Ein paar Gedanken zu Vornamen

In der heutigen Zeit taufen die Eltern ihre Kinder meist auf Vornamen die im Trend liegen,wie zum Beispiel Marie, Lena, Sarah, Christian oder Luca. Es gibt jedoch auch Vornamen, die nicht so bekannt und eher selten aber dennoch schön sind. Der weibliche Vorname Fränze begegnet einem immer öfter und ist die Kurzform von Franziska. Ich habe den Namen zum ersten Mal vor rund drei Wochen auf RTL gehört. Ich persönliche kenne keine Fränze aber eine Frau, die so einen Namen trägt ist sicher immer lustig drauf und ist stets guter Laune :)

Der Vorname Katrike kennt sicher kaum einer und die Bedeutung ist bis heute unklar. Der Name stammt aus dem 17.Jahrhundert und bisher ist mir eine Katrike nicht begegnet. Er scheint eine Variante von Katharina oder Katja zu sein. Katharina bedeutet ja "Die Reine" und mag den Klang des Namens. Ich kenne bisher nur eine Catharina.

Der ebenfalls schöne Vorname Nadine wird heute leider selten vergeben und bedeutet "Morgentau" (Arabien) oder "Die Hoffnung" (Russland). Er ist eine Abwandlung von Nadeshda und war in den 1980er-Jahren in Deutschland sehr beliebt. Ich kenne nur eine Nadine.

Ich bin ja mal gespannt wie meine nächste Freundin heisst. Vielleicht wird es ja eine Fränze.

Infoblogger, am 14.02.2011
10 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
johannes flörsch (Wie finde ich die Sternschnuppen der Perseiden 2016?)
Karin Scherbart (Wie macht man einen Regenbogen selbst?)

Autor seit 5 Jahren
70 Seiten
Laden ...
Fehler!