Nicht nur in Belgien findet man die ungewöhnlichsten Biersorten und -namen. Kleine regionale Brauereien liefern Biere, die nur im Umland bekannt sind. Mikrobrauereien experimentieren mit alten Hopfen- und Malzsorten und erobern mit neuen Kreationen Deutschland.

Wer kennt schon das Babylonische Bier der Berliner Schlossbrauerei Köpenick oder Biere wie Amaris 50, Noctus 100 und Dulcis 12, alles Spezialitäten der Biermanufaktur Riegele aus Augsburg, die eher nach edlen Weinen klingen.

Biersensorikseminare

In Sensorikseminaren kann man auch beim Gerstensaft sich an den Geschmack herantasten. Es gibt Biere, die fruchtaromisch und stark schmecken. Andere haben eingängige Aromen sind süffig-süß oder schmecken nach Rosinen oder Karamell. Auch hier sind Schauen, Riechen und Schmecken angesagt. So manche Brauerei bietet Bierverkostungen in Kombination mit einer Brauereiführung an. Manche wie z.b. die Lahnsteiner Brauerei haben darüber hinaus sogar noch weitere Spezialitäten rund ums Bier wie Bierlikör, Bierbrand, Bier-Whisky, Bierkäse, Biernudeln, Bierwurst oder Bierlikörpralinen zu bieten. Hören Sie sich in den Brauereien Ihrer Umgebung einmal um!

Amazon Geschenksets für Bierfreunde

Bierseminar für das Wohnzimmer

Für das heimische Biertasting bieten sich Biersets an, die es einer Auswahl an Bieren aus Deutschland, Europa oder die ganze Welt gibt. Nicht nur die Herren der Schöpfung haben ihre Freude daran, auch das weibliche Geschlecht ist einem Bierseminar nicht abgeneigt. Es ist ein Vorurteil, dass alle Frauen Sekt den Vorzug geben. Die Autorin hat selbst einmal eine große Tasche mit den unterschiedlichsten Bieren zum Geburtstag erhalten und sie alle nach und nach leer getrunken.

Na, denn Prost!

Bier selber brauen - das freut den Bierliebhaber

Die Kunst des Bierbrauens können Sie in einem Kurs mit anderen freundlichen Bierfans erleben oder mittels eines Bierbrausets zu Hause ausprobieren. Braukurse finden in vielen Städten Deutschlands statt. Ein erfahrener Braumeister führt in die Geheimnisse des Brauens ein, erzählt Anekdoten zum Thema und bringt Ihnen die Herstellung des Gerstengetränks bei, sodass sie diese auch daheim für Ihre Freunde vorführen können. Es gibt Bier so viel man trinken kann und ein deftiges Essen, das zum Bier passt.

Bierbrausets versorgen den Beschenkten mit allem, was er für ein leckeres Bierchen braucht. In der heimischen Privatbrauerei kann das Bier einfach hergestellt werden, ein Braubuch mit Rezepten vieler bekannter Biere ist beigefügt. Weiteres Zubehör sind Bierwürze-Konzentrat-Hell und Medium, 10 ml Bitterhopfen inkl.Tropf-Pipette mit Maßskala, 12 g Bierhefe für bis zu 4 Ansätze, 1 St. »Plöpp-Fix« Bügelverschlußset für 20 handelsübliche Flaschen. Das Bier muss eine Zeit lang reifen, bis es ausgeschenkt werden kann. Im Gärbehälter mit Zapfhahn und Deckel kann das eigene Lieblingsbier den Freunden kredenzt werden.

Bierquiz

Wenn man dann in fröhlicher Runde zusammensitzt, könnte man sein Bierwissen bei einem Quiz spielerisch testen.

  • Kennen Sie das Bundesland mit dem meisten Bierabsatz?
  • Wie viel Bier trinken die Deutschen?
  • Wie viel wird exportiert?

Das stärkste Bier soll übrigens aus Deutschland kommen. Mit 57,5 Prozent Alkoholgehalt hält das von Brauer Georg Tscheuschner in Franken gebraute "Schorschbock 57" den aktuellen Weltrecord. Das ist 10 Mal mehr als ein normales Bier. Tscheuschner ist hier im Wettbewerb um den Titel mit der schottischen Brauerei Brew Dog. Dieser hohe Alkoholgehalt kann nur durch eine besondere Gärmethode entstehen. Das Bockbier wird bei der Eisbockmethode Grad tiefgekühlt und die Eiskristalle abgeschöpft. Übrig bleibt dabei ein hochprozentisches Bier.

Wie es schmeckt? Es soll mehr einem Cognac ähneln als einem Bier. Vor dem Trinken sollte man erst vorsichtig daran riechen und dann nur kleine Schlucke nehmen. Mit 200 Euro pro Flasche ist es auch eher etwas für Sammler.

Der Bierfilz ist der Deckel des einfachen Mannes. Reichere Herrschaften nutzten früher einen Bierkrug mit Zinn- oder Silberdeckel. Für die ärmeren Leute reichten sogenannte Bierfilze, um das Getränk im Freien von Ungeziefer oder herabfallendem Laub zu schützen.

Der Bierdeckel soll von dem Deutschen Robert Sputh 1892 in Sachsen erfunden worden sein. Der Urbierdeckel hatte bereits das Standardformat von 107 Millimetern und eine Dicke von 5 Millimetern. Heute sammelt sich auf dem Bierfilz die herabtropfende Feuchtigkeit, es wird die Anzahl der Gläser notiert und Werbung an den Mann bzw. die Frau gebraucht. Für die Steuererklärung reicht er leider noch immer nicht.

Ich wünsche viel Spaß beim Genießen der edlen Biere.

Die Antworten zum Bierquiz sind

  • Nordrhein-Westfalen
  • 107,4 Liter
  • etwa 1,6 Milliarden Liter

Was für ein großes Bierglas? Da jubelt der Biertrinker. (Bild: AllPosters)

Der Bieradventskalender - Guinness in einem Zug

Dazu eine nette Anekdote. Eine gute Freundin fuhr im Zug, gegenüber saß ein bärtiger Herr mit einem großen Guinness-Adventskalender, ein Bier bereits in der Hand. Die Fahrt war lang und eine Dose nach der anderen leerte sich, bis der Kalender eher leer und der Mann eher voll aber fröhlich war. Manche Biere haben Kultstatus. Für Irlandfreunde ist es häufig Guinness, obwohl man bedenken sollte, dass auch diese Firma die vielen kleineren Brauereien vernichtet. Die Auswahl an schmackhafter Sorten wird kleiner. Was immer sehr schade ist! Denn auch Kilkenny und andere Biere sind sehr lecker.

Werbeartikel rund um Guinness sind ein beliebtes Mitbringsel und Sammlerobjekt. Vom Blechschild, über das T-Shirt bis zum Kalender gibt es witzige Motive. Welches ist die Lieblingsbiersorte Ihres Mannes? Prüfen Sie, ob es auch hierzu nette Sammlerstücke gibt.

Welches ist Ihr Lieblingsbier?
Reisefieber, am 07.10.2014
3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Reisefieber / Kaffeesäcke als Hut (Gut behütet - recycelte Kaffeesäcke als Hut)

Autor seit 3 Jahren
164 Seiten
Laden ...
Fehler!