Was umfasst Wellness?

Unter Wellness wird alles verstanden, was das Wohlbefinden verbessert, das kann eine gesündere Ernährung und Lebensweise sein, eine Stärkung der eigenen Fitness, der Abbau von Stress oder der bewusste Umgang mit sich selbst und der Natur. Dabei helfen Entspannungsmethoden wie z.B. Yoga, Qigong oder Tai Chi, die verschiedensten Massageformen, alte Heilmethoden wie Ayurveda oder einfach der Aufenthalt in einem Hamam oder einer Therme.

Woher kommt das Wort Wellness?

Das englische Wort Wellness bedeutet in Deutsch Wohlbefinden. Es tauchte zum ersten Mal im Jahr 1654 im Oxford English Dictionary in einer Abhandlung von Sir A. Johnson als "wealnesse" auf, was mit "gute Gesundheit" übersetzt wurde. Das Wort steht seit den 50er Jahren als Oberbegriff für ein ganzheitliches Gesundheitskonzept, d.h. für Anwendungen, die das seelische, körperliche oder geistige Wohlbefinden steigern.

Die Väter der Wellnessbewegung sind der Erfinder des Aerobic, der US-amerikanischen Sportmediziner Kenneth H. Cooper mit seinem Buch über das Bewegungstraining, der Sozialmediziner Halbert Dunn, sowie Donald B. Ardell und John Travis. Laut ihrer Definition basiert das Kunstwort Wellness auf den Begriffen well-being, fitness und happiness.

Als in den USA die Kosten für das Gesundheitswesen in die Höhe schnellten, entwickelten sie ganzheitliche Gesundheitsmodelle, die auf Eigenverantwortung sowie vorbeugende Maßnahmen baute.

Da der Begriff nicht rechtlich geschützt wurde, kann er im Grunde für alles verwendet werden, vom Wellness-Tee bis zur Wellness-Matratze. Er wird daher in der Werbung häufig genutzt, um Produkte in Verbindung mit Gesundheit und Wohlbefinden zu vermarkten.

Wellness-Gutschein als Geschenk

Wer nicht weiß, was er dem Partner / der Partnerin oder der besten Freundin schenken soll, wird mit einem Gutschein für eine Wellness-Oase sicher den Nerv treffen. Das Beste daran ist, man kann die Entspannung gemeinsam genießen und macht auch sich selbst damit eine Freude. Unter 100 Wohlfühlaufenthalten wird man sicher das Richtige finden.

Ein Wellnesstag zu Hause

Wellness muss nicht teuer sein. Für einen Wellnesstag in den eigenen vier Wänden sollten Sie sich Zeit nehmen. Schlafen Sie aus und gönnen Sie sich ein gesundes Frühstück mit frischem Obstsalat, Joghurt und Müsli. Schalten Sie alle störenden Medien wie Fernsehen, PC oder Handy aus. Lassen Sie das Badewasser einlaufen und geben Sie entspannende Badeöle ein.

Mit einer Gesichtspackung auf der Haut können Sie beruhigt vor sich hinträumen. Benutzen Sie vielleicht ein Peeling für die Haut. Vergessen Sie nicht, den Körper nach dem Bad gut einzucremen. Machen Sie sich schön, probieren Sie einen neuen Nagellack oder eine neue Haartönung.

Mit einem netten Buch in der Hand können Sie sich auf dem Balkon oder Sofa, je nach Wetter und Jahreszeit gemütlich machen.

Massagen

Viele Ärzte scheuen sich mittlerweile, Massagen zu verschreiben. Wenn Sie von Verspannungen und Schmerzen geplagt sind, sollten Sie sich dennoch ab und zu eine Massage gönnen. Manchmal sind die Muskeln so verhärtet, dass man erst eine Behandlung benötigt, um dann später wieder Sport treiben zu können. Nicht umsonst werden Profisportler auch von Masseuren bearbeitet. Die örtliche Massagepraxis führt dies bereits ab ca. 14 Euro für die Behandlung durch.

Thermen, Sauna und Hamam

Thermen mit Heilwasser und Saunalandschaften finden sich in vielen Heilbädern und Kurorten. Eine Übersicht über alle deutschen Orte finden Sie beim Deutschen Heilbäderverband e.V..

Das Heilwasser enthält wertvolle Mineralien, die bereits die Römer zu Heilung nutzen. Die Wärme und eingebaute Massagedüsen entspannen die Muskeln. Im Schwimmkanal oder bei der Wassergymnastik kann man den Körper trainieren. Ein guter Tag für den Besuch ist meist der Samstag, wenn die meisten Menschen dem Einkauf und Hausputz frönen. Dann sind die Bäder nicht so voll. Feiertage besonders in der kalten Jahreszeit um Weihnachten können wenig entspannend sein, wenn alle auf die gleiche Idee kommen, eine Therme oder Sauna zu besuchen.

Im Hamam genießen Sie die orientalische Version der Sauna mit feuchtheißem Dampfbad, Peeling, Seifenschaumanwendung und Massage.

Reisefieber, am 25.11.2013
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Jochen Schweitzer, Hamam Erlebnis (Im Hamam orientalische Wellness genießen)

Autor seit 3 Jahren
164 Seiten
Laden ...
Fehler!