1. Tägliche Spaziergänge

Ja, man muss sich oft überwinden, aber im Herbst sollte man unbedingt jeder Möglichkeit nützen, Wege auch zu Fuß zurück zu legen. Herbstdepressionen werden vor allem wegen Lichtmangel ausgelöst, deswegen ist Tageslicht einfach die beste Medizin. Zumindest eine halbe Stunde täglich sollte man sich draußen bewegen. Also, inneren Schweinehund überwinden und ab nach draußen, denn eigentlich taucht gerade der Herbst unsere Gegenden in wunderschöne Paradiese und man kann viele Dinge unternehmen, die die Stimmung heben:

Tolle Drachen auf Amazon
Lenkdrachen
Lenkdrachen
Kastendrachen
Herbststimmung

Herbststimmung (Bild: ed2456 / Pixabay)

2. Tageslichtlampen und Lichttherapie

Das Tageslicht können Sie auch zusätzlich nachhause bringen. Es ersetzt war nicht die Bewegung an der frischen Luft, die natürlich gesund ist und trotzdem angestrebt werden sollte, aber hilft auf jeden Fall gegen den Lichtmangel. In Skandinavien ist es schon längst üblich in den dunklen Monaten Lampen mit Tageslicht, Vollspektrumlampen, an zu bringen. In besonders schweren Fällen von Herbstdepression kann generell eine Lichttherapie unter ärztlicher Aufsicht sinnvoll sein. 

Tageslichtlampen und Lichttherapie auf Amazon
LichttherapiegerätSpiral-TageslichtlampeTV - Unser Original 853 Tageslichtstandleuchte ...
Amazon Anzeige

3. Achten Sie auf richtige Ernährung

Gerade, wenn man eher deprimiert ist, neigt man zum Frust essen. Daher sollte man darauf achten, genügend Vitamine und Mineralien zu sich zu nehmen. Durch die fehlende Sonneneinstrahlung produziert der Körper weniger Vitamin D, das in Fisch zu finden ist. Dann gibt es natürlich auch spezielle Lebensmittel, die allgemein wegen einem hohen Magnesiumanteil als Stimmungsaufheller bekannt sind wie Bananen, Anis oder Hirse. Nudeln und Kartoffeln sollten auch am Menüplan stehen, denn sie enthalten Serotin, was die Stimmung aufhellt. Auch Schokolade macht glücklich, wenn sie in Maßen genossen wird. 

4. Bringen Sie Farben in Ihre Wohnung

Farben haben unsere Stimmung, vor allem Farben, die uns an die Sonne erinnern. Dekorieren Sie daher Ihre Wohnung in Orange und Rot: Tischdecken, Bettbezüge oder auch ein buntes Bild kann die Stimmung heben. Auch Ihre Kleidung sollten Sie anpassen. Viele Menschen schwören auch darauf, dass es hilft, wenn man das Badewasser mit Lebensmittelfarben dementsprechend einfärbt.

5. Heilpflanze Johanniskraut

Johanniskraut hat eine tolle Wirkung. Es kann schon die kleinsten Lichtreserven im Körper optimal ausnützen und Lichtmangel ausgleichen. Johanniskraut genießt man am besten als Tee, zwei Mal am Tag, morgens und abends. Auch die in Reformhäusern oder Apotheken erhältlichen Kapseln sind eine Alternative.

Johanniskrautöl st übrigens gut für die Haut, denn es wirkt straffend und hilft zusätzlich bei Verstauchungen und anderen kleinen Verletzungen.

6. Früher aufstehen

Auch wenn es schwer fällt, in den dunkleren Monaten sollte man sich früher aus dem Bett quälen, denn kurz vor dem Aufstehen verbrauchen wir viel Serotin, was in dieser Zeit ohnehin schon knapp ist. Leute, die früh aufstehen, leiden weniger oft an Depressionen.

Vitamine helfen, dass man in der Früh fitter wird. Auch Rosmarintee wirkt äußerst anregend am Morgen und hilft, dass man schneller munter wird.

7. Wellness

Leidet man an Herbstdepressionen, so kann ein Wellnessurlaub helfen, wieder in Schwung zu kommen. Oft reicht ein Wochenende in der Therme, oder man nimmt sich einfach etwas Zeit für Wellness zuhause. Nicht nur das Licht, sondern auch die Wärme vermissen wir in den Herbst- und Wintermonaten. Wärmewellnessbehandlungen sind daher empfehlenswert: Dampfbad, Sauna, Solarium, Hot Stones etc.

8. Feiern

Im Herbst liegen einige Feste an, die man feiern kann und feiern macht natürlich gute Laune. Halloween steht vor der Tür, also bietet sich eine Halloweenparty an. Natürlich kann man auch einmal Thanksgiving aus Amerika importieren und dafür eine tolle Dinnerfeier organisieren. Auch ohne Anlass, der Herbst bietet so viele schöne bunte Dekorationen und Früchte, die sich super als Partymottos eignen. Wie wäre es mit einer Kürbisparty mit Kürbisscones, Kürbissuppe, Kürbismuffins und vielleicht sogar Kürbisschnitzen? Werden Sie aktiv und organisieren Sie etwas!

Hier einige Kürbisrezeptideen:

Kürbis zum Kochen und Backen - tolle, einfache Rezepte und Warenkunde Kürbis

Kürbis-Chutney und verschiedene sambische Zubereitungsarten von Kürbis

Feiern im Herbst

Feiern im Herbst (Bild: PublicDomainPictures / Pixabay)

9. Lachyoga

Schon einmal von Lachyoga gehört? Lachen ist gesund. Es entspannt sämtliche Muskeln und macht fröhlich, somit ist eine Lachyogatherapie ideal gegen Herbstdepressionen. Lachyoga ist eine ganzheitliche Methode, bei der man verschiedene Techniken lernt, um richtig und unbeschwert zu lachen, wobei viele der Techniken und Übungen auf denen des klassischen Yogas basieren.

10. Ab in den Süden!

Wenn alles nichts hilft, so ist das beste Mittel gegen Herbstdepression eine Reise in den warmen Süden, wo genügend Sonne und Wärme vorhanden ist. Schon alleine die Buchung des Urlaubs kann die Stimmung heben, wenn man etwas hat, auf das man sich freuen kann.

Autor seit 4 Jahren
406 Seiten
Laden ...
Fehler!