1. Leckere Mandarinenmuffins

Rühre zunächst 150 g weiche Butter mit 130 g Zucker und dem Mark einer Vanilleschote und 2 Eiern schaumig. Dann misch 125 g Topfen, 2 EL Milch, 1 Packung Backpulver und 50 g Speisestärke und 200 g Mehl dazu. Schneide 150 g Mandarinenfilets in kleine Stücke und hebe sie unter, bevor du den Teig in eingefettete oder mit Muffinspapierförmchen ausgelegte Muffinsformen füllst und 170-180 Grad etwa 20-25 Minuten bäckst.

Mandarinen-Muffins bereit für den Ofen. (Bild: Andreas Aerni / Flickr)

2. Mandarinenduftkerzen

Schneide einer Mandarine den Deckel auf, sodass du das Fruchtfleisch leicht herauslöffeln kannst, ohne die restliche Schale zu beschädigen. Schneide aus der Schale an der Oberseite ein paar dekorative Zacken aus. So:

 

Als nächstes brauchst du entweder Kerzenreste oder Wachsgranulat, am besten in gelb oder orange. Außerdem benötigst du einen Kerzendocht, einen Schaschlikspieß und Mandarinenduftöl.

 

 

Schmilz das Wachs in einem alten Topf, den du in einem größeren Topf mit kochendem Wasser hängst (Wasserbad). Wenn es geschmolzen ist, dann gib ein paar Tropfen Mandarinenduftöl dazu. Binde den Docht am Schaschlikspieß an und lege ihn quer über die Mandarinenschale, sodass der Docht bis an den Boden der Schale reicht, aber dennoch herausguckt, wenn du nun das heiße Wachs in die Schale gießt. Wenn das Wachs hart ist, dann kannst du den Schaschlikspieß entfernen. 

3. Mandarinenteelichthalter

Auf die gleiche Weise kannst du auch Teelichthalter basteln. Fülle dafür einfach etwas Dekosand in die ausgehöhlten Mandarinenschalen und stelle eine Teelicht hinein. Der Sand sorgt dafür, dass das Ganze etwas schwerer ist und die Kerze höher steht. Notfalls kannst du auch Zucker, Mehl oder ähnliches verwenden. Du kannst auch ein paar Muster in die Schale schneiden, durch die das Teelicht dann durchscheinen kann, auch das sieht sehr hübsch aus.

4. Mandarineneis

Für das Mandarineneis presst du einfach etwa 8 Mandarinen aus. Normaler Weise geht da immer etwas Fruchtfleisch mit, was überhaupt nichts macht, sondern den Geschmack nur verbessert. Dann schlägst du 3 Eiweiß zu Schnee und mischt den Schnee vorsichtig mit dem Mandarinensaft und etwa 1 EL Honig. Du kannst auch mehr Honig nehmen, wenn du es süßer möchtest. Die Masse ist dann fertig für die Eismaschine.

Wenn du keine Eismaschine hast, macht das nichts, ich habe auch keine. Ich gebe mein Eis in eine große Schüssel und rühre es regelmäßig gut um, bis richtiges Softeis entstanden ist. Das ist ein bisschen mühsam und braucht etwas Kraft, aber es funktioniert ebenso.

5. Eismandarinen

Wenn dir das Eismachen zu mühsam ist, so habe ich noch eine Alternative. Schneide die Mandarinen einfach auf, löffle das Fruchtfleisch heraus und schneide es in kleine Stücke. Die mischt du dann mit fertigem Vanilleeis. Die Mischung kannst du dann dekorativ in den Mandarinenschalen anrichten und mit Kakaopulver, Schlagobers oder Schokostreuseln dekorieren. Ist auch lecker und sieht toll aus.

Mandarinensirup ist übrigens auch toll, um Mandarinendesserts noch zusätzlich aufzupeppen. Auch Mandarinenvodka oder Mandarinenlikör passen super zu Mandarineneis.

6. Mit Nelken gespickte Mandarinen

Gespickte Mandarinen (Bild: gubheinicke / pixelio.de)

Ein klassisches, sehr einfaches Bastelstück in der Weihnachtszeit ist dieses hier. Wenn du Mandarinen mit Gewürznelken spickst, dabei auch noch schöne Muster kreierst, so hast du sehr hübsche Dekoelemente für deinen Adventsteller oder einfach zur Tischdeko. Zusätzlich verströmen die Mandarinen mit den Nelken einen wunderbaren Weihnachtsduft! Du kannst die Mandarinen auch an dekorativen Bändern als hübsche Wohnungsdeko aufhängen!

7. Schneller heißer Mandarinenpunsch

Richtig lecker schmeckt es, wenn du ein paar Mandarinen auspresst und den Saft ins Teewasser gibst, wenn du einen schwarzen oder grünen Tee zubereitest, den du mit Honig verfeinerst.

Du kannst die Mandarinen auch trocknen und einen Mandarinentee herstellen. Tipps dazu findest du in meinem Artikel: 10 tolle Teemischungen selbst gemacht

8. Leckere Mandarinenbowle

Schäle und zerteile 10 Mandarinen und schneide die Spalten nochmals in Hälften. Versuche alle Kerne zu entfernen. Gib die Mandarinen in eine Bowleschüssel, gib etwa 100 g braunen Zucker dazu und begieße die Früchte mit Absolut Wodka Mandarin und einem Liter Fruchtsaft deiner Wahl. Stell die Schüssel über Nacht in den Kühlschrank. Kurz bevor du die Bowle am nächsten Tag servieren möchtest, gieße noch zwei Liter Sekt dazu. 

Zu mehr Bowlerezepten

9. Tiere aus Mandarinenschalen

Schon einmal probiert, die Mandarinenschale einer ganzen Mandarine so abzuziehen, dass eine Figur entsteht? In Japan ist das eine richtige Kunst. Wie du ein putziges Mandarinenschalenhäschen basteln kannst, findest du in folgender Videoanleitung. Keine Sore, die Anleitung ist zwar auf Japanisch, aber die Bilder zeigen dir genau wie es geht.

Zur Videoanleitung für das Mandarinenschalenhäschen

10. Mandarinentorten

Mit Mandarinen, ob frisch oder aus der Dose, kannst du tolle Torten kreieren. Im Internet findest du jede Menge Rezepte. Du kannst auch einfach einen fertigen Tortenboden deiner Wahl kaufen und dann Mandarinenspalten mit Pudding mischen und auf den Tortenboden drapieren. Mit Schlagobers kannst du noch zusätzlich dekorieren, oder auch mit Mandelsplittern oder Schokostreuseln. Auch ein Klassiker ist es, wenn man Frischkäse mit Mandarinen und Schlagobers mischt, um Torten zuzubereiten. 

11. Mandarinenschalen als Raumduft

Frische Mandarinenschalen kannst du auf den Heizkörper legen. Sie verströmen einen tollen Duft im ganzen Haus!

12. Mandarinen im Salat

Probiere doch einmal Mandarinen in deinem Salat zu integrieren und ich meine nicht nur deinen Obstsalat, sondern auch in deinen herzhaften Salaten, wie Nudel- oder Geflügelsalat. Mandarinen geben eine tolle zusätzliche Süße und Frische.

Autor seit 4 Jahren
406 Seiten
Laden ...
Fehler!