Rezept für Gummi“bärchen“

200 Milliliter Wasser, 300 Gramm feinen Zucker und 2 Blatt geschmacksneutrale Gelatine in einen Topf geben. Unter ständigem Rühren auf kleiner Flamme aufkochen lassen. Wenn die Mischung zu kochen beginnt, ein Päckchen Gelatine in Pulverform mit Geschmack unterrühren. Unter ständigem Rühren einige Minuten weiterkochen lassen. Es ist fertig gekocht, wenn die Masse dickflüssig von einem Kochlöffel tropft. Dann vom Herd nehmen und entweder in Siliconförmchen einfüllen oder in Eiswürfelbehälter, die vorher mit Speiseöl ausgefettet wurden. 12 Stunden lang in den Kühlschrank stellen, danach aus den Förmchen lösen und in feinem Zucker wälzen.

Rezept für Nougat

2 dl Wasser mit 500 Gramm feinem  Zucker in einem Topf vermischen und solange aufköcheln lassen, bis ein schwacher Karamellisierungsgrad erreicht ist. An diesem Punkt 250 Gramm kleingehackte und geschälte Erdnüsse zugeben. Mit einem Kochlöffel unterrühren und alles auf kleiner Flamme eine Minute lang aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und auf ein vorgefettetes Backpapier  streichen, ein weiteres obendrauf legen und mit der Küchenrolle den Nougat zu der gewünschten Dicke ausrollen. Danach das Papier vorsichtig wieder abziehen und die Masse in Stücke schneiden.

Kandierter Apfel oder Liebesapfel

In einem beschichteten Topf 500 Gramm groben Zucker, 125 Gramm Butter, 2 Esslöffel Essig und 2 Esslöffel Wasser zum Kochen bringen. 6 Esslöffel rote Lebensmittelfarbe oder wahlweise Himbeersirup zugeben.  Diese Mischung solange kochen lassen, bis nach ungefähr 10 Minuten der Punkt  der Karamellisierung  erreicht ist. Dazu folgenden Test machen:  einen Tropfen der Masse in einen kleinen Topf mit kaltem Wasser geben; wenn er sofort aushärtet, kann der nächste Schritt folgen.  Den Apfel dabei in die Masse tauchen und Überschüssiges abtropfen lassen.  Anschließend  den Apfel in kaltes Wasser tauchen, damit die Glasur fest wird.

Die Klassiker: Popcorn und Wackelpudding

Um Popcorn zu machen, benötigt man einen beschichteten Topf mit Deckel. Darin werden 3 Esslöffel Speiseöl erhitzt. Dann werden 4 Esslöffel Popcorn-Maiskörner, die vorher bereits mit 4 Esslöffeln feinem Zucker gemischt wurden, in das Öl gegeben. Und den Topfdeckel nicht vergessen, denn die Maiskörner springen, wenn sie sich öffnen. Solange warten, bis keine Maiskörner mehr zu hören sind, dann sind die süßen Popcorn fertig. Wer farbige Popcorn haben möchte, gibt dem Zucker im zweiten Arbeitsschritt flüssige Lebensmittelfarbe bei.

Wackelpudding kann ganz einfach mit Fertigpulver angerührt und kalt gestellt werden. Eigene Geschmacksrichtungen kann aber auch jeder selbst herstellen. Dazu werden ½ Liter  Fruchtsaft verwendet – wie beispielsweise Orangen- oder Kirschsaft –, 1 Esslöffel Zucker und ein Päckchen weiße Gelatine. Der Saft wird mit dem Zucker und der Gelatine verrührt und darf 10 Minuten stehen. Danach wird alles auf kleiner Flamme in einem Topf erhitzt, bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Vorsicht, die Mischung darf nicht kochen. Zum Schluss umfüllen in Schalen und im Kühlschrank kalt und fest werden lassen. 

Rezept für Zitronenlutscher

600 Gramm braunen Zucker in einem Topf mit 1,5 Liter Wasser und dem Saft einer halben Zitrone gut verrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Auf kleiner Flamme aufsetzen und köcheln lassen, ohne weiter umzurühren. Wenn der Karamellisierungspunkt erreicht ist, den Topf vom Herd nehmen. Wer knallgelbe Lutscher haben möchte, kann jetzt 10 Tropfen gelbe Lebensmittelfarbe zugeben. Die so erhaltene Masse in Silicon-Förmchen mit Lutscherform füllen und Lutscherstangen reindrücken.  Alles aushärten lassen und fertig sind die selbstgemachten Lutscher. Sie können in verschiedenen Geschmacksrichtungen und Farben hergestellt werden.  Anstelle von Zitronensaft eignen sich auch andere Fruchtsäfte, wie Kirsch-, Apfel- oder Orangensaft. Einfach den Saftanteil abziehen von den 1,5 Liter Wasser, dementsprechend weniger Wasser verwenden und die dazu passende Lebensmittelfarbe.

Autor seit 5 Jahren
96 Seiten
Laden ...
Fehler!