Ich hatte mir diesen tollen gemusterten Batik-Stoff gekauft, der sofort in ein kreatives Werk umgesetzt werden sollte. Ein einfacher Schnitt musste her, denn meine Nähkenntnisse waren noch nicht weit fortgeschritten. Meine Erfahrungen mit diesem ersten Nähprojekt beschreibe ich Ihnen in meiner Anleitung.

Batikrock (Bild: Reisefieber)

Der weite Rock - Anleitung für eine Grundform

Der Rock wird bei einfarbigen oder klein gemusterten leichten Baumwollstoffen aus einer Stoffbahn genäht. Der Stoff sollte nicht durchsichtig sein, da Sie sonst einen Unterrock benötigen. Je nach Muster werden zwei Rockbahnen zugeschnitten und zusammengenäht. Prüfen Sie die Richtung, in die das Muster verlaufen soll. Mein Modell wurde aus zwei Bahnen genäht.

Was brauchen wir?

  • 2 m Stoff mit einer Breite von 90 cm
  • Gummiband (Hosengummi)
  • Nähgarn

Maßnehmen

Messen Sie Ihre Taillenweite sowie die gewünschte Rocklänge von Taille bis zum Saum. Für den oberen Saum werden 7 cm für den Umschlag, für den unteren Saum 3 cm hinzuaddiert.

Da es ein weiter Rock ist, habe ich die Version mit dem dreifachen Taillengummi gewählt, da es schöner aussieht.

Legen Sie den gemusterten Stoff glatt auf den Tisch und schneiden Sie die Schnittkante gerade ab. Schneiden Sie zwei Stoffbahnen in der ermittelten Länge. Versäubern Sie die Schnittkanten des Stoffes mit einem Zickzackstich, um ein Ausfransen zu vermeiden (Stichlänge 2,5 mm, Stichbreite 3 mm, mittlerer Stich).

Legen Sie die Stoffbahnen rechts auf rechts zusammen. Die schöne Seite liegt jetzt innen. Stecken Sie die Kanten mit Stecknadeln, die quer zur Kante liegen, zusammen. Nähen Sie die Stoffbahnen an den Seiten zusammen. Wenn der Rock unten einen oder zwei Schlitze haben soll, lassen Sie diese offen. Wenn Sie am Anfang und Ende der Naht die Rückwärtstaste nehmen, können Sie die Naht sichern und die Fäden einfach abschneiden.

Bügeln Sie die Nahtzugabe mit dem Bügeleisen auf der linken Seite zusammen. Nähen Sie die eventuell vorgesehen Schlitze fest.

Version zwei für einfarbige oder klein gemusterte Stoffe

Bei einem einfarbigen Stoff können Sie die gesamte Stoffbahn quer nehmen. Messen Sie hier die gewünschte Länge und addieren Sie die Maße für den Bund sowie den Saum hinzu. Schneiden Sie diese zu. Er muss dann nur an einer Seite zusammengenäht werden.

Der Gummibund

Legen Sie die obere Stoffkante um 1 cm um und bügeln Sie kurz darüber. Dann schlagen Sie den Stoff um weitere 6 cm um und stecken ihn mit Stecknadeln fest. Steppen Sie mit einem Geradestich einmal den unteren Saum fest, dann einmal den oberen. Steppen Sie zwei weitere Linien im Abstand von 1,5 cm. Denken Sie daran, an einer Seite die Nähte offen zu lassen.

Messen Sie von dem Gummiband die Länge Ihrer Taillenweite abzüglich zwei cm ab. Befestigen Sie das Band an eine Sicherheitsnadel und ziehen Sie es durch den Tunnel. Bei einer kurzen Anprobe prüfen Sie, ob der Gummi fest genug ist. Nähen sie ihn danach zusammen. Ziehen Sie zwei weitere Gummibänder ein und nähen Sie die offenen Nähte mit der Hand zu.

Der Saum

Prüfen Sie durch eine Anprobe, ob Ihnen die Saumlänge gefällt. Legen Sie den Saum um 1,5 cm nach innen, darüber bügeln, nochmals 1,5 cm nach innen, feststecken und festnähen. Fäden vernähen.

Fertig ist der erste Rock!

Schöne Stoffe im Ethnolook wie z.B. die bunten afrikanischen Chitenge-Stoffe finden Sie bei der Pagewizz-Autorin Malaikha die Sie Ihnen gerne zu einem günstigen Preis aus Afrika zuschickt.

Meine selbst genähten Röcke aus Saristoffen

Für mein Hobby habe ich einige weite Röcke selbst genäht. Diese Röcke sind gut für den orientalischen Tanz oder Bollywood geeignet, könnten aber auch am Abend getragen werden. Die Länge entspricht hier den Maßen ab der Hüfte bis zum Knöchel, bei mir sind das 97 Centimeter zuzüglich des Umschlags für den Gummibund. Je nachdem ob man einen breiten Gummi oder mehrere schmale Gummis einzieht, muss man die Stoffbreite unterschiedlich wählen.

Sarirock fuchsia (Bild: Reisefieber)

Dieser Rock wurde speziell für den Bauchtanz bzw. Bollywood genäht. Er ist aus einem Saristoff genäht. Gut zu erkennen ist unten die Sariborte. Er ist aus einem langen Streifen Stoff, der an einer Seite zusammengenäht wurde. An dieser Seite hat er einen langen Schlitz bis über das Knie. Dieser Saum wurde für einen breiten Gummi schmal umgeschlagen. Über diese Röcke trägt man immer ein Tuch oder einen Gürtel.

 

 

Das Licht täuscht etwas. Eigentlich ist der Rock dunkelrot. Es handelt sich um einen roten Hochzeitssari mit goldener Bestickung. Auch hier ist eine goldene Sariborte am Saum, der Stoff wurde quer genommen und oben abgeschnitten. Auf der rechten Seite habe ich den Rock geschlitzt bis über das Knie. Das kann man machen, wie man möchte! Es wurden zwei schmale Gummibänder eingezogen. Die goldene Münzborte ist von Hand angenäht.

Sarirock rot (Bild: Reisefieber)

Günstige Saris sind schon zum Preis von ca. 20 Euro für 5 Meter Stoff erhältlich:
Amazon Anzeige
Reisefieber, am 07.09.2014
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Reisefieber / Stoffe (Günstige Stoffe kaufen)
Amazon (Ein individuelles T-Shirt mit eigenem Namen aus Strass gestalten)

Autor seit 3 Jahren
164 Seiten
Laden ...
Fehler!