Von duftig Weiß bis Violett - alles Bartnelken Farben

Bartnelke Weiß (Bild: a.sansone)

Ein kleiner botanischer Streifzug: die Nelkengewächse

Bart-NelkenDianthus barbatus, gehören zur Familie der Nelkengewächse, Caryophyllaceae. Weltweit gibt es 89 Gattung mit 2.070 Arten. Sie stammen aus Europa, Asien und höherliegenden Regionen Afrikas, wobei die Hauptverbreitung im Mittelmeerraum liegt.

Die Gattung Dianthus und daher stammen die meisten der Nelken, die in unseren Gärten wachsen, umfasst immer noch an die 300 Arten. 25 Nelkenarten davon sind bei uns heimisch, dabei gibt es sowohl Arten, die am Meeresniveau vorkommen, aber auch alpine Arten. Also hart im Nehmen, diese Nelken.

Die fünf beliebtesten Arten unserer Gärten

  1. Dianthus barbatus, Bart-Nelke
  2. Dianthus caryophyllus, Garten-Nelke
  3. Dianthus chinensis, Chinesische Nelke
  4. Dianthus gratiaopolitanus, Pfingst-Nelke
  5. Dianthus plumarius, Feder-Nelke .

Nachdem sich alle diese Arten wunderbar untereinander kreuzen lassen, sind zusätzlich viele Hybriden und Sorten entstanden.

 

Nelke Dichasium (Bild: Hans / Pixabay)

Typisch für Nelkengewächse (Caryophyllaceae):

Die Blätter sind gegenständig, oft grasartig schmal mit einem Mittelnerv und parallelen Nerven.

Bei vielen sind die Kelchblätter verwachsen und schützen den Nagel. Die Blüten sind 5-zählig, die Kronblätter oftmals tief gespalten. Auch eine kleine Nebenkrone ist häufig vertreten. Es gibt männliche und weibliche Blüten.

Der Blütenstand ist häufig ein Dichasium. Abb.- unterhalb der Endblüte (mittig) verzweigen zwei Seitenäste mit jeweils abschließenden Blüten. Nelkengewächse bilden Kapselfrüchte.

Woher stammt der Name "Nelke"? Woher "Bartnelke"?

Nelke

Diese Bezeichnung verdanken sie ihrer Blüte. Die Kronblätter gliedern sich in den oberen, breiten, flachliegenden gezackten Teil (Platte=Nagelkopf) und den unteren schmalen, hellen Teil (den Nagel). Die "Nägel" werden fest von den 5zipfligen zusammengewachsenen Kelchblättern (Röhre) umschlossen. An der Übergangsstelle von Nagel zu Platte ist oft noch ein kleines Krönchen ausgebildet. Sieht man deutlich bei den Lichtnelken.

Daher der Name: ahd., mhd.=nagal,negelli, negelkin,neilkin = Näglein, Nelke.

Der Gattungsname Dianthus stammt von Theophrastos. gr. dios=göttlich, anthos=Blüte.

 

Bartnelke/Buschnelke

Ihren Namen verdankt die Bartnelke ihrem charakteristischen Schopf blattartig zugespitzter Hochblätter ("Bart") unterhalb ihrer Blüten. Sie selbst hat Dutzende Volksnamen:

  • Buschnelke, Büschelifriesli, Büschelinägeli, Fläschnägeli, Klusternagelk, Klosternelken, Nagerl, Schuppanägeli, Studentennelke.

Nelke ist gleich Gewürznelke, oder doch nicht?

Das ist ein Gartenirrtum:

Kann man Gartennelken trocknen und als Gewürznelken verwenden?

Leider nein. Die Nelkengewächse, Caryophyllaceae zu denen unsere geliebten Gartennelken, wie auch die Bartnelke gehören haben mit der Gewürznelke nur die "Nelke" gemeinsam. Die würzigen, aromareichen Gewürznelken stammen aus der Familie der Myrtengewächse, Myrtaceae. Gewürznelken sind die noch ungeöffneten, getrockneten Blütenknospen des Gewürznelkenbaums, Syzygium aromaticum, Herkunft Molukken.

Allerdings können Sie die Blütenblätter der Gartennelken als essbare Dekoration auf Salate streuen. Auch hübsch.

Wer liebt die Nelken besonders?

Außer beim Gärtner selbst und gewissen Parteien, die sich rote oder weiße Nelken ins Knopfloch heften, sind die Nelken vor allem bei den Faltern beliebt. Durch die eng geschlossene Röhre können hier nämlich nur noch Schmetterlingsrüssel eindringen.

Tagfalter lieben Steinnelke/Karthäusernelke, Dianthus cathusianorum, Lichtnelken Silene  oder Taubenkropfnelke/Klatschnelke, Silene vulgaris.

Das Seifenkraut Saponaria officinalis und das Nickende Leimkraut Silene nutans sind dagegen Nachtfalterblumen.

Deswegen gehören Nelken unbedingt in einen Schmetterlingsgarten gepflanzt.

Lesetipp: Schmetterlinge entdecken und verstehen

Übrigens: Schnecken halten sich von blühenden Bartnelken (Duft?) fern. Gefährdet sind nur die Jungpflanzen.

Was spricht für die Bartnelke im Garten?

Bartnelke/Bart-Nelke Dianthus barbatus V-VII, 40-50 cm, ein und zweifarbig. Ursprüngliches Vorkommen der Bartnelke liegt in einem breiten Gürtel von den Pyrenäen bis zur Mandschurei, Russland und China. Sie dürfte ihren Kultivierungs-Ursprung in Frankreich haben, von dort aus eroberte Sie dann die Bauerngärten.

Sweet-William

In England heißt sie "Sweet William",schon 1596 wurde sie in einem Gartenkatalog vom Botaniker John Gerard so bezeichnet, was ihr fast 500 Jahre später zu einen imposanten Auftritt bei der Hochzeit von Prinz William mit Kate Middleton verhalf. At the wedding of Prince William and Catherine Middleton on 29 April 2011, Catherine Middleton included Sweet William in her bouquet, a tribute to her bridegroom.

Die Bartnelke als Gartenpflanze

Sie ist eine zweijährige bis mehrjährige krautige Pflanze, die Wuchshöhen von etwa 50 cm erreicht. Im ersten Jahr wird nur eine Rosette gebildet. Im zweiten Jahr werden die Blütenstände gebildet, an den Stängeln befinden sich dunkelgrüne, lanzettartige Blätter. Die Blütezeit ist von Juni bis September. Die zwittrigen Einzelblüten sind fünfzählig.

Die Literatur behauptet meist, diese Pflanzen wären nur zweijährig, bzw. würden bei Mehrjährigkeit verkümmern und in der Blühfreudigkeit nachlassen. In Wahrheit (sprich meiner eigenen Gartenerfahrung) werden sie jedes Jahr üppiger.

Kräftige Töne oder Pastell - Bartnelken

Bartnelke (Dianthus barbatus) (Bild: blumenbiene / Flickr)

Bartnelken gibt es variantenreich

Die stark duftenden Blüten der unterschiedlichen Sorten können die Farben

  • rot, rosa, purpurrot oder weiß haben.
  • Sie können zweifarbig, gefleckt oder gestreift sein.
  • Viele gibt es sowohl einfach als auch gefüllt.

Ein bisschen Mystik muss sein.

Wenn Sie auf besonders schöne Nelken Wert legen, dann müssen Sie die Samen im Frühjahr bei Vollmond ausstreuen. Und wahre Prachtexemplare erhalten Sie, wenn Sie nach einem Gewitter die Samen unter dem Licht eines Regenbogens in die Erde einarbeiten.

Wie wär's? Versuchen Sie es ruhig.

Hübsche alte Sorten finden Sie auch hier (Arche Noah)

 

Bartnelken aus meinem Garten - jedes Jahr eine neue Überraschung

Bartnelken für die Vase (Bild: a.sansone)

Wo pflanzt man Bartnelken hin?

Standort und Boden:

Bartnelken brauchen einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Der Boden sollte durchlässig, auf keinen Fall zu nass sein. Im Herbst schneidet man die Samenstände ab.* Wer die Pflanze mit Reisig schützt, kann oft die Mutterpflanze lange erhalten. Aus den Einzelpflanzen bilden sich im Lauf der Jahre ganze Horste. Im Frühjahr die vertrockneten oder abgefrorenen Triebe und Blätter wegschneiden, mehr ist nicht nötig. Wer seine Bartnelken selbst aussamen lässt oder ein bisschen nachhilft, hat immer Nachschub an Jungpflanzen.

Vorsicht: Gibt es in den Wintermonaten Staunässe, dann gehen die jungen Bartnelken allerdings ein.

Wie setze ich die Bartnelken: Randbepflanzung, als Tuff?

  • Sie möchten die Bartnelken für die Vase? Dann pflanzen Sie mehrere Pflanzen in einer Reihe als Beeteinfassung. So können Sie von Juni bis September immer wieder Blütenstände abschneiden.
  • Als bunten Tuff vor einem niederen Gehölz, wie etwa Buchs oder Seidelbast, machen Sie sich wunderbar.
  • In einem Rundbeet in kleinen Tuffs gemeinsam mit Storchschnabel, kleinwüchsiger Taglilie, blau blühendem Ehrenpreis und einer Sommerlilie - ein Genuss.

Tipp: So verlängern sie die Blütezeit von Bartnelken

  • Werden nach der ersten Blüte alle Stängel bis kurz über dem Boden abgeschnitten, entwickelt sich später eine zweite Blüte, so kann man die Blütezeit der Bartnelke recht einfach verlängern.

Tipp für Vogelfreunde:

*Ich schüttle die Samenkapseln in einen Behälter. Gemeinsam mit den Samen von Mohn und anderen Sommerblühern etc. mische ich sie dem Vogelfutter zu. Die kleinen gefiederten Körnerfresser danken es.

 

Quellen

Neben den eigenen Gartenerfahrungen

  • Das große Bilderlexikon der Gartenpflanzen, Herwig; Südwest Verlag, 1978 München
  • Alte Bauerngärten neu entdeckt, Widmayr; BLV, 1985 München
  • Teufelsgeige und Witwenblume, Pichler/Geiser/Zuber; Christoph Merian Verlag, 2010 Bern
  • Botanica, Könemann; Verlagsgesellschaft mbH, 2000 Köln
Adele_Sansone, am 19.05.2016
3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Warum haben Rosen keine Dornen?)
https://pagewizz.com/welche-pflanzen-sind-giftig-fur-katz... (Welche Pflanzen sind giftig für Katzen?)

Autor seit 5 Jahren
270 Seiten
Laden ...
Fehler!