Der gesunde Klassiker – Rezept für Gemüsesuppe

Gemüsesuppe lässt sich in vielen Varianten zubereiten. Für dieses Rezept bringe man 800 ml Wasser unter Zugabe der entsprechenden Menge Gemüsebrühe – dabei etwas weniger als auf der Packung angegeben verwenden, da die Suppe noch einkocht – zum Köcheln. Dann gibt man fünf in Scheiben geschnittene Karotten, einen gewürfelten Kohlrabi und einen in kleine Röschen geteilten Blumenkohl sowie 500 g frische Erbsen hinzu. Freunde der gesunden Knolle ergänzen die Gemüseauswahl um eine gehackte Knoblauchzehe. Das Ganze eine Viertelstunde lang garen lassen. Abschließend fein gehackte Petersilie zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Gemüsesuppe schmeckt auch sehr gut mit Zwiebeln (am Anfang in etwas Öl oder Butter andünsten und die Brühe aufgießen), Rosenkohl, Sellerie, Lauchzwiebeln, Kartoffeln, Paprika, Bohnen oder Mais. Wer es etwas schärfer will, gebe eine getrocknete oder frische Chilischote hinzu.

Rezept für Kartoffel-Sellerie-Suppe

Eine sehr wohlschmeckende und sättigende Suppe: Einfach eine Zwiebel in etwas Öl oder Butter andünsten und mit 800 ml Gemüsebrühe aufgießen. Fünf Kartoffeln und eine halbe Sellerieknolle – jeweils geschält und klein gewürfelt – in die heiße Brühe geben und eine Viertelstunde kochen. Dann die Suppe pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Noch schnell fünf Esslöffel saure Sahne oder Creme fraiche einrühren und etwas gehackte Petersilie darauf gestreut – fertig.

Deftig und würzig – Rezept für Zwiebelsuppe

Die Zwiebel ist ein in vieler Hinsicht besonderes Gemüse. Zwiebelsuppe ist ein deftiges und gesundes Gericht, das sich hervorragend zum Tunken von Weißbrot eignet. Man dünste 500 g in feine Scheiben geschnittene Zwiebeln mit einer gehackten Knoblauchzehe in etwas Butter oder Öl an und gebe 100 ml trockenen Weißwein hinzu. Das Ganze kurz einkochen lassen, abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken und falls gewünscht pürieren. Als Gewürze eignen sich auch Estragon oder frischer Schnittlauch.

Raffinierte Suppe – Rezept für feine Kürbiscremesuppe

Eine gewürfelte Zwiebel mit etwas Öl und Butter andünsten, 800 g fein geschnittenes Kürbisfruchtfleisch zugeben und mit 800 ml Gemüsebrühe aufgießen. Dann Deckel drauf und eine Viertelstunde dünsten. Anschließend die Suppe pürieren, unter Rühren noch einmal aufkochen lassen und fünf Esslöffel saure Sahne oder Creme Fraiche einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Ein Tipp am Rande: Kürbis harmoniert in Konsistenz und Geschmack perfekt mit Kartoffeln. Deshalb kann man ihn anteilig durch Kartoffeln ersetzen, beispielsweise 200 g Kürbis durch zwei Kartoffeln.

Suppe kann man sehr gut in größeren Mengen zubereiten und über mehrere Tage genießen. Dabei sollte man jedoch nicht jedes Mal den ganzen Topf erhitzen, sondern nur die jeweilige Portion – es empfiehlt sich die Mikrowelle oder ein kleiner Topf mit Deckel. So bleiben die Vitamine am Besten erhalten. Durch einen solchen Suppenvorrat spart man einerseits Zeit und (elektrische) Energie, andererseits gewinnen die meisten Suppen am Folgetag viel an Geschmack.

Autor seit 2 Jahren
42 Seiten
Laden ...
Fehler!