Ein einfaches Rezept für Feigenmarmelade

Für ein sehr einfaches Grundrezept wird ein Kilo frische, gewaschene Feigen (grüne oder blaue) mit der Haut kleingeschnitten und mit 500 Gramm Gelierzucker 1:2 vermischt, mindestens 3 Minuten lang sprudelnd gekocht, abgeschäumt und in saubere Gläser abgefüllt. Je nach Geschmack kann die so zubereitete Feigenmarmelade vor dem Abfüllen noch püriert werden oder die Fruchtstücke bleiben unpüriert, ursprünglich, in der Marmelade enthalten.

Durch die Zugabe von verschiedenen Gewürzen wird dieses Grundrezept nach eigenen Ideen verfeinert; möglich ist beispielsweise Zimtpulver, um der Marmelade eine weihnachtliche Note zu verleihen, aber auch Chilipulver, das für eine aufregende Nuance sorgt.

Darüber hinaus kann dieses Grundrezept mit der Verwendung von anderen Früchten erweitert werden; Kombinationen Feige-Apfel, Feige-Birne, Feige-Zitrone und Feige-Mandel sind nur einige Möglichkeiten.

Süße Rezepte mit Feigen

Grüne Feige/Sabine KranichRezept: Feigenmarmelade mit Mandeln

Ein Kilo reife Feigen (grüne oder blaue und mit der Schale) werden gewaschen und in kleine Stücke geschnitten, in einen Topf gegeben, mit einer großen Tasse Orangensaft aufgegossen, und alles zusammen darf eine halbe Stunde lang köcheln. 100 Gramm gehackte Mandeln in einer Pfanne anrösten, ohne die Zugabe von Fett. Die gerösteten Mandeln den Feigen zugeben. Eine aufgeschnittene Vanilleschote ebenfalls zugeben und mitkochen. 500 Gramm Gelierzucker (1:2) und eine Prise Zimt einrühren. Die Marmelade ungefähr 5 Minuten lang sprudelnd kochen lassen, den Schaum abschöpfen und sofort in heiß ausgespülte Gläser abfüllen.

Rezept: Feigen-Zitronenmarmelade

900 Gramm frische Feigen waschen und mit kaltem Wasser bedeckt 20 Minuten lang stehen lassen. In einem Topf 650 Gramm Zucker mit 250 ml Wasser vermischen und unter ständigem Umrühren zum Kochen bringen. Sobald der Zuckersirup kocht, die Temperatur herunterschalten und ihn 10 Minuten lang weiter köcheln lassen. Anschließend die Feigen aus dem Einweichwasser nehmen und in den Sirup mischen. Eine halbe, gewaschene Zitrone mit Schale in Scheiben schneiden und auch dazugeben. Alles aufkochen lassen und danach nochmals 30 Minuten lang köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren. Zum Schluss mit einem Pürierstab pürieren und in vorbereitete Gläser abfüllen.

Pikante Rezepte mit frischen Feigen

Rezept: Feigen-Apfel-Chutney

400 Gramm Äpfel schälen, entkernen und würfeln. 2 Zwiebeln und 20 Gramm Ingwer schälen und fein hacken. Anschließend die vorbereiteten Äpfel mit den Zwiebeln und dem Ingwer in einen Topf geben. 1 Liter Rotweinessig, 1 Kilogramm Zucker und jeweils 1 Teelöffel Senfpulver, Safran, Pfeffer, Zimt, Kardamom, Koriander miteinander vermischen und ebenfalls in den Topf geben. 600 Gramm frische, gewaschene und geviertelte Feigen zugeben und alles zusammen 15 Minuten lang köcheln lassen. Zum Schluss in saubere Gläser abfüllen.

Rezept: Feigensenf

1 Kilogramm frische Feigen und einen Schuss Rotwein mit dem Mixer pürieren. Danach 500 Gramm Gelierzucker (2:1) unterrühren und alles in einem Topf 5 Minuten lang sprudelnd kochen lassen. Anschließend 200 Gramm mittelscharfen Senf unterrühren und alles noch einmal kurz aufkochen. In vorbereitete Gläser abfüllen.

Alkoholisierte Rezepte mit frischen Feigen

Grüne Feige und PortweinRezept: Feigenlikör
6 frische grüne Feigen waschen und halbieren. 50 Gramm abgezogene Mandeln ohne Fett in einer Pfanne anbräunen. 100 Gramm Zucker in einem großen Topf bei mittlerer Hitze ohne Fett karamellisieren lassen. 2 Esslöffel Kaffeepulver mit 150 ml heißem Wasser aufgießen und diesen Brühkaffee und 50 ml Mandellikör langsam dem karamellisierten Zucker zugeben. Alles aufkochen und solange kochen lassen, bis das Karamell wieder flüssig ist. Feigen und Mandeln zugeben und 5 Minuten lang bei kleiner Hitze ziehen lassen. Im nächsten Arbeitsschritt die Feigen aus dem Sirup herausnehmen und in ein schönes Glas füllen. Den feigenlosen Sirup weitere 5 Minuten lang sprudelnd kochen lassen, bis er dickflüssiger wird. Den Sirup zum Schluss über die Feigen im Glas gießen. Abgekühlt halten sich die Feigen 4 Tage im Kühlschrank.

Rezept: Feigendessert mit Portwein
50 Gramm Zucker in einer Pfanne ohne Fett hellbraun karamellisieren und mit 300 ml Weißwein ablöschen. Danach 100 ml Portwein zugeben. Alles etwas einkochen lassen, bis es dickflüssiger wird. 1 Teelöffel Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und damit die Zucker-Wein-Mischung abbinden. 6 frische Feigen waschen, vierteln und in eine Schale legen. Den Sud darüber gießen und abkühlen lassen.

Rezept: Gebratene Feigen mit Rotwein und Rosmarin
Für 4 Portionen 4 frische Feigen waschen und halbieren. In einer Pfanne ein Esslöffel Olivenöl mit einem Esslöffel frischer Rosmarinnadeln und einer Prise Salz erhitzen und die Feigen mit der Schnittfläche nach unten darin scharf anbraten. 100 ml Rotwein mit 2 Teelöffel Honig vermischen, damit die angebratenen Feigen ablöschen und darin noch etwas schmoren lassen, bis die Feigen ganz durch sind.

Feigenbäume als Wandschmuck

Fig Tree (Bild: Paul Klee / AllPosters)

Laden ...
Fehler!