Stöbern im Internet zuerst auf? Drei Dinge.

  • Erstens, eine Strandliege kann auch ein Sonnendach haben.
  • Dann, es gibt faltbare Strandmatten.
  • Drittens: Manche Strandliegen haben Räder zum Schieben. Diese Varianten muss man sich einmal genauer anschauen.

So ein Sonnendach ist schon auf den ersten Blick attraktiv. Bei der Nutzung von Sonnenliegen, man erinnert sich, muss man immer die Sonnenbrille aufhalten oder ein Schirmmütze tragen. Mit einem verstellbaren Sonnendach direkt an der Oberkante der Liege wäre man beweglicher, unabhängiger von den genannten Add-Ons.

Meistens sind die Auflageflächen auf ein Gestell aus Aluminium oder einem ähnlichen Werkstoff aufgezogen. Der potenzielle Nutzer nimmt dies dankbar zur Kenntnis im Hinblick auf den späteren Transport vom Hotel zum Strand.
Die Auflagen schrammmen auch gern im Laufe der Zeit ab. Da sind Kunststoffecken als Schoner sehr willkommen. Und wenn die Liege dann auch noch mit Rädern ausgestattet ist, dann geht der Blick eventuell auch bald zum Peis.

Was kostet eine Strandliege in der oben genannten Ausstattung? Man liest von Preisen um 20 und 40 Euro. Im oberen Preisbereich ab 60 Euro findet man dann Rückenlehnen, die mehrstufig verstellbar sind. Die Füße sind mit Plastikkappen zusätzlich geschützt. Vom Design Standpunkt her ist die Optik immer eine Geschmackssache. Hinsehen und vergleichen kann man auf jeden Fall.

Double Feature

Spannend ist auch die Versuchung, sich eine Doppelliege anzusehen. Das sieht man nicht alle Tage. Und – Urlaubszeit ist Kuschelzeit. Warum also nicht eine Doppelliege ins Auge fassen? Wenn Platz genug darauf ist, und wenn das Gestell robust gebaut ist, dann kann eine solche Doppelliege schon viel Urlaubs Feeling bringen.

Falten und rollen. Eine faltbare Strandliege hat einen bedeutenden Vorteil. Sie ist platzsparend und leicht zu transportieren.

An der aufstellbaren Rückenlehne kann sich der urlaubsreife Werktätige wohlig anlehnen. Das Kunststoff Material verspricht pflegeleicht und dauerhaft zu sein. Bei den Farben gibt es eine reichliche Auswahl. Preislich hält sich so eine Liege im Rahmen des Strand Budgets. Manche Exemplare beinhalten gleich noch einen Schulterriemen für den angenehmen Transport vom Hotel zum Strand. Das liest sich alles sehr easy.

Roll' den Trolley

Es ist angenehm, eine feste Liege zum Strand zu rollen. Klappbare Exemplare benötigen zudem weniger Platz im Auto im Hotelzimmer als die festen Versionen. In den Internet Kommentaren finden sich zahlreiche Aussagen zur Stabilität der Rollliegen. Manche Versionen haben ein zusätzliches Kopfpolster, die das Liegen noch angenehmer machen.

Der Strandurlaub kann kommen.

(Bild: louda2455)

Autor seit 4 Jahren
113 Seiten
Laden ...
Fehler!