Santa Claus aus Filz (Bild: a.sansone)

Das brauchen Sie als Material für einen gefilzten Weihnachtsmann

Die Weihnachtsmänner werden auf einer einfachen Grundfigur aufgefilzt, nämlich auf Styroporkegeln in den unterschiedlichsten Größen. Sie können diese ganz nach ihrem eigenen Geschmack auswählen.

  • 1 Styroporkegel pro Weihnachtsmann
  • Filzwolle in Rot
  • Filzwollreste in Weiß und Beige
  • Stecknadeln mit buntem Kopf (für die Augen)

 

 

Anleitung für den Weihnachtsmann aus Filz

Gearbeitet wird in der Nadelfilztechnik - für Anfänger => in diesem Artikel beschreibe ich ganz genau, wie man mit Filznadel und Filzwolle arbeitet

  • Die rote Filzwolle Schicht um Schicht um den Kegel festnadeln. Am oberen dünnen Ende des Kegels unbedingt den Kegel auf einer Fläche auflegen, damit man beim Nadeln nicht die Spitze abbricht.

 

  • Nun arbeite man das Gesicht von Santa Claus. Dazu legt man ein Stück gezupfter weißer Wolle auf die Filzunterlage und nadelt sie ein wenig in Form. (Geschickte können ihn auch direkt auf den rot ummantelten Kegel aufnadeln) Nun legt man den Bart auf den Kegel in der gewünschten Höhe auf und nadelt ihn vorsichtig fest.
  • Mit der beigefarbenen Wolle wird nun das Gesicht direkt aufgenadelt. Mit einem Strang gedrehter weißer Wolle den Haarkranz rundherumlegen. Schön aufnadeln.

Das Gesicht vom Weihnachtsmann fertigstellen.

Für die rote Knubbelnase nimmt man einen dünnen Strang Wolle, macht in der Mitte einen einfachen Knoten.

  • Nun wickelt man ein wenig Wolle darum und nadelt diese fest. Für eine kleine Kugel braucht man höchsten ein-, zweimal rundumwickeln.
  • Mit den Händen die Kugel noch ein wenig festrollen, ein paar Nadeleinstiche, dann passt es.
  • Die Knubbelnase mit ein paar Stichen im Gesicht festnadeln. Sie soll schön rund bleiben.
  • Als Augen nimmt man am besten dicke Stecknadelköpfe, die man schräg einsticht.
  • Den Bommel für die Weihnachtsmütze macht man wie die Knubbelnase, allerdings entsprechend größer. Ganz vorsichtig auf der Spitze festnadeln, damit das Styropor darunter nicht bricht.

Fertig ist ihr erster gemütlicher Weihnachtsmann.
Ist er gelungen? Ich hoffe es sehr.

Huch! Wie lange braucht man, um so einen Kerl gefilzt zu bekommen?

Keine Angst, Filzen ist keine Schwerstarbeit, aber auch keine Hexerei.

Mit ein bisschen Filzübung braucht man so zwischen einem Viertelstündchen bis zu einer halben Stunde. Das Herräumen und Vorbereiten dauert - jedenfalls bei mir - fast länger als dann das Filzen.

Zweimal oder mehr mal Santa Claus

Und weil es so schön und einfach war, wird gleich ein zweiter Claus daraus, nicht wahr? Damit man ein wenig wechseln kann, kann man den Mantel auch anders arbeiten.

Anleitung Variante zwei für Weihnachtsmann/Santa Claus

  • Die Wolle für die Ummantelung des Kegels auf der Filzunterlage flächig auflegen und ein wenig kreuz und quer nadeln. Weil es auch noch gut passt, kann man auf die gleiche Weise im Flachen Gesicht und Bart vornadeln.
  • Dann den Kegel nehmen, auflegen und die vorgefilzte Wolle flächig andrücken. Mit einigen Stichen anheften und erst dann vollflächig nadeln. Ich bevorzuge diese Technik, da man den Mantel dadurch dichter machen kann.
  • Ein bisschen Variation muss sein, oder? Darum bekommt dieser Santa Claus auch eine Hängebommelmütze. Dafür muss man den Zipfel der Mütze ebenfalls auf der Filzunterlage vornadeln.
  • Dann den Bommel annadeln oder mit ein paar Nähstichen annähen.
  • Ein bisschen Fingerspitzengefühl braucht man abschließend zum Anheften der Zipfelmütze am oberen Kegelrand.

Alles gutgegangen? Wunderbar. Gesicht mit Knubbelnase wie vorher fertigstellen. Jetzt haben wir schon der Cläuse zwei. Wer Spaß hat, der macht gleich eine ganze Reihe Weihnachtsmänner. Pfiffig genug sehen sie ja aus.

 

 

Hier sind sie. Darf ich vorstellen?

Santa Claus filzen (Bild: a.sansone)

... und Santa Claus mit Bommel

Claus aus Filz (Bild: a.sansone)

Wie aus einem Kegel ein Christbaum wird

Nach dem fünften Weihnachtsmann wird es schön langsam langweilig, meinen Sie? Im Ernst? Da hätte ich natürlich eine schöne Abwechslung anzubieten. Wie wäre es mit einem netten kleinen Weihnachtsbaum? Aus einem Kegel kann man nämlich noch mehr, als nur Nikoläuse, Weihnachtsmänner oder Santa Cläuse.

Material:

  • grüne Filzwolle
  • Reste gelber Filzwolle
  • Sterne zum Anheften
  • Stecknadeln mit dünnem Kopf

Anleitung für den Weihnachtsbaum:

  • Am besten Sie legen wieder auf der Filzunterlage die grüne Wolle zurecht. Schön dicht, damit es ein kuscheliger Baum wird. Flächig nadeln, am besten einmal ablösen und auch auf der Rückseite nadeln.
  • Nun den grünen vorgefilzten Mantel um den Kegel wickeln und festnadeln.
  • Als Dekor aus einem dünnen Strang gelber Wolle eine Girlande nadeln. Man kann aber auch ein goldenes Geschenkband nehmen. Das kann man mit ein paar Stecknadeln festpinnen.
  • Nun die Sternchen locker auf dem Bäumchen verteilen.

Wer mag, filzt noch einen Stern für die Christbaumspitze. Am besten auf einer Sizoflorlage.

Material für Christbaumschmuck (Bild: a.sansone)

fertiges Christbäumchen aus Nadelfilz (Bild: a.sansone)

Adele_Sansone, am 17.10.2014
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone/ (Was kann man Nadelfilzen? Schöne Arbeiten mit Filzwolle und Nadel)
http://pagewizz.com/static/uploads/de/module/image/2014/1... (5 Geheimnisse um Santa Claus und Weihnachtsmann)
http://pagewizz.com/static/uploads/de/module/image/2014/1... (Wie kam Rudolph, das Rentier zu Santa Claus?)

Laden ...
Fehler!