Vegetarische Kräuterrolle (Bild: http://www.eifelkraeuter-ho...)

Was wir zum kochen benötigen....

  • 500 ml Milch
  • 250 g Dinkel Vollkornmehl
  • 6 Eier
  • 3 Eßl. Olivenöl
  • 100 g geriebener, würziger Käse
  • 250 g Halloumi (Grillkäse)
  • 600 g Frischkäse
  • 3 Eßl. Sahne oder Schmand
  • 3 Teel. Sahnemeerrettich
  • Salz - Pfeffer - Paprika Pulver nach Geschmack
  • 2 - 3 Hände voll zerkleinerter frischer Kräuter nach Jahreszeit (Gänseblümchen, Gänsefingerkraut, Petersilie, Bärlauch, Schnittlauch, Lungenkraut, Wiesenschaumkraut, Giersch, Okinawa Spinat, Melde, Kresse, Kapuzinerkresse......usw.)
  •  Blüten für die Dekoration (Borretsch, Kapuzinerkresse, Lungenkraut, Ringelblumenblüten, Rosen, Wiesenschaumkraut, Gänseblümchen....usw.)

Der Teig - die Herstellung!

Der Teig - die Herstellung!

  • 500 ml Milch
  • 250 g Dinkel Vollkornmehl - sehr fein gemahlen
  • 6 Eier
  • 3 Eßl. Olivenöl
  • 100 g geriebener, würziger Käse
  • etwas Salz - Pfeffer, und Paprika Pulver

Alles angegebenen Zutaten gut miteinander verrühren oder mixen, dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 180 - 200 Grad im Backofen cirka 10 - 15 Minuten goldbraun backen.

Danach aus dem Backofen nehmen und mit einem feuchten Handtuch bedecken, bzw. bereits zu einer Rolle formen.

Die Creme - die Zubereitung!

Die Creme - die Zubereitung!

  • 250 g Halloumi (Grillkäse)
  • 600 g Frischkäse
  • 3 Eßl. Sahne oder Schmand
  • 3 Teel. Sahnemeerrettich
  • Salz - Pfeffer - Paprika Pulver nach Geschmack
  • 2 - 3 Hände voll sehr klein geschnittener, frischer Kräuter nach Jahreszeit (Gänseblümchen, Gänsefingerkraut, Petersilie, Bärlauch, Schnittlauch, Wiesenschaumkraut, Giersch, Okinawa Spinat, Melde, Kresse, Kapuzinerkresse......usw.)

Den Halloumi in kleine, Würfel große Stücke schneiden und in der Pflanne mit sehr wenig Fett goldbraun braten (abkühlen lassen).

Die übrigen Zutaten alle miteinander mischen und cremig verrühren. Zum Schluß den abgekühlenten Halloumi darunter geben.

 

 

Die Fertigstellung......

Auf dem inzwischen abgekühlten Teig die Creme verteilen und den Teig dann zu einer Rolle formen.

Die Enden abschneiden, damit alles Form schön gestaltet werden kann.

Dann die Rolle auf einer schönen Platte und mit Blüten garniert anrichten.

Das Gericht hält sich im Kühlschrank oder an einem anderen kalten Ort etliche Tage und lässt sich gut vorbereiten.

Vennhexe, am 07.08.2013
4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Kerstin Schuster (Wie macht man gefüllte Champignons?)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Wie macht man Tiramisu? Original und leckere Variationen dazu)

Autor seit 4 Jahren
170 Seiten
Laden ...
Fehler!