Tontöpfe - ein ideales Bastelmaterial

Tontöpfe, Blumentöpfe, bekommen Sie in jedem Bastelgeschäft in unterschiedlichen Größen. Die Töpfe kann man sowohl naturbelassen verwenden oder aber bemalen. Dazu sind Acrylfarben gut geeignet. Sie sind deckend aufzutragen und färben nach dem Trocknen auch nicht mehr ab. Kleine Kinder können die Acrylfarbe mit einem Schwämmchen auftragen, größere Kinder arbeiten lieber mit einem Borstenpinsel.

Wie bemalt man Tontöpfe, Blumentöpfchen?

Anleitung für Kinder gedacht:

a) kleinere Kinder - Das Kind nimmt den Topf in die linke hand (bei Linkshändern umgekehrt) und steckt einen Finger in das Abzugloch. Daran kann man den Topf wunderbar halten und drehen. Nun tupft es mit dem Schwämmchen die Farbe auf den Blumentopf. Das ergibt gleichzeitig eine hübsche Struktur.

b) größere Kinder - Wenn das Kind schon gut mit dem Pinsel umgehen kann, malt es die Töpfe mit dem Pinsel an. Aber auch hier kann man mit dem Borstenpinsel, statt den Pinsel flach zu halten, Farbe aufstupfen. Auch das gibt eine hübsche Struktur.

c) Man kann als Variante auch die Acrylfarbe mit Sand vermischen, dann bekommt man eine ganz raue Struktur. Sieht ganz toll aus.

d) Die Farbe immer gut trocknen lassen.

Tipp: Tontöpfe kann man auch mehrfach verwenden. Was im Frühjahr eine Blume war, wird neu übermalt und im November zu einem Adventshäuschen umgestaltet. Und zuletzt kann man den ausgedienten Tontopf immer noch bepflanzen und zu Weihnachten oder Geburstagen an Pflanzenfreunde verschenken: Lesetipp: Tolle Geschenke für Pflanzenfreunde

 

Die folgenden Anleitungen sind den Jahreszeiten nach gestaffelt - vom Frühling zum Winter hin. Suchen Sie das passende Modell aus und legen Sie fröhlich los. Scheitern und patzen ist absolut erlaubt!

Tontöpfe im Frühling: Eierbecher und Frühlingsdekoration

Krokus oder Elfchen? (Bild: a.sansone)

Eierbecher oder Frühlingsdekoration

Material:

  • Kleine Tontöpfe, Durchmesser etwa vier Zentimeter
  • Acrylfarbe und Pinsel
  • Wellkarton in verschiedenen Farben
  • Schere, Bleistift

Anleitung:

Den kleinen Tontopf in beliebiger Farbe bemalen und trocknen lassen. Den Topf nun verkehrt herum auf den Wellkarton stellen, den Umriss abzeichnen, damit man die Innenkante der Blüte hat. Nun an den Kreis beliebige Blütenblätter zeichnen – oval, rund, spitz – je nach Fantasie. Die Außenkonturen ausschneiden. In die Mitte des Innenkreises ein Loch schneiden und von da aus mehrere Einschnitte bis zum gezeichneten Kreis machen. Die Einschnitte biegt man nun so um, dass die gewellte Seite der Blume nach oben zeigt, die Stege jedoch nach unten gehen. An diesen Stegen wird die Blume nun abschließend in den Topf geklebt. Fertig ist ein hübscher und einfacher Eierbecher.

Basteln Sie mehrere, mit verschiedenen Blumenformen und Farben, so können Sie diese auch in einer Schale als Dekoration aufstellen.

Lesetipp: Ein Dutzend Fakten rund um Ostern und das Ei

Tontöpfe für den Sommer: Leuchtturm aus Tontöpfen

DIY Leuchtturm aus Tontöpfen (Bild: adele sansone)

Leuchtturm aus Tontöpfen

Material:

  • je ein Tontopf Durchmesser: 5 oder 7, 11, 13 oder 15 Zentimeter (drei oder vier Töpfe hoch nach Belieben)
  • ein Tonuntersetzer Durchmesser 21 Zentimeter
  • ein Tonuntersetzer Durchmesser 29 Zentimeter
  • Acrylfarbe in Weiß und Blau oder Weiß und Rot
  • Stift zum Anzeichnen
  • Borstenpinsel, Schwämmchen
  • Sand, Muscheln, Steine
  • Teelichter
  • Holzleim
Anleitung:

Der Leuchtturm wird aus verkehrt übereinander gestapelten und geklebten Tontöpfen gestaltet. geht ganz einfach und ist keine Hexerei.

  • Die Töpfe werden nach Leuchtturmart abwechselnd in Weiß, Blau oder Rot angemalt. Wer möchte, kann als Variante die Acrylfarbe mit Sand vermischen, dann bekommt man eine ganz raue Mauerstruktur. Die Farbe trocknen lassen.
  • Vor dem Zusammenkleben der einzelnen Töpfe zeichnet man die Fenster und die Türe ein. (Abb.)

  • Nun werden die zwei größeren Töpfe der Größe nach mit Holzleim zusammen geklebt. Dann wird die Unterschale aufgesetzt.Auf diese klebt man anschließend den kleinsten Tontopf.

  • Auf die obere Schale setzt man die kleinen Teelichter. So hat man an noch warmen Abenden eine stimmungsvolle Balkon- oder Terrassenbeleuchtung. Wer sich auch noch eine kleine Möwe aus Holz besorgt, kann diese zu oberst auf den Leuchtturm setzen.

  • Wer möchte, gestaltet auch noch sein persönliches Meeres-Gärtchen dazu.

  • Dazu malt man den größten Untersetzer am Innenrand hellblau aus, das ist das Meer. Wer nun Mitbringsel vom Meer hat, wie Meersand oder Muschelsand, streut das als Füllmaterial ein. Ein paar mitgebrachte Muschelschalen und fertig ist eine hübsche liebevolle Erinnerung an Sommer und Meer.

Weiterer Sommer-Basteltipp:

Tontopf im Herbst - Zapfenkinder

Material:

  • kleine Tontöpfe
  • Rohholzperlen/Kugeln
  • Acrylfarbe in Braun
  • Bastelfilzreste
  • Fichtenzapfen
  • Jutekordel dick
  • Bastelkleber
  • Aufhängefaden

 

 

Anleitung:

  • Die Tontöpfe braun bemalen und trocknen lassen. Die Holzkugel in Hautfarbe bemalen. Ein Gesicht aufzeichnen. Aus dem Fichtenzapfen die Schuppen einzeln auslösen, achtgeben, dass nicht alle zerbrechen. Nun den Tontopf umdrehen (breite Öffnung nach unten) und von unten nach oben mit den Zapfenschuppen überlappend (wie Holzschindeln) bekleben. Die Jutekordel so durch das Topfloch ziehen, dass eine kleine Schlaufe oben überlapptl. Durch diese ziehen Sie die Kordel für die Arme.
  • Unten ragen die Beine heraus (dazu jeweils einen Knopf in die Kordel machen), oben stehen sie als Arme seitlich ab (ebenfalls einen Knoten machen).
  • Nun aus den Filzresten einen kleinen Kragen ausschneiden und auf den umgekehrten Tontopf kleben. Den Aufhängefaden durch die Kordelschlinge ziehen und durch die Holzkugel durchfädeln. Die Holzkugel wurde mit Gesicht versehen, oben steht nun der Aufhängefaden heraus. Nun noch als Haare ein paar Schuppen aufkleben und einen kleinen Filzstern zu oberst auflegen (mit einem tropfen Kleber festmachen).

Das kleine Tonzapfenkind kann auch noch viele Geschwister bekommen und man kann sie wie ein Mobile aufhängen.

Grundsätzliches zum Basteln mit Kindern

Sie möchten gemeinsam mit Ihrem Kind basteln. Nur zu. Aber damit es allen Freude macht, beherzigen Sie einige Punkte:

  • Perfektion ist nicht gefragt.
  • Arbeiten Sie gemeinsam - Sie machen die Arbeitsschritte, die Ihr Kind noch nicht beherrscht. Das Kind macht alles, was es schon machen kann; auch wenn das Ergebnis nicht perfekt ist.
  • Wenn manches noch fehlerhaft ist, sagen Sie lieber: "Schau mal, ob du diese Ecke auch noch anmalen kannst" und loben Sie das Kind für die Mühe.
  • Loben Sie mit Augenmaß.
  • Betonen Sie den Spaß am gemeinsamen Arbeiten.

Ein Kind von fünf Jahren kann sich eine gute Viertelstunde bis zwanzig Minuten konzentrieren, dann muss eine Pause her.

Tontöpfe für den Winter: Adventskalender mit Tontöpfen

Adventskalender mit Tontöpfen (Bild: adele sansone)

Ein kleines Dorf als Adventskalender

24 Tontöpfe werden ein kleines Adventsdorf

Material:

  • 24 Tontöpfe mit unterschiedlichem Durchmesser: von 1,5 cm bis maximal 5 cm
  • Acrylfarbe in verschiedenen Farben
  • Tonpapier in Rot und Gelb, Braun oder Grün
  • Stift zum Anzeichnen, Acrylmalstifte
  • Borstenpinsel, Schwämmchen
  • Kleber, Klebeband
  • Glitzerspray oder Glitzerkarton

 Anleitung:

Aus 24 Tontöpfchen wird ein Adventskalender gebastelt. Die Tontöpfe werden zu Häuschen, die gefüllt werden. Jedes erhält eine Nummer und ein Dach. Ein Kalenderdorf wartet in der Vorweihnachtszeit dann auf Ihr Kind. Das Basteln kann man ruhig gemeinsam mit dem Kind machen. Das steigert die Vorfreude.

  • Die verschieden großen Töpfe in beliebigen sanften Farben anmalen. Trocknen lassen.
  • Nun geht es ans Basteln der Dächer.
  • Sie zeichnen für die Dächer verschieden große Kreise auf das rote Tonpapier. Das kann man ruhig mit Hilfe von Gläsern, Rollen oder Ähnlichem machen. Die Kreise werden ausgeschnitten und dann bis zur Mitte eingeschnitten. Dann dreht man den Kreis zum Kegel, mal spitz, mal flacher und klebt das überstehende Papier fest. Am besten mit einer Wäscheklammer bis zum Trocknen fest klemmen.Wer besonders viel Fantasie hat, schmückt die Dächer mit Watteschnee oder Glitzerstreu.

Für die Fenster und Türen brauchen Kinder sicher Hilfe.

  • Auf farbigem Tonpapier zeichnet man für jedes Häuschen das passend große Türchen. Nicht vergessen, die Türen werden mit den Zahlen eins bis 24 versehen. Dann werden die Türchen ausgeschnitten und auf den entsprechenden Tontopf geklebt. Auf gelben Tonpapier werden die kleinen Fenster gezeichnet, ausgeschnitten und aufgeklebt. 

Die einfachere Variante besteht darin, Fenster und Türen auf den Tontopf direkt zu zeichnen und mit Stiften oder mit dem Pinsel aus zu malen.

Nach eigener Fantasie kann man die kleinen Häuschen auch noch mit Weihnachtsdekoration bemalen oder auch bekleben.

Damit ist die gemeinsame Bastelarbeit beendet, denn Befüllen und die Dächer aufsetzen muss der Erwachsene alleine.

Womit fülle ich so ein Kalenderdorf?

Geeignet für das Befüllen sind natürlich Süßigkeiten, aber auch Nüsse oder besonders nett auch der Spielzeug-Inhalt von Überraschungseiern oder ähnliche kleine Figuren. Richten Sie sich nach dem Geschmack Ihres Kindes. Die Dächer klebt man am einfachsten mit ablösbarem Klebeband fest.

Abschluss: Die Häuschen werden wie ein kleines Dorf auf einem passenden Tablett aufgestellt. Ein paar Tannenzweige oder etwas Moos als zusätzliches Dekor eignen sich hervorragend.

 

Adventskalender - mal genäht, mal gefilzt

Kinder basteln mit Tontöpfen

20150729_Tontoepfe_44 (Bild: spoe.neuhofen / Flickr)

Was man mit Tontöpfen noch machen kann

So wie es, "und dann kam Irma vormacht, kann man natürlich aus einer Kombination -

  • bemalte Eier
  • bemalte Tontöpfe

eine Unmenge von dekorativen und lustigen Figuren herstellen.

  • Statt Eiern kann man Holzkugeln verwenden. Diese als Köpfe bemalen, mit Wollzöpfchen bekleben und den Tontopf als passendes Outfit herrichten.
    Auf diese Art kann man Indianer, Cowboys, Astronauten etc. basteln. In die Holzkugeln einen Zahnstocher/Schaschlikstäbchen stecken und am Tontopf festkleben.
  • Wer gerne filzt, kann auch aus Filz eine passende Kugel formen und diese als Kopf verwenden.
  • So können Sie etwa auch einen kleinen Weihnachtsmann machen. Dazu den Topf passend in Rot bemalen. Den Topf umdrehen, breite Seite nach unten. Mit Watte oder Filzwolle den Saum des Mantels (Topfrand) bekleben. Eine Holzkugel passend mit Santa Claus Gesicht bemalen und einen Bart aufkleben. Aus rotem Filz die Mütze ausschneiden und gemeinsam mit den Haaren aufkleben.

Eine ganz andere Art Weihnachtsmann können Sie aber auch filzen.

 

Das ist wohl der ultimative Verwendungszweck eines neuen oder ausrangierten Blumentopfes aus Ton: Ein Blumentopfbrot backen. Ihre Kinder werden begeistert sein!

Adele_Sansone, am 26.09.2011
3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone/ (Was kann man Nadelfilzen? Schöne Arbeiten mit Filzwolle und Nadel)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (myboshi – Häkel-Mützen als Geschenktipp)
http://www.adele-sansone.com (Basteln für Weihnachten - Kerzen, Sterne und Schneeflocken)
https://pagewizz.com/10-geschenk-tipps-f (10 Geschenk-Tipps für Pflanzenfreunde)

Laden ...
Fehler!