Wespenstich - Großmutters Hausmittel, nicht immer erste Wahl

Eines der bekanntesten Mittelchen, ist der Einsatz einer Zwiebel. Den Wespenstich damit einreiben und die Zwiebel darauflegen. Der Zwiebelsaft hat eine desinfizierende Wirkung und sorgt für eine geringere Schwellung. Ist der Stich am Arm oder Bein, so ist das in Ordnung. Ich habe mir überlegt, dass es nicht wirklich gut sein kann, wenn man sich Zwiebelsaft über das Auge reibt.

Eine weitere Methode ist der Einsatz von Hitze, ab ca. 40 Grad Celsius wird das aus Eiweiß bestehende Gift zerstört und die Folgen bleiben geringer. Auch dieser Tipp ist am Auge nicht so empfehlenswert. An anderen Stellen kann man mit einem in Wasser erhitzten Löffel die Einstichstelle erhitzen und so das Gift zerstören. Natürlich nicht zu heiss, man will ja den Wespenstich nicht durch eine Verbrennung ersetzen.

Inzwischen war mein Auge und die ganze linke Seite zu einer eher unförmigen Masse angeschwollen, Kühlung ist die beste Wahl. Kühlakku oder Eiswürfel in einem Waschlappen. Das hilft effektiv, hält die Schwellung zurück und mindert den Schmerz mit folgendem Juckreiz.

Ist man unterwegs und kennt sich etwas mit Pflanzen aus, dann gibt es noch eine Alternative. Der Saft des Spitzwegerich direkt auf den Stich hilft auch. Vielleicht nicht ganz so gut, doch wer hat im Rucksack Zwiebeln oder Eiswürfel mit dabei?

Spitzwegerich - Erste Hilfe bei Wespenstichen

Spitzwegerich (Bild: P.Weber / pixelio.de)

Sommerzeit - Wespenzeit - Wie kann man vorsorgen?

Konfrontation vermeiden: Die beste Methode sich gegen Wespen zu wehren, ist ihnen aus dem Weg zu gehen. Kommt man ihrem Nest zu nah, dann fühlen sie sich schnell angegriffen und blasen zur Verteidigung. Ohne das Benommen sein vom Fieber hätte ich meinen Kopf wohl nicht direkt unter das Einflugloch vom Wespennest gestreckt.

Barfuß gehen vermeiden: Viele Wespennester sind auch in Erdlöchern, auch wenn es ein noch so gutes Gefühl ist, barfuß über eine Wiese zu laufen, das Risiko auf ein Nest zu treten ist groß, und damit die Chance, sich gleich mehrere Wespenstiche im Fuß einzufangen.

Wespen lieben Essen und Trinken: Gerade jetzt im Sommer, wo man gerne draußen sitzt zum Kaffetrinken oder Grillen, kommen die Wespen gerne, um an unserem Mahl teilzuhaben. Essensgeruch und Zucker ziehen sie magisch an. Beim Trinken kann man das Risiko vermeiden, indem man einen Strohhalm verwendet.

Wespen hassen Gerüche: Stark riechende Gewürze wie Nelken oder Kardamom werden von Wespen gemieden, auch Zitronenduftkerzen verfehlen ihre Wirkung nicht.

Allergien bei Insektenstichen - Da hilft nur der Gang zum Arzt

Eigentlich ist ein Wespenstich keine große Sache, schmerzhaft zwar und lästig, aber das vergeht in ein paar Tagen. Doch heutzutage sind allergische Reaktionen wie Herzrasen und Atemnot häufiger geworden. Der Mensch wird sensibler und die Insekten durch Umweltgifte giftiger. Sollten also heftige Reaktionen auftreten, dann sollte man zügig zum Arzt gehen, nur so ist eine richtige Behandlung gewährleistet. Auch bei extremen Schwellungen sollte man die Meinung eines Arztes einholen. Mein Auge war so dick und die ganze Seite taub, das ich schon über einen Nebenjob als Double von Karl Dall nachdachte. Da man davon wohl nicht leben kann, ging ich dann doch zum Arzt. Immerhin wurde ich in der Praxis jeder Mitarbeiterin vorgeführt, ich war wohl ein gutes Beispiel, wie übel so ein Wespenstich enden kann. Eine Cortisonsalbe half dann aber recht gut, die Folgen schnell zu minimieren und nach vier Tagen waren wieder normale Proportionen zu sehen.

Wespen bekämpfen?

Obwohl die Wespen bei uns unter Naturschutz stehen, bietet der Fachhandel Dutzende von Mitteln an, um Wespen zu bekämpfen. All das ist nicht notwendig, wenn man sich an die Regeln hält, und sie in Ruhe lässt. Es geht nur um Selbstverteidigung, und wenn wir die Tiere nicht reizen, dann passiert auch nichts. Spätestens im Herbst verlässt das Volk seine Behausung, auch die Königin zieht aus und sucht sich ein geeigntes Winterquartier. Dort verbringt sie die Zeit in einer Art Winterstarre und wartet auf das nächste Frühjahr.

Autor seit 9 Jahren
21 Seiten
Laden ...
Fehler!