Wasserkissen Vorteile: Allergikerfreundlich und individuelle Befüllbarkeit

Nackenstützkissen und Wasserkissen passen sich in der Kontur von Schulter und Nacken deutlich besser an. Die Muskulatur bekommt mit einem gut stützenden Kissen so über Nacht genügend Zeit sich zu entspannen, das Erwachen wird deutlich schmerzreduzierter empfunden. Kunden, die die Vorzüge eines Wasserkissens kennengelernt haben, berichten zum Beispiel bei Amazon über ihre positiven Erfahrungen. Das dort meistgekaufte Wasserkissen ist das "Mediflow 5001" und dieses kommt auf stolze 559 (!) Bewertungen. Natürlich gibt es darunter auch Verwender, denen dieses Wasserkissen nicht die erhoffte Besserung gebracht hat. Liest man sich jedoch ein wenig in die Rezensionen ein, wird man schnell feststellen, dass es etwas Geduld erfordert, die persönlich richtige Füllmenge zu finden. Der Hersteller kann nur eine grobe Anleitung zur Füllmenge für bestimmte Festigkeiten geben, entscheidend ist allerdings immer das eigene Ermessen. In dieser Hinsicht kann ein Wasserkissen auf jeden Fall gegenüber einem normalen Kopfkissen punkten, denn durch das Einfüllen oder Ablassen des Wassers kann man so lange experimentieren, bis das Kissen bequem ist, und eine optimale Abstützung des Kopfes erreicht wird. Darüber hinaus muss man einige Tage der Umgewöhnung in Kauf nehmen. Sie sollten also nicht zu schnell die Flinte ins Korn werfen.

Wasserkissen sind weich und fühlen sich keineswegs kalt an

Man braucht keine Angst zu haben, dass das Wasser im Kissen als kalt empfunden wird, oder dass störende Gluckergeräusche den Schlaf rauben. Die Sorge, ein solches Kissen könnte man nicht waschen, ist auch unbegründet. Dadurch, dass sich der Wassertank beim Mediflow zum Beispiel auf der Unterseite des Kissens befindet, und mit einer thermischen Isolierung umhüllt ist, kann keine Kälte an Nacken und Kopf gelangen. Die darüber befindlichen Füllungen des Kissens machen das Kissen angenehm weich. Das Mediflow Wasserkissen ist laut Hersteller für Allergiker geeignet. Ein hypoallergener Bezug, der zusätzlich erworben werden kann, intensiviert den Schutz vor Milben und macht es darüber hinaus auch Schimmel und Bakterien schwer, sich dort einzunisten. Von einem Konditionierer, der dem Wasser zugesetzt werden muss, schreibt der Hersteller in den Informationen auf der firmeneigenen Homepage nichts.

Lesetipp: Der Grund für Ihre Nackenschmerzen könnte an einem fehlenden Vitamin liegen.

Natürlich gibt es noch weitere Wasserkissen im Angebot des Online-Händlers. Hier sollte man sich ebenso genau anschauen, was Kunden über ihre Erfahrungen mit dem Kissen berichten. Achten Sie auf Haltbarkeit, Kälteempfinden, Pflegemöglichkeiten und natürlich, wie man mit der Regulierbarkeit in der Höhe zurechtkommt.

Text © Edelgard Kleefisch

Elli, am 29.01.2014
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!