"Nürnberger Lebkuchen" haben eine lange Tradition - Rezept für Lebkuchen

Elisenlebkuchen haben sich aus Honigkuchen und Pfeffernüssen entwickelt, welche findige Klosterbrüder aus Franken bereits vor 600 Jahren buken. Die schmackhaften Lebkuchen sind bis auf die Oblate mehlfrei und werden aus gemahlenen und gehackten Nüssen und Mandeln gebacken. Zitronat, Orangeat und die typischen Lebkuchengewürze Zimt, Nelken und Kardamom geben dem traditionellen Weihnachtsgebäck seine spezielle Geschmacksnote. Die echten
"Nürnberger Lebkuchen" kann man auch heute noch bereits ab Oktober als Schokoladenlebkuchen oder Lebkuchen mit heller Glasur im Handel kaufen. Hier bekommen Sie ein Rezept für Elisenlebkuchen zum selber machen. 

 

Lebkuchen Rezept für 20 Stück: Zutaten Schockoladenlebkuchen

Man nehme für den Elisenlebkuchen-Teig: 

  • 20 Oblaten, Durchmesser 7 cm
  • 2 Eier
  • 150 g braunen Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Esslöffel Rum
  • ½ Teelöffel ZimtpulverElisenlebkuchen mit Zitronenglasur
  • ½ Teelöffel Lebkuchengewürz
  • 200 g geriebene Haselnüsse
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 75 g Orangeat, gewürfelt
  • 75 g Zitronat, gewürfelt
  • 1 Messerspitze Backpulver

Oblatenlebkuchen selber machen - Backanleitung

Die Eier werden in eine Schüssel aufgeschlagen und zusammen mit dem Rohrohrzucker so lange verquirlt, bis eine cremige Masse entstanden ist. Anstelle von Zucker kann man auch Honig verwenden. Nun gibt man das Salz und die Gewürze hinzu. In einer separaten Schüssel mischt man die gemahlenen Nüsse mit der Messerspitze Backpulver. Orangeat und Zitronat werden abgewogen und mit dem Messer kleiner gehackt. Das zusätzliche Zerkleinern hat den Vorteil, dass man vom Zitronat im Lebkuchen kaum etwas spürt, dieser jedoch deutlich nach Zitrone schmeckt. Man rührt die Zutaten unter die Eier-Zucker-Masse, welche danach noch streichfähig sein sollte. Ist sie zu fest, kann man sie mit Wasser weicher machen.

Oblatenlebkuchen backen - Man nehme braunen Zucker oder Honig

Elisenlebkuchen (Bild: G.Spalke)

Glasur für Lebkuchen - Klassisch: dunkle und helle Glasur

Mithilfe eines Messers werden die Oblaten nun bergartig mit Lebkuchenteig bestrichen und anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gesetzt. Man backt die Elisenlebkuchen 25 Minuten bei 160 – 180 Grad. Nach dem Abkühlen werden die Lebkuchen hell und dunkel glasiert. 

Rezept für dunkle Glasur 

  • Schokoladenglasur als Fertigprodukt oder
  • 1 Tafel schwarze Schokolade und
  • 25 g Kokosfett

 

Rezept helle Glasur 

  • 4 Esslöffel Puderzucker
  • wenig Zitronensaft

Hier wurde für die braune Glasur eine fertige Kuchenglasur verwendet, die im Wasserbad oder in der Mikrowelle geschmolzen wird. Alternativ kann man die dunkle Glasur aus Schokolade oder Blockschokolade selber machen, indem man die Schokolade zerbröckelt und zusammen mit dem Kokosfett im Wasserbad schmilzt und die Masse cremig rührt.

Die helle Glasur wird aus Puderzucker und Zitronensaft gerührt. Je dickflüssiger die Glasur ist, umso dicker und weißer wird die abdeckende Zuckerschicht. Die Lebkuchen werden mit den Glasuren bepinselt. Sie trocknen innerhalb von 30 Minuten. Viel Spaß beim selber machen!

Elisenlebkuchen backen - Backanleitung per Video

Weitere Artikel zum Thema Backen und Kochen

Sauerteig ansetzten

Gefüllte Teigtaschen

Dinkelbrot backen

Rezept Früchtebrot mit ganz viel Trockenobst

 

Autor seit 5 Jahren
9 Seiten
Laden ...
Fehler!