Warum im September Altweibersommer ist - Alle Hoffnungen konzentrieren sich auf einen sonnigen September

Ist der Sommer eher trüb und kühl, werden alle Hoffnungen für einen Schönwettermonat auf den September gelegt. Sollte der Hundertjährige Kalender Recht haben, wird der August 2016 durchgehend schön warm und sonnig werden. Urlaubswetter mit Sonne satt. Insgesamt wird die Schwimmbadsaison in den Sommerferien, die in den Bundesländern unterschiedlich terminiert sind, super ausgefallen, denn es wird viele Sonnentage mit Badewetter geben. Die Hoffnungen sind groß, dass uns mit dem meteorologischen Herbstbeginn am 1. September im Jahr 2016 ein partieller Altweibersommer mit sonnigen Abschnitten beschert wird, das uns etwas Abkühlung für das prognostizierte August-Dauerhoch bescheren würde. 

Moderne Wetterfrösche: Funkwetterstationen

Schöne Tage nur Anfang September und in der zweiten Septemberhälfte

Als erster Herbstmonat beschert der September oft noch einmal eine sommerliche Phase und verwöhnt mit Temperaturen, die um 25 Grad liegen – vor allem in der ersten Septemberhälfte. Laut Hundertjährigem Kalender wird die erste Septemberwoche bis zum 13. September traumhaftes Spätsommerwetter bescheren, das von herbstlich kühlen und feuchten Tagen unterbrochen wird und in der zweiten Septemberhälfte noch einige schöne Tage beschert. In den letzten Septembertagen sollte luftige Sommerkleidung eher unzweckmäßig sein. Wenn das vonOnline-Wetterdiensten vorhergesagte September-Wetter 2016 mit den tatsächlichen Wetterkonstellationen übereinstimmt, dann wird es viel Regen geben, teilweise kräftige Gewitter und richtige Platzregen, begleitet von heftigem Wind bis in den Oktober hinein.

Durchwachsenes Septemberwetter

In der Langfristprognose für das Wetter im September ist die durchschnittliche Temperatur mit 13,9 Grad angegeben, was darauf hindeutet, dass das Wetter im September 2016 durchaus einen Altweibersommer erwarten lässt. Das Langfristmodell prognostiziert viele sonnige Tage im September 2016, wobei die Temperaturen meist um die 25-Grad-Marke liegen sollen.

Zu Beginn des Septembers 2016 soll es sommerlich warm werden, Mitte September von einigen herbstlich kühlen und regnerischen Tagen unterbrochen werden, dann wieder zu "lustigem Wetter" wechseln und zum Ende des Monats September herbstlich anmuten. Insofern deckt sich die Prognose des Hundertjährigen Kalenders mit den Langristprognosen der Wetterdienste überein. Insgesamt stellt sich das Jahr 2016 als Marsjahr (eher trocken, aber kühl) mit geringen Niederschlagsmengen dar. 

Was sagt der Hundertjährige Kalender?

Der Hundertjährige Kalender bringt mit seiner Wetterprognose für September 2016 rosige und sogar sonnige Aussichten. Lediglich vom 1. bis 13. September soll sich die Sonne von ihrer schönsten Seite zeigen. Nur vom 14. bis 20. September ist herbstlich kühles und regnerisches Wetter prognostiziert. Danach dürfen wir laut Hundertjährigem Kalender schönes und lustiges Wetter erwarten, wob der Begriff "lustig" nicht näher definiert ist. Erst am 27. September bis zum Monatsende wird es dann trüb und regnerisch. Laut Hundertjährigem Kalender soll es dann richtig ungemütlich werden und am 4. Oktober so kalt werden, dass es schon den ersten Bodenfrost gibt. Ob diese Prognosen tatsächlich zutreffen, kann jedoch niemand sicher voraussagen. Das Wetter ist ein Phänomen, das großen Einfluss auf Mensch, Tier und Pflanzen hat, weshalb die Menschheit immer wieder darum bemüht ist, die Witterungsverhältnisse im Jahreslauf schon lange im Voraus zu kennen. 

Krimifreundin, am 08.08.2012
3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!